Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Theologie' Kategorie

Pfingsten

Samstag 22. Mai 2021 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Das Pfingstfest wird von manchen als der Geburtstag der Kirche angesehen. Manche Christen feiern Pfingsten als Fest der Geisterfüllung. Wieder andere feiern es als ein liebliches Frühlingsfest, wie es Goethe tat. Die Frage ist, was ist Pfingsten nach dem biblischen Zeugnis wirklich. Was bedeutet dieses Fest? Inwiefern gibt es uns Anlass zur Freude? Das Ziel dieser Betrachtung ist, dass wir neu verstehen, wie unverzichtbar das Pfingstgeschehen für den christlichen Glauben ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Stärker als der Tod – Jesus lebt!

Freitag 23. April 2021 von Pfr. Matthias Köhler


Pfr. Matthias Köhler

Mitten in einer Welt des Leides, der Krankheit und des Todes gibt es eine große Hoffnung: Jesus hat in seiner Auferstehung den Tod besiegt! Im 1. Korintherbrief, Kapitel 15 betont der Apostel Paulus, wie wichtig es für unsere Rettung ist, dass die Auferstehung Jesu eine Tatsache ist. Dazu verweist er besonders auf die zahlreichen Augenzeugen, die den Auferstandenen persönlich erlebt hatten und von denen die meisten zur Zeit des Paulus noch lebten und jederzeit befragt werden konnten. Darum folgt nun eine Zusammenstellung aller Erscheinungen des auferstanden Jesus, die uns berichtet werden: „Den Aposteln zeigte er sich nach seinem Leiden durch viele Beweise als der Lebendige und ließ sich sehen unter ihnen vierzig Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes.“ (Apostelgeschichte 1,3) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

„Ihr seid alle Brüder“

Dienstag 16. März 2021 von Holger Lahayne


Holger Lahayne

Was ist ein Christ? Sicher kann man hierauf verschiedene Antworten geben. Eine der klarsten und prägnantsten ist folgende: Ein Christ ist jemand, der Gott zum Vater hat; Christen sind Kinder Gottes, und Nichtchristen sind es nicht. „‘Vater’ ist die christliche Anrede Gottes“, so J.I. Packer (1926–2020) in Gott erkennen. Leider liest und hört man heute meist etwas anderes. Alle Menschen seien Kinder Gottes, und man könne auch in nichtchristlichen Religionen ein Kind Gottes sein. Diverse Esoteriker und Sektierer, aber auch Katholiken wie Protestanten äußern sich heute so. Es waren leider gerade Letztere, die dieses Denken populär gemacht haben. Vor gut hundert Jahren betonten besonders die liberalen evangelischen Theologen die „allgemeine Vaterschaft Gottes“. Die Bibel lehrt jedoch: einzig ein Christ hat Gott zum Vater. Dass alle Menschen Kinder Gottes wären, ist ein Gedanke, den man in der Bibel nicht finden kann. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Kirche, Theologie

Diesseits-Theologie und Politisierung

Freitag 12. März 2021 von Dr. Christian Herrmann


Dr. Christian Herrmann

„Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt“ (Johannes 15,19). Diese Ankündigung Christi an seine Gemeinde spricht eine Wirklichkeit an, die von den kirchenleitenden Gremien der evangelischen Landeskirchen in Deutschland wohl eher als Bedrohungsszenario denn als Wesensmerkmal von Kirche wahrgenommen wird. Weder wird eine Distanz zur Welt empfunden noch angestrebt. Der Hass der Welt soll vermieden werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

Montag 1. März 2021 von Johann Hesse


Johann Hesse

Für die ersten Christen galt der Missionsauftrag Jesu uneingeschränkt für alle Menschen, Völker und Religionen. Jesus hatte gesagt: „Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur“ (Mk 16,15). Viele halten den Missionsauftrag Jesu für überholt und lehnen ihn ab. Die Statuten des „House of One“ in Berlin schließen z.B. das „missionarische Handeln“ gegenüber anderen Religionsgemeinschaften aus. Zunehmend wird der Missionsauftrag Jesu durch den interreligiösen Dialog ersetzt. Demnach seien Christen und Muslime als Vertreter der sog. „abrahamitischen Religionen“ unterwegs zu demselben Gott. Ein ehrlicher Vergleich von Bibel und Koran zeigt jedoch, dass die beiden Glaubensauffassungen im Widerspruch zueinander stehen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Mission, Theologie, Weltreligionen

Beten – Jesus hört Dir zu!

Donnerstag 7. Januar 2021 von Pfr. Matthias Köhler


Pfr. Matthias Köhler

Im Januar sind wir eingeladen, das neue Jahr im Rahmen der Gebetswoche der Evangelischen Allianz (10.-17. Januar 2021) bewusst mit intensivem Gebet zu beginnen. Darum denken wir an dieser Stelle einmal etwas tiefer über das Gebet nach.

1. Beten – Von Jesus lernen

„Es begab sich, dass Jesus an einem Ort war und betete. Als er aufgehört hatte, sprach einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten.“ (Lukas 11,1) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Seelsorge / Lebenshilfe, Theologie

Predigt über Jeremia 23,29

Sonntag 3. Januar 2021 von Prof. Dr. Thomas Kothmann


Prof. Dr. Thomas Kothmann

„Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?“  (Jeremia 23,29)

Die Reformation begann vor gut 500 Jahren mit einigen unscheinbaren Hammerschlägen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche. Zuvor hatte ein Augustinermönch Feuer gefangen. Gottes Wort hatte das Herz des bis dahin wenig bekannten Martin Luther entzündet und ihn nicht nur Gott, sondern auch das kirchliche Leben seiner Tage in einem neuen Licht sehen lassen. An ihm musste sich deshalb auch der Frömmigkeitsbetrieb und die verkehrte Bußgesinnung seiner Zeit messen lassen. Beides hatte für den angehenden Reformator mit der Vernachlässigung des Wortes Gottes zu tun. In These 54 gegen den Ablass stellt er klar: „Beleidigung widerfährt dem Wort Gottes, wenn in ein und derselben Predigt dem Ablass die gleiche oder mehr Zeit eingeräumt wird als ihm selbst“. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Predigten / Andachten, Theologie

Stellungnahme des Vorstandes der St. Martini Kirchengemeinde zur Entscheidung des Kirchenausschusses der Bremischen Evangelischen Kirche, Pastor Latzel vorläufig des Dienstes zu entheben

Montag 21. Dezember 2020 von St. Martini Kirchengemeinde Bremen


St. Martini Kirchengemeinde Bremen

In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Kirchenausschuss der BEK den Beschluss gefasst, Pastor Latzel mit sofortiger Wirkung vorläufig des Dienstes zu entheben. Als Begründung wurde u. a. angeführt, dass er mit seinen Aussagen zum biblischen Verständnis gelebter Homosexualität der Kirche Schaden zugefügt hätte. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Das neue Gloria. Neue genderliturgische Experimente der Evangelischen Kirche Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz

Freitag 18. Dezember 2020 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Es gibt eine „AG Geschlechtergerechte Sprache“ in der EKBO. Was diese Arbeitsgruppe jetzt als Vorschlag für einen sog. gendergerechten liturgischen Ablauf der Gottesdienste empfohlen hat, könnte man als feministische Spinnerei abtun, wenn er nicht so ernst gemeint wäre und wenn er nicht schon tatsächlich von manchen Gemeinden der Berlin-Brandenburgischen Kirche übernommen worden wäre, wie ich es neulich in einem Gottesdienst in Berlin-Friedrichshain erlebt habe. Man kann diese kirchenamtlichen Verhunzungen der Liturgie hier nachlesen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Ein Bischof und der Primat der Selbstbestimmung

Dienstag 15. Dezember 2020 von Johann Hesse


Johann Hesse

Der wohl bekannteste Suizid des Alten Testament wird am Ende des ersten Samuelbuches berichtet. Um nicht lebend in die Hände der Philister zu fallen, „nahm Saul das Schwert und stürzte sich hinein“ (1 Sam 31,4). Saul hatte Hand an sich selbst gelegt, nachdem sein Waffenträger die Suizidassistenz aus Furcht verweigert hatte. Noch bekannter ist das Ende des Jüngers, der Jesus verriet. Matthäus berichtet über Judas Iskariot: „Und er warf die Silberlinge in den Tempel, ging fort und erhängte sich“ (Mt 27,5). Beide Männer wählten den Ungehorsam und wandten sich von Gott ab; beide Männer suchten und fanden ein schreckliches Ende. Ihr warnendes Beispiel trug mit dazu bei, dass die christliche Ethik in den letzten zweitausend Jahren die Selbsttötung untersagte. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Kirche, Medizinische Ethik, Theologie