Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Gesellschaft / Politik' Kategorie

64. Corona-Informationen von Hartmut Steeb

Mittwoch 21. Juli 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Unabhängig davon, was „positiv getestet“ wirklich bedeutet (jedenfalls nicht zwingend erkrankt), ergibt sich ein klares Bild, nämlich dass fast keiner „krank“ ist undmindestens 99,98 % der Bevölkerung nicht infiziert sind (in den Bundesländern unterscheidet sich das zwischen 99,97 % und 100 %. Absolute Zahlen SARS-CoV-2 (absolute-zahlen.com). Der Chef des Frankfurter Gesundheitsamtes, Prof. Dr. Dr. med. René Gottschalk hat erfreulich klar gemacht, dass für Tests- und Maskenpflicht keine Notwendigkeit bestehe. Er belegt dies mit sehr eindrücklichen Feststellungen: Dass „asymptomatisch infizierte Kinder häufig die Viren übertragen (…), hält sich hartnäckig“; es gebe aber „keine Daten, die diese Befürchtung jemals belastbar bestätigt haben“. Kinder sollten „endlich wieder ein normales Leben“ führen dürfen. Auch in anderen Bereichen des Lebens und in Hinblick auf Erwachsene müsse man vom „Test-, Überwachungs- und Regelungswahn“ wegkommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik

„Aufwachen vom Schlaf“- eine biblische Besinnung

Montag 19. Juli 2021 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

11 Und das tut, weil ihr die Zeit erkennt, nämlich daß die Stunde da ist, aufzustehen vom Schlaf, denn unser Heil ist jetzt näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden. 12 Die Nacht ist vorgerückt, der Tag aber nahe herbeigekommen. So laßt uns ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts. 13 Laßt uns ehrbar leben wie am Tage, nicht in Fressen und Saufen, nicht in Unzucht und Ausschweifung, nicht in Hader und Eifersucht; 14 sondern zieht an den Herrn Jesus Christus und sorgt für den Leib nicht so, daß ihr den Begierden verfallt. (Röm 13,11-14)

(V. 14 bei Menge: „sondern ziehet den Herrn Jesus Christus an, und seid dem Fleisch (= dem Leibe) nicht so zu Diensten, daß böse Begierden dadurch erregt werden!“) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche

Kirche, die keiner mehr braucht

Freitag 16. Juli 2021 von Peter Hahne


Peter Hahne

In Massen flüchten die Gläubigen aus ihren Kirchen. Dabei müßten Austrittswillige oder „Zwangsmitglieder“ (durch Taufe oder Elternhaus) doch schon längst weg sein. Die Zahlen waren bereits in den letzten Jahren dramatisch hoch. Jetzt geht es an die Substanz. Diesmal ist es so, als würden die Bundesländer Bremen und Saarland geschlossen ausgetreten sein oder die Metropole München, wenn man nämlich Kinder und Muslime etc. abzieht: insgesamt 441.000 Mitglieder kehrten beiden Großkirchen im Jahr 2020 den Rücken. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Kirche

Höchste Zeit, die systematische Abtreibung weiblicher Babys zu bekämpfen

Dienstag 13. Juli 2021 von Aktion Lebensrecht für Alle


Aktion Lebensrecht für Alle

Anlässlich des Weltbevölkerungstags am 11.7.2021 erklärte die Bundesvorsitzende der überparteilichen und überkonfessionellen Lebensschutzorganisation, Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V., Cornelia Kaminski, in Augsburg: Wir werden immer mehr – und unser Planet kann die Menschenmassen irgendwann nicht mehr ernähren: seit der „Club of Rome“ Anfang der 1970er Jahre davor warnte, dass ein ungebremstes Bevölkerungswachstum unseren Planeten zerstören könnte, hat sich dieses düstere Szenario in vielen Köpfen festgesetzt. Richtig ist jedoch, dass schon damals keine Rede von einer Bevölkerungsexplosion sein konnte, denn die Wachstumsrate hatte bereits Anfang der 1960er Jahre ihren Höhepunkt erreicht und ist seither rückläufig. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

62. Corona Informationen von Hartmut Steeb (24.6.2021)

Dienstag 29. Juni 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Die „Bundesnotbremse“ ist in einer Woche außer Kraft. Das ist gut so. Freilich hat das keine nachhaltige Bedeutung, weil es ohnehin im Land nirgendwo mehr die Inzidenzen über 100 gibt, die automatisch die Notbremsenregelungen in Kraft gesetzt hätten. Die „epidemische Notlage“ wird freilich nach heutigem Stand erst einmal bis zum 30. September fortdauern, obwohl es dafür keine Fakten gibt sondern nur Befürchtungen und Schätzungen. Dass Grundrechte auf Verdacht eingeschränkt werden können, ist eine neue Dimension in unserer Gesellschaft, die genug Anlass zur Sorge gibt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik

Dunkle Stunde für den europäischen Rechtsstaat: CDL kritisiert die Annahme des Matic-Berichts durch das EU-Parlament

Freitag 25. Juni 2021 von Christdemokraten für das Leben


Christdemokraten für das Leben

Am 24. Juni hat das Europaparlament über die Entschließung des kroatischen Sozialisten Predrag Fred Matic, den „Bericht über die Lage im Hinblick auf die sexuelle und reproduktive Gesundheit und die damit verbundenen Rechte in der EU im Zusammenhang mit der Gesundheit von Frauen“, abgestimmt. Der Bericht forderte unter anderem ein „Recht auf Abtreibung“ sowie die Aufgabe des Gewissensvorbehaltes bei Abtreibungen. Mit einer Mehrheit von 378 zu 255 Stimmen und 42 Enthaltungen wurde der Antrag angenommen. Hierzu nimmt für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) Pressesprecherin Susanne Wenzel Stellung: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

Danke Ungarn! – Warum Demokratie wieder Bodenhaftung braucht

Donnerstag 24. Juni 2021 von Egmond Prill


Egmond Prill

Sollten wir das „Affentheater“ nennen? Aber es wäre eine Beleidigung für jeden Affen. Aber was ist es dann? Ganz Deutschland leuchtet in Regenbogen-Farben, ein schier endloser Überbietungswettbewerb der Stadien und Rathäuser sowie der „Qualitätsmedien“. Der entfesselte Hass prasselt auf Ungarn nieder, dessen demokratisch gewählte Regierung und deren souveränen Gesetzgebung. Ausgerechnet auf Ungarn. Vor mehr als dreißig Jahren begann der Ostblock zu zerbröseln. In Polen und der Tschechoslowakei, in der DDR und vor allem in Ungarn regte sich der Geist des Wandels, wuchs die Sehnsucht nach Freiheit. Am 19. August 1989 war das „Paneuropäische Picknick“ ein entscheidender Schritt in die Freiheit, genauer gesagt: ein notwendiger Schnitt im Stacheldraht. Wir erinnern uns: Bereits am 27. Juni 1989 hatten der ungarische und der österreichische Außenminister, hatten Gyula Horn und Alois Mock, symbolisch die beide Staaten trennende Grenze aufgeschnitten. Beide zertrennten Teile des sogenannten Signalzaunes. Schon Anfang Mai hatte Ungarn begonnen, Überwachungsanlagen abzubauen. Die Bilder gingen um die Welt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Stellungnahme zur Abstimmung im EU-Parlament am 23. Juni 2021, in der ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ gefordert wird

Dienstag 22. Juni 2021 von Christdemokraten für das Leben


Christdemokraten für das Leben

„Quasi unbemerkt wird am 23. Juni im Europäischen Parlament über einen Gesetzentwurf, den sogenannten Matic-Bericht, abgestimmt, der unter dem Vorwand von Antidiskriminierung und reproduktiver Gesundheit einen ethischen Dammbruch hinsichtlich der Gesundheit von Frauen und dem Schutz der Schwächsten in unserer Gesellschaft anstrebt. Wenn der Matic-Bericht durchgeht, dann gibt es künftig ein ‚Menschenrecht auf Abtreibung’“, stellt Christiane Lambrecht, Landesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben in Bayern, fest. Die CDL fordert die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Politiker und Menschenrechtsaktivisten auf, sich dafür einzusetzen, dass der Matic-Bericht abgelehnt wird. „Frauen- und Menschenrechte dürfen nicht auf dem Altar von irreführenden Frames wie „reproduktive Gesundheit oder Menschenrecht auf Abtreibung“ gefährdet werden!“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

Das neue Grundgesetz

Donnerstag 17. Juni 2021 von Alexander Seibel


Alexander Seibel

Von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen ist unser altes Grundgesetz ausgehebelt worden. Dieses beste Gesetz, das sich das deutsche Volk jemals gegeben hat, begann mit der Präambel: Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen. Einmalig. Gott hat es beglaubigt, es hat sich, wie ein führender Politiker zurecht bemerkte, bewährt. Wir hatten jahrzehntelang Frieden, Freiheit und Wohlstand. Wir konnten reisen und man kannte auch keine Zensurbehörde. Kaum jemand fürchtete sich, frei und offen seine Meinung zu sagen. Es war tatsächlich ein Land, in dem wir „gut und gerne leben.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik

„Ihr nehmt solche, die in der Gemeinde nichts gelten, und setzt sie zu Richtern. Euch zur Schande muß ich das sagen“ (1. Kor 6,4–5). Luthers Lehre von den zwei Regierweisen Gottes und das Verhältnis von Kirche und Staat heute

Dienstag 15. Juni 2021 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

Die Entdeckung der Glaubensgerechtigkeit allein aus Gnaden steht in der Mitte von Luthers theologischen Denkens und Verkündigens. Als Mitte seiner Ethik gilt seine Lehre von den zwei Regierweisen Gottes, die jedem anhand seines Standes bzw. Standortes Orientierung für sein Handeln in der Welt gibt.[1] Wenn wir heute Luther mit der Frage nach dem Verhältnis von Kirche und Obrigkeit lesen, entsteht aus meiner Sicht der Eindruck einer bleibenden Aktualität. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Kirche, Kirchengeschichte, Theologie