Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Corona' Kategorie

COVID-19-Impfstoffe und fetale Zelllinien

Freitag 14. Januar 2022 von Prof. Dr. med. Paul Cullen


Prof. Dr. med. Paul Cullen

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass bei den Corona-Impfstoffen „Zellen aus abgetriebenen Kindern irgendeine Rolle spielen“. Was es mit diesen Zellen auf sich hat oder welche Rolle sie spielen, bleibt meist im Ungefähren. In der katholischen Welt hat der Vatikan, und sogar Papst Franziskus persönlich, trotzdem die Verwendung der Impfstoffe befürwortet. Im Weltepiskopat gab es aber auch kritische Stimmen, insbesondere von US-amerikanischen und polnischen Bischöfen.[1],[2] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Lebensrecht

Von Angesicht zu Angesicht – Aspekte des Maskentragens

Montag 10. Januar 2022 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

„Jetzt hat es ein Gesicht!“ rief meine Klarinettenlehrerin einst, als mein Vorspiel endlich ihr Gefallen fand. Wenn etwas ein Gesicht hat – ein Standpunkt, eine Figur, eine Musik usw. –, dann ist es unterscheidbar, individuell und persönlich. Nur mit Gesicht entsteht ein Charakter. Gesichtslos ist seelenlos, unpersönlich („08/15“): eine Schaufensterpuppe, eine Schublade. In vorliegenden Artikel werden 1. medizinische, 2. psychosoziale, 3. theologisch-kirchliche und 4. politische Aspekte des Maskentragens besprochen. Am Ende erfolgen 5. ein paar praktische Ratschläge für Gemeindeleitungen und -glieder. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik

Gottesdienst in Zeiten von Corona

Sonntag 26. Dezember 2021 von Pfr. Dr. Gottfried Martens


Pfr. Dr. Gottfried Martens

Als ich gerade angefangen hatte, diesen Beitrag zu schreiben, erreicht mich die Nachricht, dass die Mutter eines afghanischen Kirchenasylanten an Covid 19 gestorben ist. Vor sieben Jahre hatte er sich in Schweden taufen lassen, hatte seitdem vergeblich um ein Aufenthaltsrecht in Schweden gekämpft und musste jetzt nach sieben Jahren als engagierter Christ vor seiner Abschiebung nach Afghanistan aus Schweden nach Deutschland fliehen. Immer hatte er gehofft, seine Mutter noch einmal sehen zu können. Jetzt ist es zu spät. Ich habe aufgehört zu zählen, wie viele enge Familienangehörige von Gliedern unserer Gemeinde im Iran und Afghanistan seit dem vergangenen Jahr an Covid 19 gestorben sind – die meisten jünger als ich und wenige Tage vor ihrer Erkrankung noch ganz gesund. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Kirche

Große Freude – Der Retter ist da! (Predigt über Lukas 2,8-14)

Samstag 18. Dezember 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Manchmal treffen auch die großen Nachrichtenmagazine voll ins Schwarze. So der „Stern“ in seiner Weihnachtsausgabe vom vergangenen Jahr. Eine Krippenszene auf dem Titelblatt: Maria, Josef und die Engel umringen den Heiland in der Krippe. Die Weisen knien vor dem Erlöser und bringen ihre Geschenke. Doch die Weisen müssen aus Mesopotamien über Mainz nach Bethlehem gezogen sein, denn sie bringen nicht Gold, Weihrauch und Myrrhe, sondern eine Ampulle mit einer chemischen Substanz aus dem Hause BioNtech/Pfizer. Ob der Erlöser der Menschheit sich über dieses Geschenk gefreut hätte? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Predigten / Andachten

Kirche kritisiert Pfarrer nach Rede bei Corona-Protesten

Freitag 10. Dezember 2021 von idea e.V.


idea e.V.

Sonneberg/Erfurt/Quedlinburg (IDEA) – Scharfe Kritik am Vorsitzenden des Thüringer Pfarrvereins, Martin Michaelis (Quedlinburg), ist in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) laut geworden. Anlass ist eine Rede von Michaelis bei den Protesten gegen staatliche Corona-Maßnahmen im thüringischen Sonneberg. Die Demonstration fand am 5. Dezember statt. An ihr nahmen laut Polizeiangaben rund 1.000 Personen teil. Wie Michaelis gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA mitteilte, hatte die „Initiative von Heilberufen“ zu der sogenannten „Lichterketten-Aktion“ eingeladen. Die Initiatoren hätten ihn angefragt, nachdem der Superintendent des Kirchenkreises Sonneberg, Thomas Rau (Mogger), eine Beteiligung aller Pfarrer des Kirchenkreises abgelehnt hatte.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Kirche

„Unsere Türen sind für alle offen“

Donnerstag 2. Dezember 2021 von Holger Lahayne


Holger Lahayne

Mitte September wurde in Litauen landesweit und verbindlich der „Pass der Möglichkeiten“ (Galimybiu pasas) eingeführt. Ähnlich den 3G-Regeln in Deutschland können Inhaber dieses Passes (meist auf dem Smartphone), die gegen Covid-19 geimpft, genesen oder getestet sind, Veranstaltungen aller Art besuchen, ins Kino, Restaurant usw. gehen. Nur mit dem Pass gelangt man außerdem in größere Geschäfte. Wer keinen Pass hat, kommt nur in kleinere und mittelgroße Supermärkte sowie Apotheken. Gegen diesen Pass, der keine klare gesetzliche Grundlage hat, liegt inzwischen eine Verfassungsbeschwerde mehrerer Dutzend Parlamentarier vor. Ob Tests durch die Arbeitnehmer in Zukunft selbst bezahlt werden müssen, wie ein jüngst verabschiedetes Gesetz vorsieht, ist noch offen. Der Staatspräsident erwägt ein Veto. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Kirche

Gott schließt niemanden aus – wir auch nicht! Der Zugang zum Gottesdienst muss für alle frei bleiben.

Donnerstag 25. November 2021 von Wir schließen niemanden aus.


Wir schließen niemanden aus.

1.) Wir bekennen uns zu Grundgesetz und Religionsfreiheit!

Als christliche Kirchen und Gemeinden blicken wir dankbar auf die über 70-jährige Geschichte des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland zurück. Es hat uns sowohl die Freiheit des Glaubens und Bekenntnisses als auch die ungestörte Religionsausübung garantiert (Artikel 4 GG, Absatz 1 und 2). Auch als Christen, die bis 1989 unter den Bedingungen der DDR lebten, wissen wir die Bedeutung realer Glaubensfreiheit in der Bundesrepublik desto mehr zu schätzen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche

Von der einigen Obrigkeit Gottes – Der Gottesdienst als unverzichtbare Wesensform geistlichen Lebens

Dienstag 23. November 2021 von Pfr. Martin Michaelis


Pfr. Martin Michaelis

I Grundsatzfragen

1. Zuständigkeiten, Rechte und Pflichten – Die Zwei-Reiche-Lehre Martin Luthers[1]

Martin Luther unterscheidet zwischen den zwei Regierweisen Gottes, der weltlichen und der geistlichen. Um nicht in ein banales Schubladendenken zu verfallen, welches weltliche und geistliche Gegebenheiten jeweils einsortiert, um die Schubladen dann zwecks Einstellung weiteren Nachdenkens zuschieben zu können, bedarf es einer genauen Sichtung, auch und besonders der Voraussetzung der von Martin Luther vollzogenen Unterscheidung. Es sind keinesfalls zwei einfach voneinander abzugrenzende Bereiche, die man womöglich gar weltlichen Institutionen, wie Staat und Kirche, oder Berufsgruppen bzw. -ständen zuordnen könnte, sondern sind zwei Handlungsweisen Gottes, mit denen ER herrscht.[2] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Kirche, Theologie

Von der Pfizer-Impfung, Zelllinien und Aufrichtigkeit

Montag 22. November 2021 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Nun also doch. Lange Zeit war nicht ganz klar, ob der Pharmakonzern Pfizer bei der Produktion und/oder Testung seines Corona-Impfstoffs humane embryonale Zelllinien verwendet oder nicht – Zelllinien also, die aus dem Gewebe abgetriebener Kinder gewonnen wurden. Diese Frage muss nun wohl mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Melissa Strickler, (inzwischen Ex-)Pfizer-Mitarbeiterin, gab Anfang Oktober 2021 ein Interview mit Project Veritas, in dem sie von E-Mails hochrangiger Pfizer-Angestellter berichtete, die darüber diskutieren, ob – und wenn ja, in welchem Ausmass – die Öffentlichkeit über diese Tatsache informiert werden solle. Der E-Mail-Wechsel fand im Februar 2021 statt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

68. Corona Informationen von Hartmut Steeb vom 28. Oktober 2021

Donnerstag 28. Oktober 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Ich entdecke, dass ich inzwischen selbst zum großen Zweifler geworden bin, zum Zweifler immer dann, wenn die Bundesregierung etwas ankündigt. Darum habe ich nicht mit einem Freudenschrei oder Sondernewsletter reagiert, als die Nachricht auftauchte, Jens Spahn wolle die Pandemielage für beendet erklären bzw. durch die Nicht-Verlängerung der Maßnahmen auslaufen lassen: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik