Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Muss ich mich als Christ aus Nächstenliebe impfen lassen?

Montag 19. April 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Der gesellschaftliche Druck, sich impfen zu lassen, wird in den kommenden Monaten erheblich zunehmen. Wir sollen uns nicht nur zum Selbstschutz impfen lassen, sondern auch aus Solidarität gegenüber unseren Mitmenschen. Dem Appell an unsere Solidarität mit den Mitbürgern entspricht in kirchlichen Kreisen der Verweis auf die Nächstenliebe. So antwortete Bischöfin Kirsten Fehrs gegenüber dem Hamburger Abendblatt auf die Frage, ob sie sich impfen lassen werde: „Ja, auf jeden Fall. Es ist ein Aspekt der Nächstenliebe.“ Ließen wir uns impfen, könnten wir dadurch den Tod von Tausenden und den Zusammenbruch des Gesundheitssystems verhindern: „Mit einer Impfung verhinderst du das und schützt außerdem dich selbst.“[1] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Karfreitagspredigt über Matth. 27,15–26: Jesus und Barabbas

Donnerstag 1. April 2021 von Thomas Karker


Thomas Karker

 . . . und da sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: „Welchen wollt ihr, dass ich euch losgehe? Barabbas oder Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Messias?“ . . . Sie sprachen: „Barabbas.“ Pilatus sprach zu ihnen: „Was soll ich denn machen mit Jesus, von dem gesagt wird, es sei der Messias?“ Sie sprachen alle: „Lass ihn kreuzigen!“ . . . Da stehen sie einander gegenüber, die beiden Söhne des Vaters. Auf der einen Seite Barabbas, d. h. zu Deutsch: Sohn des Vaters. Von ihm erzählt die Bibel, dass er ein Mörder war, ein politischer Aufrührer, ein Zelot, einer, der gegen die bestehende Ordnung stand. Es war der Vertreter der Gewalt, des Umsturzes, der Revolution. Es war der Sohn des Vaters, der gezeichnet war mit dem Zeichen des Kain. Auf der anderen Seite steht Jesus, der einzigartige Sohn des Vaters. Er ist nicht der Vertreter der Macht, sondern der Zeuge der Liebe. Sein Ruf heißt nicht: Umsturz durch blutige Revolution, wie bei Barabbas. Sein Ruf heißt: Erneuerung des Menschen und dadurch Erneuerung der Welt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Predigten / Andachten

Covid-19 und mRNA-Impfstoffe – eine kleine Orientierungshilfe

Freitag 26. März 2021 von Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V.


Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V.

Mit einer außerordentlichen Anstrengung sind in der Pharmaforschung angesichts des Infektionsgeschehens durch das SARS-CoV-2-Virus (Corona-Virus) Impfstoffe entwickelt und produziert worden. SARS-CoV-2 kann die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen. Nach erfolgter Zulassung durch beschleunigte Verfahren sollen möglichst große Teile der Bevölkerung durch Impfung mit den entsprechenden Seren gegen SARS-CoV-2 immunisiert werden. Hier sollen einige wichtige Informationen zusammengestellt werden, die für die Beurteilung des Nutzens und der Gefahren der Impfstoffe wichtig sind. Welche Arten von Impfstoffen gibt es? Wie funktionieren die neuen mRNA-Impfungen? Und was bedeutet Immunität? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

55. Corona-Infos von Hartmut Steeb

Montag 15. Februar 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Sachlich und sehr hilfreich ist der Überblick bei „Medrum“ zu wesentlichen Fakten der „Pandemiepolitik“ Coronatote im Ländervergleich und Kritik an Pandemiebekämpfung | MEDRUM. Bekannt ist, dass der Virologe Streeck etwas kritischer auf die Situation schaut und lieber mit dem Skalpell statt mit dem Hammer handeln würde. Hier erneut in der FAZ Streeck über Lockdown: „Die Entscheidungen sind politisch, nicht wissenschaftlich“ (faz.net). Streeck: Scharfe Kritik und Appell an Politik – „andere Sichtweise ignoriert“ – FOCUS Online. Der von Angela Merkel bewusst nicht eingeladene Virologe Prof. Dr. Klaus Stöhr – er war vom Hamburger Ersten Bürgermeister Tschentscher vorgeschlagen – analysiert die bisherige Strategie der Bundesregierung Corona: Angela Merkels Strategie von Virologe deutlich kritisiert – „Illusorisch“ | Politik (merkur.de). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

Den Menschen überwinden – die neue Weltreligion einer globalistischen Anthropologie

Donnerstag 4. Februar 2021 von Christina Tamburini


Christina Tamburini

„Wir Transhumanisten haben uns ein klares und ehrgeiziges Ziel gesetzt: in unserem Land die Bedingungen für eine moralische und intellektuelle Revolution von prometheischer Ausrichtung zu schaffen. Wir möchten Italien und Europa als Protagonisten einer neuen Phase technologischer, wissenschaftlicher, industrieller, kultureller, aber auch biologischer Entwicklung sehen – Verlängerung des Lebens, Verlangsamung des Alterungsprozesses, Gesundheit der Bürger, physische und psychische Aufwertung von Behinderten und Nichtbehinderten, sogar über die Grenzen unserer derzeitigen biologischen Struktur hinaus.[…] Die Kardinalidee des Transhumanismus lässt sich in einer Formel zusammenfassen: Es ist möglich und wünschenswert, von einer Phase blinder Evolution zu einer Phase bewusster, selbstgesteuerter Evolution überzugehen. Wir sind bereit, das zu tun, was die Wissenschaft heute möglich macht: unser Schicksal als Spezies in die eigenen Hände zu nehmen. Wir sind bereit, die Herausforderung anzunehmen, die sich aus den Ergebnissen der Biotechnologie, der Kognitionswissenschaft, der Robotik, der Nanotechnologie und der künstlichen Intelligenz ergibt, und diese Herausforderung auf eine politische und philosophische Ebene zu bringen, um unserem Weg einen Sinn und eine Richtung zu geben.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Safties, seid fair!

Donnerstag 28. Januar 2021 von Pfr. Dr. Theo Lehmann


Pfr. Dr. Theo Lehmann

Als reisender Evangelist ist man vielfältigen Gefahren ausgesetzt. Ich meine nicht bekehrungsscheue Pastoren, durchgelegene Folterbetten und Veranstalter, die einem kein Abendbrot geben usw. Das sind ja chronische Erscheinungen, die man ertragen oder durch Berufswechsel umgehen muss. Was ich meine, sind epidemieartig grassierende Gefahren, die sich wellenartig ausbreiten und sämtliche theologische Strömungen überschwemmen. Beispiel: die Saftschwemme. Wo man auch zum Abendmahl zusammenkommt, kommt statt Wein Saft auf den Tisch. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Der Retter ist da – ein Weihnachtslied

Samstag 19. Dezember 2020 von Astrid Borower


Astrid Borower

Ich hab‘ mich in Schuld und in Sünde verstrickt.
Ein aufrechter Mensch sein, ist mir nicht geglückt.
Die anderen haben längst schon ihr Urteil gefällt:
Dich wollen wir nicht, hau ab aus unsrer Welt!
Ich suchte nach einem, der mich retten kann
und kam bei dem Kind in der Krippe dann an,
und ich dachte, dies Baby, was kann es schon tun?
Ich bin verloren. Ich bin verloren… Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Corona-Informationen vom 2. Dezember 2020

Donnerstag 3. Dezember 2020 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Was hat sich nicht alles in den letzten zwei Wochen getan? Wer hätte sich vor einem Jahr ausdenken können, dass wir in den Adventstagen nicht einfach hin und her Besuche machen dürfen und Menschen zu uns einladen, wie es uns gefällt und wie es uns zu Mute ist? Wer hätte sich das vorstellen können, dass eine Großfamilie – die meisten Empfänger dieser Rundmails werden es wissen, dass wir 10 Kinder haben, 7 Schwiegerkinder und 18 Enkel – nicht gemeinsam in der Wohnung der Eltern Weihnachten feiern darf? Dass man den kranken Nachbarn im Krankenhaus nicht besuchen darf, gerade jenen, der keine ganz nahen Verwandten hat? Meine Vorstellungskraft hat das jedenfalls gehörig überfordert. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam vom 4. 8. 1990

Freitag 7. August 2020 von Dr. Carsten Polanz


Dr. Carsten Polanz

Einleitung

Die Aktualität der Frage nach der Vereinbarkeit von Islam und Menschenrechten liegt angesichts der aktuellen Ereignisse auf der Hand. Trotz weltweiter Proteste droht der Iranerin Sakineh Mohammadi-Ashtiani weiterhin die Steinigung wegen Ehebruchs. Aus der islamischen Perspektive der iranischen Mullahs hat sie ihr Recht auf Leben verwirkt, weil sie sich nach den Maßstäben des islamischen Rechts (Scharia) eines schweren Vergehens schuldig gemacht hat, das in bestimmten Fällen mit dem Tod bestraft werden muss. Der große internationale Protest erinnert an den Prozess gegen den zum Christentum konvertierten Afghanen Abdul Rahman, der Anfang 2006 aufgrund seines Abfalls vom Islam in seiner afghanischen Heimat zum Tod verurteilt werden sollte. Angesichts des internationalen Drängens auf Freilassung Abdul Rahmans sahen die afghanischen Richter nach den Maßstäben der Scharia keine andere Möglichkeit, als Abdul Rahman für geisteskrank zu erklären. Der so knapp der Todesstrafe entkommene Konvertit fand anschließend Zuflucht im italienischen Exil. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Stellungnahme der Grace Community Church zum Versammlungsverbot für Kirchen in Kalifornien

Dienstag 4. August 2020 von Grace Community Church


Grace Community Church

Christus ist das Haupt der Kirche, nicht Cäsar

Die biblische Verpflichtung für unsere Kirchen offen zu bleiben

Christus ist Herr über alles. Er ist das einzige wahre Haupt der Kirche (Epheser 1,22; 5,23; Kolosser 1,18). Er ist der König der Könige – Herrscher über jede irdische Autorität (1. Timotheus 6,15; Offenbarung 17,14; 19,16). Die Grace Community Church steht seit jeher unerschütterlich auf diesen biblischen Prinzipien. Als sein Volk sind wir seinem Willen und seinen Geboten unterworfen, wie sie in der Heiligen Schrift offenbart werden. Deshalb können und wollen wir eine von der Regierung auferlegte Sperre unserer wöchentlichen Gemeindegottesdienste oder anderen regelmäßigen gemeinsamen Versammlungen nicht hinnehmen. Eine Einwilligung wäre Ungehorsam gegenüber den klaren Geboten unseres Herrn. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein