Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Theologie' Kategorie

Pressemitteilung zu “EKD & Thema Klimaschutz”

Donnerstag 1. Dezember 2022 von Arbeitskreis Bekennender Christen Bayern


Arbeitskreis Bekennender Christen Bayern

Der ABC Bayern beklagt die einseitige Behandlung der Klimaschutz-Thematik durch die EKD. Die jüngsten Beschlüsse u.a. zu einem Tempolimit seien theologisch problematisch, so der ABC-Vorsitzende Dekan Till Roth. Roth kritisiert insbesondere, dass sich die EKD bei ihrer jüngsten Synodaltagung von der apokalyptischen Stimmung von Klimaaktivisten habe vereinnahmen lassen. Damit habe die Kirche auch dem Anliegen des Klimaschutzes mehr geschadet als genützt. Die Kirche sollte die „größte Herausforderung der Menschheit“ anders definieren als im politischen Diskurs üblich, fordert Roth. Die Forderung nach einem Tempolimit bzw. einer Selbstbeschränkung auf Tempo 80 bzw. Tempo 100 bei dienstlichen Fahrten führe zu einer Gesetzlichkeit, die evangelischer Freiheit widerspricht. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Kirche, Klima, Theologie

Stellungnahme gegen die Frauenordination – Die Ordination von Frauen zum Amt der Kirche

Freitag 18. November 2022 von Prof. Dr. Reinhard Slenczka (1931-2022)


Prof. Dr. Reinhard Slenczka (1931-2022)

Der Theologieprofessor Prof. Dr. Reinhard Slenczka ist am 4. November in die Ewigkeit eingegangen. Wir dokumentieren hier seine Stellungnahme gegen die Frauenordination, die er im Jahr 1991 vor der Synode der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe gehalten hat:

Verehrte, liebe Schwestern und Brüder, Sie stehen heute vor der Entscheidung, ob der sogenannte „Pastorinnenvorbehalt“ im Pfarrergesetz der VELKD von 1976 aufgehoben werden soll, nach dem gilt: „Die Bestimmungen des Artikels I, soweit sie die Rechtsstellung der Pfarrerin betreffen, sind in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe erst von dem Zeitpunkt an anzuwenden, der von dieser Gliedkirche bestimmt wird.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Die moderne Jesusforschung und die Folgen für die Kirche

Samstag 12. November 2022 von Pfr. Dieter Kuller


Pfr. Dieter Kuller

Schon 1957 hat der Neutestamentler Günther Bornkamm auf dem Kirchentag in Essen einen Vortrag zum Thema „Gotteswort und Menschenwort im Neuen Testament“ gehalten, in dem er die Fragen aufnahm, die Bibelleser und Theologen beschäftigen: „Was ist in der Bibel Gotteswort und was ist nur Menschenwort? Was ist ewig, verbindlich und gültig, und was geht uns als vergangenes Menschenwort nichts mehr an? Wo fängt das eine an und hört das andere auf? Was muss man glauben, und was darf man getrost als überholt und vergangen preisgeben?“ In der neueren theologischen Forschung haben diese Fragen zu dramatischen Auseinandersetzungen um die historische Bibelkritik geführt. Um die gegenwärtige Diskussion, die ja auf allen kirchlichen Ebenen geführt wird, zu verstehen, müssen wir uns ein wenig mit der modernen Jesusforschung beschäftigen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Gedenken an Märtyrer – Wie macht man das christlich?

Freitag 4. November 2022 von Prof. Dr. Christof Sauer


Prof. Dr. Christof Sauer

Wenn Christen darüber sprechen, dass andere Christen im Zusammenhang mit ihrem Glauben getötet werden, muss dies in christlicher Weise geschehen. Christen können hier einiges mehr und anderes sagen als gesellschaftliche Verantwortungsträger. Christliche Märtyrer sind eben mehr als nur tragische und beklagenswerte Opfer fehlgeleiteter Fanatiker. Eine vom Vertrauen auf Gott und seinem Geist geprägte Perspektive ist hier wichtig. Sie kommt aus einer Beziehung zu Gott. Darum bemüht sich auch diese Ausstellung. Die folgenden Thesen wollen entfalten, wie sich solch ein christlicher „Mehrwert“ äußern kann und welche theologischen Gedanken uns geleitet haben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Christentum weltweit, Kirche, Mission, Theologie

Zwei oder zweieinhalb? – Neue Attacken auf die Dreieinigkeit

Mittwoch 19. Oktober 2022 von Hartmut Zopf


Hartmut Zopf

„Es gibt nichts Neues in der Theologie außer dem, was falsch ist“. So fasste es der Englische Prediger Charles Haddon Spurgeon vor 150 Jahre zusammen. Innerhalb einer Woche bekam ich zwei Nachrichten, dass aktive Mitarbeiter in Gemeinden die Dreieinigkeit ablehnen. „Warum tun sie das?“ fragte ich mich. Nun gut: Das gibt es schon lange. Bereits seit dem dritten Jahrhundert ritt der Kirchenleiter Arius aus Alexandria und weitere Antitrinitarier diese Attacke. Heute denken manche, dass sie etwas ganz Neues entdeckt haben, wenn sie sich gegen die Trinität aussprechen. Weil es ja hier um nicht weniger als um die Offenbarung des lebendigen Gottes geht, halte ich es für wichtig, darüber nachzudenken. Deshalb folgen hier ein paar Überlegungen dazu. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Predigt über 1 Joh 5,13: Heilsgewißheit

Montag 26. September 2022 von Dr. Bernhard Kaiser


Dr. Bernhard Kaiser

Das habe ich euch geschrieben, damit ihr wißt, daß ihr das ewige Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes. (1 Joh 5,13)

Unser heutiger Predigttext ist ein schlichter und gleichzeitig sehr bedeutsamer Satz. Er hat die christliche Gewißheit, insbesondere die Heilsgewißheit zum Inhalt. Das ist ein für den Christen sehr bedeutsames Thema. Kann ein Christ in diesem Leben schon wissen, daß er in Christus gerechtfertigt ist und das ewige Leben hat? Ist es nicht eine Anmaßung, schon jetzt sagen zu können, daß man dereinst in den Himmel kommt? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten, Theologie

Frankfurter Erklärung christlicher und bürgerlicher Freiheiten

Montag 5. September 2022 von Administrator


Im Verlauf der Geschichte wird es für gewissenhafte Menschen manchmal notwendig, die Stimme gegen den Missbrauch von Macht zu erheben. Dies sollte nur nach gründlicher Überlegung und unter Gebet geschehen und in einer Haltung der Demut und der Achtung der von Gott eingesetzten Autoritäten. Ein solcher Protest sollte in der Hoffnung geäußert werden, dass staatliche Behörden, die Rechte und Freiheiten aushöhlen, ihrer Verantwortung als deren rechtmäßige Hüter wieder gerecht werden mögen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche, Theologie

Erzbischof Janis Vanags: Predigt zum 500. Reformationsjubiläum

Donnerstag 18. August 2022 von Erzbischof Janis Vanags


Erzbischof Janis Vanags

Predigt von Erzbischof Jānis Vanags beim Festgottesdienst zum 500. Jahrestag der Reformation in Riga, Matth. 28,18–19 am 12.6.2022

Aus Matthäus 28:

18 Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
19 Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes 20 und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Wie fühlst du dich in diesem Moment? Es wäre wahrscheinlich angemessener, sich historisch zu fühlen. Vor genau 500 Jahren, genau an diesem Ort – in Riga in der St. Peterskirche – fand am 12. Juni, am gleichen Tag, vielleicht sogar zur selben Stunde, ein Gespräch statt. Eines dieser Gespräche, das Geschichte schreibt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirchengeschichte, Predigten / Andachten, Theologie

Erbe und Auftrag. Was wir von Pastor Heinrich Kemner lernen können.

Sonntag 31. Juli 2022 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Im 30. Jahr nach der Gründung des Gemeindehilfsbundes (in den ersten Wochen ‚Gemeindenotbund‘) ist ein Innehalten und Gedenken an den Gründer Pastor Heinrich Kemner angebracht. Was war das Geheimnis seines gesegneten Wirkens? Was verdanken wir ihm im Gemeindehilfsbund? Was sollten wir unbedingt von seinem geistlichen Erbe festhalten? Aus der Fülle der Erinnerungen, seines Wirkens und seiner Veröffentlichungen wähle ich sieben Erbstücke aus, die uns zur eigenen Standortbestimmung und in unserem Auftrag helfen können, angefochtenen Menschen geistlich, theologisch und seelsorgerlich zu helfen, insbesondere im Gemeindehilfsbund. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Seelsorge / Lebenshilfe, Theologie

Dreieinigkeit – der „gesellige“ Gott!

Donnerstag 23. Juni 2022 von Pfr. Matthias Köhler


Pfr. Matthias Köhler

Dreieinigkeit – für uns wichtig?

Jedes Jahr begehen Christen eine Woche nach Pfingsten den Sonntag „Trinitatis“; das kommt von Trinität, dem Fremdwort für Dreieinigkeit. Der Trinitatis-Sonntag erinnert uns daran, dass der Gott der Bibel der dreieinige Gott ist. Was bedeutet das und warum ist das für uns wichtig? Glaube an Gott bedeutet, eine persönliche Vertrauensbeziehung zu ihm zu haben. Da ist es ganz natürlich, dass man den, an den man glaubt, auch so gut wie möglich kennen will. Weil Gott uns wichtig ist und weil er der Dreieinige ist, darum ist auch das Thema Dreieinigkeit für uns wichtig. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie