Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Predigten / Andachten' Kategorie

Predigt über Philipper 2,5.6: Von der Herzensdemut

Freitag 3. August 2018 von Gottfried Daniel Krummacher (1774-1837)


Gottfried Daniel Krummacher (1774-1837)

„Ich will noch geringer sein denn also, und will niedrig sein in meinen Augen, und mit den Mägden, davon du geredet hast, zu Ehren werden.“ Dies war ein Teil der Antwort, welche David nach 2. Sam. 6,22 seinem Weibe Michal gab. Er hatte mit großer Freude die Bundeslade in die Stadt kommen lassen, und vor dem Herrn gesprungen und getanzt, getanzt wie außer ihm noch kein König getanzt hatte, und wer so wie David tanzen kann, der unterlasse es ja nicht, wie er auch nicht tun wird, möchte die Michal auch noch so sauer dazu sehen, wie hier. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Andacht über den Missionsbefehl Mt 28,18-20 und Mk 16,15-16

Montag 23. Juli 2018 von Jörgen Bauer


Jörgen Bauer

Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28,18 bis 20)

Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. (Markus 16,15 und 16)

Als Rebell gegen Gott, der der Mensch von Natur aus ist, ist er dem Gericht Gottes verfallen, was zur ewigen Trennung von Gott und damit zum ewigen Tod führt. Ein schrecklicher Gedanke, der von den meisten Menschen überhaupt nicht ernst genommen wird und auch in der christlichen Verkündung so gut wie nie vorkommt. Aber es geht hier um eine Sache von existenzieller Bedeutung. Es geht um nicht weniger als um Leben oder Tod. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

In der Höhle gefangen und gerettet – in der Welt gefangen und durch Jesus gerettet

Donnerstag 12. Juli 2018 von Siegfried Harden


Siegfried Harden

Paulus schreibt an die Römer in Kapitel 6,3-5: „Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein.“ In den letzten Tagen konnte die ganze Welt eine herrliche, dramatische Rettungstat miterleben, welche dem Evangelium von Jesus Christus und seiner Taufe sehr ähnlich ist. Was war passiert? 12 Jungen und ihr Trainer waren in einer Höhle, 4 km vom Eingang entfernt, vom Wasser eingeschlossen. Sie waren vom Tode bedroht. Das ging mir alles sehr zu Herzen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

„Es ist genug!“ Predigt über 1. Könige 19,1-18

Samstag 7. Juli 2018 von Pfr. Konrad Eißler


Pfr. Konrad Eißler

Es ist genug! Ein Bote Gottes ist abgehauen und sagt: „Es ist genug!“. Ein Sprecher Gottes hat das Handtuch geworfen und ruft: „Es ist genug!“. Ein Prophet Gottes hat die Segel gestrichen und schreit: „Es ist genug! Es reicht mir! Es stinkt mir! Es ist genug!“ Nein, von Kraftprotzen ist in der Bibel nicht die Rede, die mit ihren Muskelpaketen die Welt aus den Angeln heben. Und von Superstars erst recht nicht, die mit ihrem Glitzeranzug alles überstrahlen. Aber von Elendsbündeln und Nervenbündeln, die den ganzen Bettel hinwerfen und sagen: „Es ist genug!“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Das Wunder der Gemeinde. Predigt über Apg 28,11-16

Samstag 30. Juni 2018 von Pfr. Winrich Scheffbuch


Pfr. Winrich Scheffbuch

Wo haben Sie das Wunder der Gemeinde erlebt, wo’s Ihnen eindrücklich wurde? Ich weiß es nicht. Es sind oft Erlebnisse im Urlaub oder auf einer Freizeit. Wir lesen heute aus Apostelgeschichte 28, die letzte Predigt unserer Reihe „Eindrücke, Impressionen aus der Urgemeinde“. Apostelgesxchichte 28, die Verse 11-16:  „11Nach drei Monaten aber fuhren wir ab mit einem Schiff aus Alexandria, das bei der Insel überwintert hatte und das Zeichen der Zwillinge führte. 12Und als wir nach Syrakus kamen, blieben wir drei Tage da. 13Von da fuhren wir die Küste entlang und kamen nach Rhegion; und da am nächsten Tag der Südwind sich erhob, kamen wir in zwei Tagen nach Puteoli. 14Dort fanden wir Brüder und wurden von ihnen gebeten, sieben Tage dazubleiben. Und so kamen wir nach Rom. 15Dort hatten die Brüder von uns gehört und kamen uns entgegen bis Forum Appii und Tres-Tabernae. Als Paulus sie sah, dankte er Gott und gewann Zuversicht. 16Als wir nun nach Rom hineinkamen, wurde dem Paulus erlaubt, für sich allein zu wohnen mit dem Soldaten, der ihn bewachte.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Fußball und ewiges Leben – ein Vergleich

Montag 25. Juni 2018 von Siegfried Harden


Siegfried Harden

Im Fußball ist es genau wie im Leben. Man kann das ganze Spiel in Führung liegen und sich freuen und in den letzten Minuten fängt man zwei Tore ein. Dann ist das Spiel verloren, auch wenn man noch so gut gespielt hat. So ist es auch im Leben. Man kann noch so gut gelebt haben, noch so gute Geschäfte gemacht haben, gesund sein, aber man glaubt nicht an Jesus und an die Vergebung der Sünde. Dann hat man am Ende alles verloren und das in Ewigkeit. Dann war alles umsonst. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Kurzpredigt zu Psalm 12: Gottes Hilfe in gottloser Zeit

Freitag 22. Juni 2018 von Johann Hesse


Johann Hesse

Hilf, HERR! Die Heiligen haben abgenommen, und gläubig sind wenige unter den Menschenkindern. 3 Einer redet mit dem andern Lug und Trug, sie heucheln und reden aus zwiespältigem Herzen. 4 Der HERR wolle ausrotten alle Heuchelei und die Zunge, die hoffärtig redet, 5 die da sagen: »Durch unsere Zunge sind wir mächtig, uns gebührt zu reden! Wer ist unser Herr?« 6 »Weil die Elenden Gewalt leiden und die Armen seufzen, will ich jetzt aufstehen«, spricht der HERR, »ich will Hilfe schaffen dem, der sich danach sehnt.«  7 Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal.  8 Du, HERR, wollest sie bewahren und uns behüten vor diesem Geschlecht ewiglich! 9 Denn Gottlose gehen allenthalben einher, weil Gemeinheit herrscht unter den Menschenkindern. (Psalm 12,1-9) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Der Zweck des evangelischen Lehramtes – Antrittspredigt über 2. Korinther 1,24

Mittwoch 20. Juni 2018 von Gottfried Daniel Krummacher (1774-1837)


Gottfried Daniel Krummacher (1774-1837)

Es lautet ungemein schön, wenn der heilige Apostel Paulus die liebevolle Aufnahme rühmt, die er bei den Galatern fand. Ihr nahmt mich auf, sagt er von denselben (Gal. 4,14), als einen Engel Gottes, ja als Jesum Christum selber, und die Anfechtungen die ich leide nach dem Fleisch, habt ihr nicht verachtet. Freilich, wer wird nicht gestehen, dass ein Mann wie Paulus, einer solchen Ausnahme höchst würdig war. Ein großer Redner, im gewöhnlichen Sinne des Wortes, war er zwar nicht, weswegen auch die feinen Korinther sagten, seine Rede sei verächtlich, fülle ihnen das Ohr nicht genug. Allein wenn auch Paulus die glänzendsten Rednertalente hätte entwickeln und die Rolle der berühmtesten Redner des Altertums hätte erneuern können, so wollte er’s doch aus dem freilich etwas eignen Grundsatze nicht tun, damit das Kreuz Christi nicht zu Schanden werde. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Predigt über 2. Kön. 5,19-27: Pass auf, der Bumerang kommt zurück!

Samstag 16. Juni 2018 von Thomas Karker


Thomas Karker

Ich habe heute mal was mitgebracht. Ah, das tut gut, ja eine Rückenkratzmaschine, das sieht man ja auf den ersten Blick. Ah, das tut gut. Ich kann ja nachher am Ausgang mal jedem den Rücken kratzen. Da gibt es ja eine ganze Menge solcher verschiedenen Bumerangs. Den ältesten haben sie in den Karpaten gefunden, den haben sie aus einem Mammutstoßzahn herausgearbeitet. Der sollte etwa 23.000 Jahre alt sein. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Andacht über Mt 12,31f (Die Sünde gegen den Heiligen Geist)

Samstag 9. Juni 2018 von Jörgen Bauer


Jörgen Bauer

Darum sage ich euch: Alle Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben; aber die Lästerung gegen den Geist wird nicht vergeben. Und wer etwas redet gegen den Menschensohn, dem wird es vergeben; aber wer etwas redet gegen den heiligen Geist, dem wird’s nicht vergeben, weder in dieser noch in jener Welt. (Mt 12,31f)

Es gibt ernsthafte Christen, die sich mit der Frage quälen, ob sie möglicherweise den Heiligen Geist gelästert haben, und da hätte ich schon entsprechende Anfragen. Was die Sünde gegen den Heiligen Geist konkret ist, wird nicht gesagt, sondern erschließt sich allenfalls aus dem Zusammenhang, in dem Jesus diese Aussage machte. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten