Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Corona' Kategorie

66. Corona-Informationen von Hartmut Steeb

Montag 13. September 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Künftig werden Grundrechte von Impfungen abhängig gemacht. Dies ermöglicht die Fortdauer der „epidemische Notlage“. Offen ausgesprochen in erster Linie deshalb, weil man das Szenario unkomplizierter Rechtsverordnungen beibehalten will – nicht, weil man eine epidemische Notlage darstellen kann! (Der Bundesgesundheitsminister hatte sich noch am 5. August gegen die Fortdauer der epidemischen Notlage ausgesprochen Große Koalition über mögliche Verlängerung der Pandemienotlage uneinig (aerzteblatt.de); ebenso der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Erwin Rüddel (CDU), noch am 5. August – am 25. August stimmte er dann doch für die Verlängerung! Gesundheitsausschuss-Chef gegen Spahn-Plan! „Keine Notlage, kein Kollaps, kein Lockdown in Sicht“ – Politik Inland – Bild.de.). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik

Eine kurze Theologie des Gesichts (und der Masken)

Montag 6. September 2021 von Holger Lahayne


Holger Lahayne

Seit eineinhalb Jahren tragen wir im öffentlichen Leben häufig Gesichtsmasken. Nun, im Sommer, wurden die Vorschriften in vielen Staaten zwar gelockert, aber in Deutschland wie in Litauen werden wir wohl auch in den warmen Monaten vor allem in Geschäften Masken tragen müssen. Und beim Singen in Gottesdiensten sind sie – je nach Bundesland – meist immer noch Vorschrift (Stand Juli). Viele sehen in den Masken nur ein Stück Stoff vor Mund und Nase – sollten wir zu dieser geringen Einschränkung unserer Freiheit nicht gerne bereit sein, um Menschenleben zu bewahren? Muss man sich nicht ans Tragen von Masken gewöhnen wie an das Händewaschen? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Theologie

Der kirchliche Auftrag in Zeiten der Pandemie. Thesen der Konferenz Bekennender Gemeinschaften

Montag 23. August 2021 von Konferenz Bekennender Gemeinschaften


Thesen der Konferenz Bekennender Gemeinschaften (KBG) für die Gemeinden und Christen als Orientierung und Ermutigung zum gemeinsamen Gottesdienst und hoffnungsvoller Seelsorge besonders auch in Pandemiezeiten

1.) Auch und gerade in Zeiten der Pandemie hat die Kirche den in Jesus Christus begründeten Auftrag, das Evangelium von dem Gekreuzigten und Auferstandenen in Wort und Tat zu bekennen für die vom Virus bedrohten Menschen, die Kranken, die Sterbenden, die Geängstigten, die Leidenden und für alle, die im Dienst am Menschen stehen.

2.) Die Viruspandemie zeigt, wie unverhofft gefährdet und bedroht menschliches Leben ist. Fragen nach Ursprung und Bekämpfung des Virus treten in den Fokus. Aber auch Fragen nach Gott und seiner Weltregierung sowie nach dem Menschen und seiner Gesundheit und Unversehrtheit ergeben sich. Es ist die altbekannte Frage nach dem Leid in der Welt und wie das mit der Gerechtigkeit und Güte Gottes zusammengeht. Es sind auch Fragen wie die, nach dem Gerichtshandeln Gottes und ob in der Pandemie der Ruf Gottes zur Umkehr zu hören ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Kirche, Medizinische Ethik

Corona-Impfstoffe und die Verwendung embryonaler Zelllinien

Dienstag 17. August 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, sich nicht mit den neuartigen Corona-Impfstoffen impfen zu lassen.[1] Einer dieser Gründe wird auch von vielen Christen nur wenig oder gar nicht beachtet: die Verwendung embryonaler Zelllinien bei der Entwicklung, Produktion und Testung von mRNA- oder Vektor-Impfstoffen. Es ist schon länger bekannt, dass Impfstoffentwickler bei der Entwicklung, Produktion und Testung von Impfstoffen auf Zellklone von getöteten Embryonen zurückgreifen. Abtreibungswillige Frauen, abtreibende Ärzte und Impfstoffentwickler gehen hier eine unheilige Allianz ein. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik

62. Corona Informationen von Hartmut Steeb (24.6.2021)

Dienstag 29. Juni 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Die „Bundesnotbremse“ ist in einer Woche außer Kraft. Das ist gut so. Freilich hat das keine nachhaltige Bedeutung, weil es ohnehin im Land nirgendwo mehr die Inzidenzen über 100 gibt, die automatisch die Notbremsenregelungen in Kraft gesetzt hätten. Die „epidemische Notlage“ wird freilich nach heutigem Stand erst einmal bis zum 30. September fortdauern, obwohl es dafür keine Fakten gibt sondern nur Befürchtungen und Schätzungen. Dass Grundrechte auf Verdacht eingeschränkt werden können, ist eine neue Dimension in unserer Gesellschaft, die genug Anlass zur Sorge gibt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik

61. Corona-Informationen vom 7.6.2021

Dienstag 8. Juni 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Prognosen bleiben gewagt. Auch jene Prognose, dass es früher oder später zu einer „Corona-Vergangenheitsbewältigung“ kommen werde, wie das Thomas Maul bei Reitschuster beschreibt. Wir werden sehen. Das Lesen kann jedenfalls auch ein wenig Hoffnung verbreiten:
Die Corona-Vergangenheitsbewältigung wird kommen – und viele kalt erwischen – reitschuster.de. Vera Lengsfeld hat auf der Demonstration für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit in Schmalkalden erläutert, dass sich die Lage seit einem Jahr nicht wesentlich verändert hat: Rede auf der Demo für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit in Schmalkalden – Vera Lengsfeld (vera-lengsfeld.de) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

Kirche, Corona und Staat: Man muß Gott mehr vertrauen als den Menschen

Donnerstag 27. Mai 2021 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung des Vortrages.

1. Die „Oberen“ in der Bibel

„Es ist gut, auf den Herrn vertrauen und nicht sich verlassen auf Fürsten“ (Ps 118,9). „Verlasset euch nicht auf Fürsten; sie sind Menschen, die können ja nicht helfen. Denn des Menschen Geist muß davon, und er muß wieder zu Erde werden; dann sind verloren alle seine Pläne“ (Ps 146,3; vgl. Jes 31,3).

Fürsten sind Menschen. Ihre Pläne sind vergänglich wie von allen Normalsterblichen. Auch Fürsten sind auf Hilfe angewiesen. Sie sind sterblich und werden vor demselben Richter stehen wie alle Menschen. Das mag selbstverständlich klingen. Es war aber die biblische Offenbarung, die uns zu diesem Realismus geholfen hat. Ein realistischer, und d.h. immer auch: ein kritischer Blick auf die Obrigkeiten ist nämlich überhaupt nicht selbstverständlich. Und je mehr die Kenntnis der biblischen Offenbarung verloren geht, desto vertrauensseliger sind viele Menschen gegenüber der Obrigkeit. Je stärker das Christentum in Europa zurückweicht, desto stärker wird der Staat. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche

Muss ich mich als Christ aus Nächstenliebe impfen lassen?

Montag 19. April 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Der gesellschaftliche Druck, sich impfen zu lassen, wird in den kommenden Monaten erheblich zunehmen. Wir sollen uns nicht nur zum Selbstschutz impfen lassen, sondern auch aus Solidarität gegenüber unseren Mitmenschen. Dem Appell an unsere Solidarität mit den Mitbürgern entspricht in kirchlichen Kreisen der Verweis auf die Nächstenliebe. So antwortete Bischöfin Kirsten Fehrs gegenüber dem Hamburger Abendblatt auf die Frage, ob sie sich impfen lassen werde: „Ja, auf jeden Fall. Es ist ein Aspekt der Nächstenliebe.“ Ließen wir uns impfen, könnten wir dadurch den Tod von Tausenden und den Zusammenbruch des Gesundheitssystems verhindern: „Mit einer Impfung verhinderst du das und schützt außerdem dich selbst.“[1] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Corona

55. Corona-Infos von Hartmut Steeb

Montag 15. Februar 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Sachlich und sehr hilfreich ist der Überblick bei „Medrum“ zu wesentlichen Fakten der „Pandemiepolitik“ Coronatote im Ländervergleich und Kritik an Pandemiebekämpfung | MEDRUM. Bekannt ist, dass der Virologe Streeck etwas kritischer auf die Situation schaut und lieber mit dem Skalpell statt mit dem Hammer handeln würde. Hier erneut in der FAZ Streeck über Lockdown: „Die Entscheidungen sind politisch, nicht wissenschaftlich“ (faz.net). Streeck: Scharfe Kritik und Appell an Politik – „andere Sichtweise ignoriert“ – FOCUS Online. Der von Angela Merkel bewusst nicht eingeladene Virologe Prof. Dr. Klaus Stöhr – er war vom Hamburger Ersten Bürgermeister Tschentscher vorgeschlagen – analysiert die bisherige Strategie der Bundesregierung Corona: Angela Merkels Strategie von Virologe deutlich kritisiert – „Illusorisch“ | Politik (merkur.de). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Corona, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

Corona-Infos von Hartmut Steeb

Dienstag 17. November 2020 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Nun haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten also den nächsten Lockdown beschlossen (über die Begrifflichkeit kann man sich streiten; die Summe der Beeinträchtigungen darf man aber gewiss so werten, auch wenn der Begriff in der Verlautbarung der Bundesregierung nicht auftaucht). Dabei ist daran zu erinnern, dass diese Beschlüsse noch keine Rechtsverbindlichkeit haben. Vieles davon muss erst von den Ländern beschlossen werden. Ob die Einmütigkeit, die der Beschluss vorgibt, hält, wird man sehen. Oft liegen ja dann in den Einzelheiten auch die Stolpersteine und Tücken. Ich nenne nur mal: Wo fängt privat an und was ist dienstlich? Gehören Bildungsveranstaltungen auch zu den untersagten Versammlungen? Wann und wo wird es eine Maskenpflicht geben? Was ist mit Familienzusammenkünften (darf ich also mit meinen Kindern und Enkel Geburtstag feiern, auch wenn wir weit über 10 Leute sein werden und aus mehr als zwei Haushalten? – aber vielleicht kommt in diesem Metier der Verhandlungsführer auch solches Familiendenken kaum mehr vor). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik, Seelsorge / Lebenshilfe