Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Georg Huntemann, Die Zerstörung der Person (Text von 1981 – unverändert aktuell!)

Freitag 2. Februar 2024 von Prof. Dr. Georg Huntemann


Prof. Dr. Georg Huntemann

Auszug aus:
Georg Huntemann: Die Zerstörung der Person. Umsturz der Werte, Gotteshaß der Vaterlosen, Feminismus; Bad Liebenzell: Verlag der Liebenzeller Mission 1981, 117 S.

Wiedergegeben werden die ersten Seiten des Buches (S. 9–17; Hervorhebungen im Original).

Im Prozeß der Auflösung

Es war einmal ein christliches Abendland. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik, Kirche, Sexualethik

Kirchenkrise und (strukturelle) Sofortmaßnahmen

Mittwoch 31. Januar 2024 von Andreas Späth


Die Ortsgemeinde ist in der Krise. Das ist unübersehbar. Die meisten Gottesdienstgemeinden sind derartig überaltert, dass statistisch gesehen in spätestens 20 Jahren kaum Gottesdienstbesucher mehr da sein werden. Viele Gemeindehäuser haben nur noch die Funktion von Volkshochschulen und bieten ein günstiges Raumangebot für alles Mögliche, Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Pfr. Dr. Bernhard Rothen: Offener Brief an die Schweizerische Bundespräsidentin, Anfang 2024

Montag 29. Januar 2024 von Pfr. Dr. Paul Bernhard Rothen


Pfr. Dr. Paul Bernhard Rothen

Eine weitere Seite im Buch des realen Lebens in unserem mit viel Gutem begabten Land

Ein Offener Brief an unsere Bundespräsidentin

In den ersten Tagen des neuen Jahres 2024

Ehrenwerte Frau Bundespräsidentin!

In Ihrer Neujahrsansprache haben Sie das vor uns liegende Jahr verglichen mit einem „Buch mit leeren Seiten, die wir gestalten können“, und haben gesagt, das sei „ein schöner Gedanke“, der uns helfe, das Gefühl der eigenen Ohnmacht zu überwinden. Von der Vorstellung einer offenen Zukunft versprechen Sie sich selber und uns allen eine frische Zuversicht.

Darf ich Ihnen auf Grund meiner Lebenserfahrung als ein Pfarrer, der das Geschick unseres Landes im Licht der biblischen Botschaft zu bedenken gelernt hat, widersprechen? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Ein Neujahrslied: „Nun laßt uns gehn und treten“ (Paul Gerhardt)

Donnerstag 4. Januar 2024 von Stefan Felber


1. Nun laßt uns gehn und treten
mit Singen und mit Beten
zum Herrn, der unserm Leben
bis hierher Kraft gegeben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Ernestine von Trott zu Solz (1889–1982): Unerwünscht

Samstag 23. Dezember 2023 von Ernestine von Trott zu Solz


Man wollte dich nicht.
Es wurde allerlei gemacht,
damit du nicht ins Leben treten solltest.
Und dann bist du doch gekommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Abtreibungspille Mifegyne rückgängig machen: Warum?

Freitag 22. Dezember 2023 von Sonja Dengler


Dem Phänomen, warum die Schwangeren den Giftcocktail Mifegyne zur Abtreibung einnehmen – und dann schon bald darauf genau darüber verzweifelt weinen und uns anrufen (nachdem sie im Internet nach Hilfe suchten), sind wir noch nicht endgültig auf die Spur gekommen.

Wir führen es darauf zurück, dass es vielfach Frauen sind, die nicht gelernt haben, Druck auszuhalten und dass der Druck VOR der Einnahme derart groß ist, dass sie nachgeben, nicht mehr weiter nachdenken wollen, und es schnell hinter sich bringen wollen, damit endlich Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Die drei Märtyrer von Malatya: Leben, Sterben und eine theologische Einordnung

Mittwoch 20. Dezember 2023 von Wolfgang Häde


Wolfgang Häde

Am 18. April 2007 wurden in der osttürkischen Provinzhauptstadt Malatya drei Christen brutal ermordet: die Türken Necati Aydın und Uğur Yüksel, sowie der Deutsche Tilmann Geske. Tilmann Geske war von 1982–1987 Student der STH Basel (damals noch «FETA»).

Mit Tilmann überschnitt sich meine eigene Zeit an der FETA. Ein Jahr spielten wir gemeinsam im kleinen Streichorchester. Später traf ich ihn als Missionar wieder in Malatya, wo wir unsere Verwandten besuchten. Necati Aydın war nämlich mit der Schwester meiner türkischen Frau verheiratet. Uğur Yüksel kam als Student nach İzmit, im Westen der Türkei. Er besuchte als neuer Christ ein paar Monate unsere kleine Gemeinde, bevor er in seine Heimat im Osten zurückkehrte. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Kirche

Weihnachtsbräuche und das Alte Testament

Montag 18. Dezember 2023 von Prof. Dr. Benjamin Kilchör


Prof. Dr. Benjamin Kilchör

Immer wieder hört man, der Weihnachtsbaum sei ein heidnischer Brauch. Auch begegnen uns in Krippenbildern und Weihnachtsgeschichten Elemente, die in den Evangelien gar nicht erwähnt werden, z.B. Ochs und Esel. Doch wenn man sich damit befasst, woher diese Bräuche kommen, erkennt man schnell, dass dahinter mehr Bibel steckt, als man denkt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Kirche

Martin Luther: Predigt am 1. Sonntag des Advents (aus Matthäus 21,1–9)

Sonntag 3. Dezember 2023 von Martin Luther (1483-1546)


Martin Luther (1483-1546)

Da sie nun nahe bei Jerusalem kamen an Bethphage an den Ölberg, sandte Jesus seiner Jünger zwei, und sprach zu ihnen: Gehet hin in den Flecken, der vor euch liegt, und bald werdet ihr eine Eselin finden angebunden und ein Füllen bei ihr; löset sie auf und führet sie zu mir. Uns so euch jemand etwas wird sagen, so sprechet: Der Herr bedarf ihrer; so bald wird er sie euch lassen. Das geschah aber alles, auf das erfüllet würde, dass gesagt ist durch den Propheten, der da spricht: Saget der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir sanftmütig und reitet auf einem Esel und auf einem Füllen der lastbaren Eselin. Die Jünger gingen hin und taten, wie ihnen Jesus befohlen hatte, und brachten die Eselin und das Füllen, und legten ihre Kleider darauf und setzten ihn darauf. Aber viel Volks breitete die Kleider auf den Weg; die anderen hieben Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Das Volk aber, dass vorging und nachfolgte, schrie und sprach: Hosianna dem Sohn Davids; gelobet sei, der da kommt in dem Namen des Herrn, Hosianna in der Höhe! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Was im letzten Gericht zählt: Predigt zum Ewigkeitssonntag aus Mt 25,31-46

Dienstag 28. November 2023 von Pastor Dr. Stefan Felber


Pastor Dr. Stefan Felber

Lieder: Wachet auf, ruft uns die Stimme; Wir warten dein, o Gottes Sohn

Lesung aus Mt 25,31-46:

31 Wenn aber der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit, und alle Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit, 32 und alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet, 33 und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein