Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Schöpfung / Evolution' Kategorie

Kurze Betrachtungen zu den sieben Schöpfungstagen (5. Teil)

Donnerstag 15. August 2019 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Der fünfte Schöpfungstag hat einige Besonderheiten, die ich zunächst hervorheben möchte. Während die Pflanzenwelt aus Erde gestaltet wird, werden nun die Wasser- und Lufttiere aus dem Nichts erschaffen, allein kraft des Wortes Gottes. Das Hebräische verwendet für ein solches Neuerschaffen das Verb bara. Die creatio ex nihilo, die Erschaffung aus dem Nichts löst immer wieder Verständnisprobleme aus. Das kann gar nicht anders sein, denn wir Menschen können uns einen solchen Vorgang nicht vorstellen. In Hebr 11,3 heißt es dementsprechend: „Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, so dass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist“. Hier ist tatsächlich der Glaube gefragt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Predigten / Andachten, Schöpfung / Evolution

Kurze Betrachtungen zu den sieben Schöpfungstagen (4. Teil)

Samstag 10. August 2019 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Die Vier steht bei jeder Siebenzahl in der Mitte und hat deswegen einen besonderen Stellenwert. Zweifellos ist das auch beim vierten Schöpfungstag der Fall. Gott füllt den unermesslichen Raum mit einer Unzahl von Himmelskörpern, angefangen mit unserem Planetensystem mit der Sonne im Mittelpunkt, über unsere Milchstraße, in dem unsere Planeten mit der Sonne nur ein winziger Punkt sind bis hin zu den Weiten des Weltalls, die sich jeglicher Messung entziehen. Wem fällt da nicht spontan Paul Gerhardts Lied „Die güldne Sonne“ ein, wo es in der zweiten Strophe heißt: „Mein Auge schauet, / was Gott gebauet / zu seinen Ehren / und uns zu lehren, / wie sein Vermögen sei mächtig und groß / und wo die Frommen / dann sollen hinkommen, / wann sie mit Frieden / von hinnen geschieden / aus dieser Erden vergänglichem Schoß“. Wahrlich, diese für uns Menschen unvorstellbaren Schöpfungsakte am 4. Tag verdienen ins Zentrum gestellt zu sein. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten, Schöpfung / Evolution, Theologie

Kurze Betrachtungen zu den sieben Schöpfungstagen (3. Teil)

Montag 5. August 2019 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Am 3. Schöpfungstag hat Gott vier Gruppen von Schöpfungswerken erschaffen und gestaltet: 1. ) Berge und Täler; 2.) Meere und Flüsse; 3.) Gräser und Sträucher und 4.) Bäume und Wälder. Bevor wir uns diesen Gruppen zuwenden, ist es jedoch ratsam, sich noch einmal klarzumachen, dass unsere Erde mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt heute ein anderes Aussehen hat als die ursprüngliche Schöpfungserde, und das aus mindestens zwei Gründen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten, Schöpfung / Evolution, Theologie

Kurze Betrachtungen zu den sieben Schöpfungstagen (1. Teil)

Sonntag 21. Juli 2019 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Der biblische Schöpfungsbericht ist ein weltgeschichtliches Dokument ersten Ranges. Im hebräischen Urtext ist er sorgfältig komponiert. Kurz und präzise fasst er die gewaltigen Vorgänge der Erschaffung von Himmel und Erde in einer wunderbar poetischen Sprache zusammen. Man könnte auch von einem Schöpfungsgedicht sprechen. Für Jesus stand die Erhabenheit dieses Dokuments fest. Er sah keinen Anlass, an der göttlichen Urheberschaft oder an der Wahrheit des Textes zu zweifeln. Im Gegenteil, immer wieder wies er seine Zuhörer darauf hin, „wie es am Anfang war“ (z.B. Mt 19,4). In sieben Betrachtungen werde ich die Geschehnisse an den sieben Schöpfungstagen kurz nachzeichnen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Predigten / Andachten, Schöpfung / Evolution, Theologie

Das „Schwarze Loch“ und die helle Sonne der Liebe Gottes

Mittwoch 17. April 2019 von Pfr. Gunther Geipel


Pfr. Gunther Geipel

Der 7. April 30 ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der historische Kreuzigungstag unseres Herrn; der 9. April folglich der Tag seiner Auferstehung. Am vergangenen Sonntag (7. April 2019) haben wir also den „historischen Karfreitag“, am Dienstag dann das „historische Ostern“ erlebt. Und am Mittwoch geschah noch etwas Wichtiges: der erste Blick der Weltöffentlichkeit auf etwas sehr „Gewichtiges“. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution, Seelsorge / Lebenshilfe

„Ich habe hart dagegen gekämpft!“

Dienstag 26. März 2019 von factum


factum

In einer bahnbrechenden genetischen Studie1 kamen Wissenschaftler der Rockefeller University in New York und des Biozentrums der Universität Basel in der Schweiz zu dem Schluss, dass jeder einzelne heute lebende Mensch und mehr als 90 Prozent aller Tierarten jeweils von nur einem einzigen Paar abstammen. Ein weiteres Ergebnis der Studie unter Leitung von Prof. Mark Young Stoeckle (Rockefeller University New York) und Prof. David Solomon Thaler (Center for Life Sciences Universität Basel) ist, dass diese singulären Ahnenpaare nicht vor Hunderten Millionen Jahren, sondern vor nur hundert- oder zweihunderttausend Jahren gelebt haben sollen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution

Hat christliche Apologetik noch eine Zukunft?

Donnerstag 28. Februar 2019 von Dr. Reinhard Junker


Dr. Reinhard Junker

Die Internetseite „Worthaus“ hat einen Vortrag der Theologin Christiane Tietz mit dem Thema „Glaube und Zweifel“ veröffentlicht. Frau Tietz äußert sich darin kritisch zu Gottesbeweisen im Allgemeinen und speziell zum Ansatz des „Intelligent Design“, den sie in der Tradition des teleologischen Gottesbeweises von Thomas von Aquin sieht. Die Ausführungen von Frau Tietz laufen auf eine Abschaffung von Apologetik hinaus. Denn sie argumentiert gegen apologetische Arbeit, die positiv für die Wahrheit des biblischen Schöpfungszeugnisses eintritt; dagegen sollte man den Verstand nutzen, um das Geglaubte zu durchdenken, aber auch um die Lehren des Christentums kritisch zu hinterfragen. Doch gerade wenn auf diesem Wege kritische Fragen aufgeworfen werden, ist Apologetik gefragt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Schöpfung / Evolution

Alles ganz von selbst? Fragen zur Evolution

Donnerstag 20. Dezember 2018 von Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.


Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.

Worum geht es in diesem Buch? Ich möchte einfach ein paar naiven Fragen nachgehen, über die mein schlichter gesunder Menschenverstand immer wieder stolpert, wenn ich mich unter dem Stichwort „Evolution“ mit Thesen über Gott und die Welt konfrontiert sehe, die immer völlig selbstverständlich sind und als gesicherte naturwissenschaftliche Fakten daherkommen, bei denen es sich – bei genauerem Hinschauen – in Wirklichkeit aber nicht um wissenschaftliche Forschungsergebnisse handelt, sondern um persönliche Ansichten und Überzeugungen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution

Stephen Hawking – Das Universum und die Frage nach Gott

Dienstag 3. Juli 2018 von Michael Kotsch


Michael Kotsch

Im März 2018 starb der britische Astrophysiker Stephen Hawking, der vor allem an der Physik der sogenannten Schwarzen Löcher forschte. Mit einzelnen seiner Thesen wollte er die Nicht-Existenz Gottes bewiesen haben und wird deswegen von vielen Atheisten verehrt. Er hat sich mehrfach geirrt und musste auch seine These vom ewig existierenden Universum relativieren.

Der weltbekannte britische Astrophysiker Stephen Hawking ist am 14.3.2018 in Cambridge gestorben (geb. 1942). Viele kennen ihn als den Physiker im Rollstuhl, der nur über seinen Sprachcomputer mit der Außenwelt kommunizierte. Immer wieder war er für scharfe Beobachtungen und steile wissenschaftliche Thesen gut. Insbesondere beschäftigten ihn das Wesen der Schwarzen Löcher, die Allgemeine Relativitätstheorie und die Frage nach dem Anfang des Universums. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Schöpfung / Evolution

Immer weniger Menschen glauben, dass Gott die Welt geschaffen hat – Was könnten die Ursachen sein?

Freitag 4. Mai 2018 von Dr. Ingo Resch


Dr. Ingo Resch

Die jüngsten Meinungsumfragen stimmen nachdenklich: Glaubte noch vor 30 Jahren fast die Hälfte der Bewohner Deutschlands, dass Gott der Schöpfer der Welt ist, so tut dies heute nur noch ein Drittel. Doch wenn nicht Gott diese Welt unmittelbar geschaffen hätte, wenn er nur ein ferner Initiator gewesen wäre, dann wäre dem biblisch begründeten Glauben an den einen Gott, der in die Geschichte der Völker aber auch in die eines einzelnen Menschen eingreift, die Grundlage entzogen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Schöpfung / Evolution