Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Glaubensprüfung

Freitag 24. September 2021 von Friedemann Wunderlich


Friedemann Wunderlich

Wir westlichen Christen im 21. Jahrhundert müssen uns in unserem Glauben erst noch bewähren. Die aktuellen Entwicklungen in der Welt stellen uns alle vor große Herausforderungen. Welche Entscheidung ist richtig und welche falsch? Gibt es überhaupt eindeutige Antworten? Ca. 250 n. Chr. schrieb Dionysius, ein Leiter der Gemeinde Jesu in Alexandrien, anlässlich der Diskussionen über die Feier des Osterfestes einen Brief an viele Gemeinden. Aufgrund neuer Gesetze und vieler gesellschaftlicher Diskussionen gerieten die Gemeinden erneut in eine Christenverfolgung. Dazu kam eine Pandemie, durch die mehr als ein Viertel(!) der Bevölkerung im Römischen Reich starb. Mich stimmen die Worte von Dionysius vor über 1700 Jahren nachdenklich: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirchengeschichte, Mission

„Mein Bauch gehört mir!“ – Was sagt die Bibel zur Abtreibung?

Dienstag 21. September 2021 von Pfr. Holger Weiß


Pfr. Holger Weiß

„Mein Bauch gehört mir!“[1]Was sagt die Bibel zur Abtreibung?

 Nein, unser Thema hat nichts mit Ernährung oder sportlicher Fitness zu tun, auch wenn die Liebe durch den Magen geht und körperliches Wohl befinden gewiss nicht unwichtig ist. „Mein Bauch gehört mir!“ war der Titel einer Kampagne der Frauenbewegung, die sich in den 70er Jahren gegen männliche Bevormundung auflehnte. Man wollte das Leben selbst in die Hand nehmen und kämpfte darum auch für das Recht der Frau, über die Abtreibung eines ungewollten Kindes selbst entscheiden zu können.[2] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

Ich aber vertraue auf deine Gnade (Andacht über Psalm 13)

Sonntag 19. September 2021 von Sebastian Gruner


Sebastian Gruner

Psalm 13

1 Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids.
2 Wie lange, o Herr, willst du mich ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Angesicht vor mir?
3 Wie lange soll ich Sorgen hegen in meiner Seele, Kummer in meinem Herzen tragen Tag für Tag? Wie lange soll mein Feind sich über mich erheben?
4 Schau her und erhöre mich, o Herr, mein Gott! Erleuchte meine Augen, dass ich nicht in den Todesschlaf versinke,
5 dass mein Feind nicht sagen kann: »Ich habe ihn überwältigt«, und meine Widersacher nicht frohlocken, weil ich wanke!
6 Ich aber vertraue auf deine Gnade; mein Herz soll frohlocken in deinem Heil. Ich will dem Herrn singen, weil er mir wohlgetan hat! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Herzliche Einladung zum Marsch für das Leben!

Freitag 17. September 2021 von Bundesverband Lebensrecht e.V.


Bundesverband Lebensrecht e.V.

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bundesverband Lebensrecht e.V. wieder den Marsch für das Leben hier in Berlin, um die Durchsetzung des uneingeschränkten Lebensrechts eines jeden Menschen von der Zeugung bis zu seinem Tod öffentlich einzufordern. In diesem Jahr findet die Veranstaltung des Zusammenschlusses unterschiedlicher deutscher Lebensrechtsgruppen am 18. September in Berlin statt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

Die Erklärung von Abu Dhabi und das „Abrahamic Family House“

Donnerstag 16. September 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Am 4. Februar 2019 unterzeichneten Papst Franziskus und Imam Ahmed el-Tayeb, das geistliche Oberhaupt der Al-Azhar-Universität in Kairo, das „Dokument über die Brüderlichkeit aller Menschen für ein friedliches Zusammenleben in der Welt“. Das Dokument wird auch „Erklärung von Abu Dhabi“ genannt, wo die Unterzeichnung während einer Reise des Papstes in die Vereinigten Arabischen Emirate stattfand. Es ist vom Geist des interreligiösen Dialogs durchdrungen und ruft Christen und Muslime als Brüder und Freunde im Glauben sowie alle Menschen guten Willens zu einer Kultur des Dialogs auf, um „als Brüder und Schwestern miteinander zu leben, die Erde zu bevölkern und auf ihr die Werte des Guten, der Liebe und des Friedens zu verbreiten“.(1) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Theologie, Weltreligionen

66. Corona-Informationen von Hartmut Steeb

Montag 13. September 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Künftig werden Grundrechte von Impfungen abhängig gemacht. Dies ermöglicht die Fortdauer der „epidemische Notlage“. Offen ausgesprochen in erster Linie deshalb, weil man das Szenario unkomplizierter Rechtsverordnungen beibehalten will – nicht, weil man eine epidemische Notlage darstellen kann! (Der Bundesgesundheitsminister hatte sich noch am 5. August gegen die Fortdauer der epidemischen Notlage ausgesprochen Große Koalition über mögliche Verlängerung der Pandemienotlage uneinig (aerzteblatt.de); ebenso der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Erwin Rüddel (CDU), noch am 5. August – am 25. August stimmte er dann doch für die Verlängerung! Gesundheitsausschuss-Chef gegen Spahn-Plan! „Keine Notlage, kein Kollaps, kein Lockdown in Sicht“ – Politik Inland – Bild.de.). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik

Was bremst denn da? Predigt über Offb. 2,1-7

Freitag 10. September 2021 von Thomas Karker


Thomas Karker

Es ist kein Zufall, dass diese Gemeinde in der größten Stadt Kleinasiens an erster Stelle steht. Sie hat eine große Geschichte, die mit den Namen Paulus und Johannes, Apollos und Philippus und dem Märtyrerbischof Ignatius verbunden ist. Rund 300.000 Einwohner zählte Ephesus, Umschlagplatz des Ost-Westhandels. Die Stadt ist zugleich ein imposantes Bollwerk des Heidentums: sie beherbergt den berühmten Tempel der Diana, der zu den sieben Weltwundern der Antike gerechnet wurde. In diesem Tempel befand sich das Bild der Göttin, aus schwarzem Ebenholz, angeblich vom Himmel gefallen. Aus aller Herren Ländern strömen sie herzu. Ein riesiges Theater mit 50.000 Sitzplätzen gab es in Ephesus. Eine wundervolle Stadt! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Wahl-O-Mat ignoriert die Eltern

Mittwoch 8. September 2021 von Verband Familienarbeit e.V.


Verband Familienarbeit e.V.

Der kürzlich von der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlichte Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl ignoriert die Rechte und Interessen von Eltern. Bei den 38 Fragen kommen Eltern nur einmal vor (im Zusammenhang mit dem Bafög). Eltern haben so anhand des Wahl-O-Mats keine Möglichkeit, sich über die Haltung der Parteien zu ihren spezifischen Belangen zu informieren. Wie lässt sich das erklären? Wird die „strukturelle Rücksichtslosigkeit unserer gesellschaftlichen Verhältnisse gegenüber Familien“ (Zitat aus dem 5. Familienbericht) von allen etablierten Parteien mitgetragen, so dass die Macher des Wahl-O-Mats keine entscheidungserheblichen Unterschiede ausmachten? Ist die Missachtung der Belange von Eltern bereits „gesellschaftlicher Konsens“? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Eine kurze Theologie des Gesichts (und der Masken)

Montag 6. September 2021 von Holger Lahayne


Holger Lahayne

Seit eineinhalb Jahren tragen wir im öffentlichen Leben häufig Gesichtsmasken. Nun, im Sommer, wurden die Vorschriften in vielen Staaten zwar gelockert, aber in Deutschland wie in Litauen werden wir wohl auch in den warmen Monaten vor allem in Geschäften Masken tragen müssen. Und beim Singen in Gottesdiensten sind sie – je nach Bundesland – meist immer noch Vorschrift (Stand Juli). Viele sehen in den Masken nur ein Stück Stoff vor Mund und Nase – sollten wir zu dieser geringen Einschränkung unserer Freiheit nicht gerne bereit sein, um Menschenleben zu bewahren? Muss man sich nicht ans Tragen von Masken gewöhnen wie an das Händewaschen? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gesellschaft / Politik, Theologie

All inclusive

Freitag 3. September 2021 von Reinhard Garbers


Reinhard Garbers

„Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen, denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.“ (1 Thess 5,16-18).

Wenn alles grau werden will in deinem Leben und du Angst vor der Zukunft hast, wenn schwere Sorgen dein Gemüt niederdrücken wollen und du des Nachts dunklen übermächtigen Gedanken ausgeliefert bist, wenn du kein Licht mehr sehen kannst und wenn du glaubst, dass keine Macht dich aus dem Tal der Todesschatten herausholen kann, wenn dein Verstand dir zuflüstert, es geht nicht mehr weiter, dann wird es höchste Zeit, dass du wieder Licht machst. Lass dir sagen: Es gibt Heilmittel, die nie versagen! Jesus Christus spricht: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben“ (Joh 8,12). Im Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes „ergreift vor allen Dingen den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes“ (Eph 6,16-17). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten