Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Zum diskriminierenden Begriff „Homophobie“

Donnerstag 28. April 2022 von Prof. Dr. Werner Thiede


Prof. Dr. Werner Thiede

Seit der deutsche Bundestag und viele andere Regierungen rund um den Globus die Öffnung der Ehe für Gleichgeschlechtliche beschlossen haben, genießen Schwule und Lesben nicht nur staatlichen, sondern oft sogar kirchlichen Segen. Jegliche Kritik an gleichgeschlechtlicher Praxis ist unabhängig von ihrer Motivation obsolet geworden. Das spiegelt sich insbesondere im Erfolg des Kunstbegriffs „Homophobie“, mit dem die Minderheit Homosexueller vor Diskriminierung geschützt werden soll. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sexualethik

Alles verloren und ewiges Leben gewonnen

Dienstag 26. April 2022 von Hilfsaktion Märtyrerkirche e.V.


Hilfsaktion Märtyrerkirche e.V.

Jemal wuchs als strenggläubiger Muslim in Äthiopien auf. Er verachtete die Christen und machte sich einen Spaß daraus, sie mit verwirrenden Fragen zu verunsichern. In Diskussionen kam er gerne auf schwer verständliche Bibelstellen zu sprechen, um bei seinem Gegenüber erst Zweifel an Gottes Wort zu wecken und dann den Koran als Quelle der „Wahrheit“ zu präsentieren. Schon als Achtklässler regte er seine muslimischen Mitschüler dazu an, Christen zum Islam zu „bekehren“. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Predigt über Markus 8,31-38: Jesus rettet aus der Todesnacht!

Samstag 23. April 2022 von Pastor Dietrich Klinke


Pastor Dietrich Klinke

Liebe Gemeinde, vor einigen Jahren besuchten wir einen Gottesdienst in Chemnitz in der Lutherkirche. Erstaunt las ich an der Vorderfront der Empore folgenden Satz: „Wir helfen dir, ein lebendiger Nachfolger von Jesus Christus zu werden.“ Das ist die sympathischste Form, einen Menschen zum Glauben an Jesus einzuladen. Weil sie mir so gut gefiel, habe ich sie eines Tages ausgedruckt und als Aufkleber an die Innenseite meiner Heckscheibe geklebt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Der Kölner Dom und die Spuren des Schöpfers in einer gefallenen Schöpfung

Freitag 22. April 2022 von Prof. Dr. Arthur Ernest Wilder-Smith (1915-1995)


Prof. Dr. Arthur Ernest Wilder-Smith (1915-1995)

Vor dem 2. Weltkrieg hatte ich oft Gelegenheit, den wunderschönen gotischen Kölner Dom zu besuchen. Jede freie Minute verbrachte ich dort, um dieses edle Beispiel der Architektur aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern. Die kühne Eleganz der Säulen und Pfeiler, das hohe, unvergleichliche Deckengewölbe, die beiden berühmten Türme, die mittelalterlichen Glasmalereien und die wunderbare Orgel. Wenn diese Orgel aufbrausend das riesige Bauwerk mit Musik erfüllte, dann musste ich an Jesaja 6 denken, wo der Prophet die Herrlichkeit seines Gottes sieht. Je mehr ich den Dom bewunderte, umso größer wurde auch meine Bewunderung für die Urheber dieses Werkes, die Architekten, Baumeister und Handwerker. Jahrhunderte wurde geplant und gearbeitet. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution

Sexuelle Vielfalt – Meinungsfreiheit wird weltweit zurückgedrängt

Dienstag 19. April 2022 von Johann Hesse


Johann Hesse

Laut Koalitionsvertrag will die amtierende Bundesregierung eine „vielfältige, tolerante und demokratische Zivilgesellschaft“ fördern. Unter der Überschrift „Queeres Leben“ wird deutlich, dass von dieser Vielfalt und Toleranz insbesondere die LSBTIQ-Szene profitieren soll. Um „Queerfeindlichkeit“ entgegenzuwirken, soll ein ressortübergreifender „Nationaler Aktionsplan für Akzeptanz und Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ erarbeitet werden. Unter anderem sollen demnach Schüler noch stärker über LSBTIQ-Anliegen aufgeklärt werden, die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld soll im Bundeshaushalt dauerhaft abgesichert werden, Regenbogenfamilien sollen in der Familienpolitik stärker verankert werden und geschlechtsspezifische und homosexuellenfeindliche Beweggründe in den Katalog der Strafzumessung des § 46 Abs. 2 StGB explizit aufgenommen werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sexualethik

Der Himmel öffnet sich – eine Osterbetrachtung

Samstag 16. April 2022 von Egmond Prill


Egmond Prill

Die Uhr zeigt kurz vor 4 Uhr. Mit meiner Reisegruppe bin ich früh aufgestanden. Nun hocken und stehen wir auf einem Berg weit oberhalb des Toten Meeres in Israel und schauen gespannt nach Osten auf die Berge von Moab, heute Jordanien. Noch fröstelt uns die Kühle der Nacht hier in der Wüste. Doch wir erwarten den Sonnenaufgang. Doch diesmal sieht es nicht so gut aus. Eine dunkle Wolkendecke liegt gegenüber auf dem Gebirge. Die Uhr zeigt an: noch wenige Augenblicke. Fotoapparate werden zur Hand genommen. Und plötzlich geschieht ein Wunder. Die dunkle Wolkendecke reißt einem Türspalt gleich auf. Die aufgehende Sonne bricht mit Licht und Wärme durch. Jetzt heißt es fotografieren. Nach etwa 15 Minuten schließt sich der Spalt, die Sonne ist verschwunden. Stunden später beim Baden im Toten Meer wird sie hell und heiß vom Himmel strahlen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Predigt zum Karfreitag über Luk 23,33-49

Donnerstag 14. April 2022 von Pfr. Dr. Hans-Gerd Krabbe


Pfr. Dr. Hans-Gerd Krabbe

Was für Worte fallen da auf Golgatha! Was für Worte hallen da zurück in diesem Steinbruch draußen vor den Toren Jerusalems! »Vater, vergib ihnen« – »Hilf dir selbst und hilf uns« – »Vater, in Deine Hände befehle ich meinen Geist!« Römische Soldaten tun ihr Werk und richten drei Männer zu einem gewaltsamen Tode. Auf damals brutalste Art und Weise werden drei hingerichtet: gekreuzigt. Über mehrere Stunden hängen sie da am Kreuz, manches Mal gar tagelang, bis dann der erlösende Erstickungstod endlich eintrat. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Stacheldrahtkerze – Karwoche 2022

Montag 11. April 2022 von Stacheldrahtkerze


Stacheldrahtkerze

Denn der Herr ist deine Zuversicht, der Höchste ist deine Zuflucht (Psalm 91,9).

Nigeria – 40 Bewohner des christlichen Dorfes Agunu Dutse im Bundesstaat Kaduna  wurden am 17. März in den Morgenstunden bei einem Überfall von Fulani-Militanten entführt. „Die Einwohner waren machtlos, sich zu wehren, weil die Bewaffneten hoch entwickelte Waffen benutzten. Die Zunahme der Gewalt und der Entführungen dauere inzwischen so lange, dass sie normal erscheine“ – so der Einwohner Philip John. (Quelle: Barnabas Fund + AKREF). Im Jahr 2021 wurden mehr als 10.366 Nigerianer von Terroristen getötet und über 2.900 entführt. In den ersten drei Monaten 2022 wurden mindestens 536 Nigerianer von Terroristen getötet (Quelle: Fides + AKREF).

Fürbitte: Beten wir, dass die Regierung endlich alles zur Rettung von Entführten unternimmt und die Entführer verfolgt und bestraft. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Gemeinde

Ein für allemal – und immer wieder neu. Kindertaufe und Konfirmation als Stationen auf dem Glaubensweg

Donnerstag 7. April 2022 von Prof. Dr. Rainer Mayer


Prof. Dr. Rainer Mayer

1. Wer ist Christ?

Zu dieser Frage gibt es verschiedene Definitionen. Wird man als Christ geboren? Das behauptete z.B. ein in Deutschland aufgewachsener Bundestagsabgeordneter islamischer Herkunft in einer Fernsehdiskussion. Er meinte, niemand könne etwas für seine Religion; der eine werde eben als Moslem, der andere als Christ geboren. – Das klingt tolerant und entspricht einer vielfach verbreiteten Ansicht in der Bevölkerung. Und doch, wenn das so stimmte, dann wäre man herkunftsmäßig an seine Religion gebunden und letztlich ebenso wenig dafür verantwortlich wie für die eigene Augenfarbe: Man ist eben so zur Welt gekommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Seelsorge / Lebenshilfe, Theologie

Nein, es geht nicht! – Ein Weckruf an Gemeinden und Leitungsverantwortliche in der EKD

Montag 4. April 2022 von Pfr. Gernot Spelsberg


Pfr. Gernot Spelsberg

Am 21. Oktober hat die badische Landessynode die „Synodale Erklärung zur Begegnung von Christen und Muslimen“ angenommen. Ein Mitglied der Vorbereitungsgruppe, der sich an Schrift und Bekenntnis orientiert, kommentierte zufrieden die vorausgegangenen Beratungen einer sehr unterschiedlich besetzten Arbeitsgruppe mit den Worten: „Es geht doch!“ Gernot Spelsberg antwortet darauf: „Nein, es geht nicht!“ Auftrag der badischen Landessynode war es, eine kurzgefasste, die unterschiedlichen Positionen möglichst integrierende Neufassung des stark in die Kritik geratenen „Gesprächspapiers“ des Oberkirchenrates zum christlich-islamischen Dialog zu erstellen. Der zentrale Satz darin lautete: „Wir glauben an denselben Gott“. Er „grundierte“ das ganze Papier. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie, Weltreligionen