Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Autor Archiv

Begegnung und Vergleich von Juden und Muslimen

Dienstag 7. November 2023 von Administrator


Vor kurzem forderte der Oberste Führer des Iran, Großajatollah Ali Khamenei, die muslimische Welt auf, alles zu boykottieren, was aus dem jüdischen Volk stammt. Daraufhin bot der Apotheker Meyer M. Treinkman aus reiner Herzensgüte an, sie bei ihrem Boykott wie folgt zu unterstützen: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Stellungnahme zum Nahost-Konflikt

Freitag 3. November 2023 von Administrator


Liebe Freunde und Interessierte, SHALOM aus dem Kriegsgebiet! (sofern sich das in einem Satz verträgt?)

Allem voran herzlich lieben Dank für Eure vielen An- und Nachfragen zu unserem Befinden sowie für Eure so zahlreichen Zeichen der Verbundenheit mit uns persönlich, mit dem jüdischen Volk und dem Land Israel. Jede einzelne Nachricht war/ist uns eine große Ermutigung! Leider war/bin ich in der Hitze des Gefechts nicht immer in der Lage, umgehend zu antworten und selbst wenn, dann oft nur in Kurzform. Da sich die Entwicklungen nämlich mit jedem Tag weiter überschlagen, ist es gar nicht mehr einfach, alles in eine Nachricht zu packen. Weil uns dieser Nahost-Konflikt aber letztlich alle etwas angeht, ob wir dies wünschen oder nicht, möchte ich mit diesem Schreiben nun ansatzweise versuchen, einen groben Überblick, einen vielleicht etwas tieferen Einblick und vor allem einen hoffnungsvollen Ausblick zu geben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Israel

Der neue Aufbruch ist da! (Ausgabe 2/2023)

Dienstag 8. August 2023 von Administrator


Psalm 50,11: Ich kenne alle Vögel auf den Bergen;
und was sich regt auf dem Felde, ist mein.

Wir veröffentlichen nachstehend das von Pastor Dr. Stefan Felber verfasste Editorial der neuen Aufbruch-Ausgabe, mit der wir dem langjährigen Leiter des Gemeindehilfsbundes, Pastor Dr. Joachim Cochlovius, herzlich danken und zur Vollendung seines 80. Geburtstag am 29. August gratulieren möchten. Das Heft kann hier heruntergeladen oder als gedruckte Ausgabe beim Gemeindehilfsbund (info@gemeindehilfsbund.de) kostenlos bestellt werden: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Leserbrief zum RHEINPFALZ-Artikel v. 12.05.2023 „Stadt geht auf Konfrontation – Die Stadt Landau will die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Allianz beenden…“

Montag 15. Mai 2023 von Administrator


So sieht also die „Kulturpolitik“ unseres neuen OB Dr. Geißler aus: Party- und Nachtleben in Landaus Innenstadt vehement fördern und die evangelische Allianz abstrafen, die durchaus, wenn auch auf anderem Gebiet, Beiträge zur christlichen Kultur in unserer Stadt leistet, weil sie, bzw. einige ihrer Gemeinden, dem sehr beschränkten Glaubensverständnis unseres OB nicht entsprechen. Mann und Frau muss ja nicht mit den beschuldigten Freikirchen in allem einer Meinung sein, aber ich empfinde es als eine ungeheuerliche Arroganz und Anmaßung, wie sich Herr Geißler hier zum obersten „Glaubenswächter“ aufspielt, und ich frage ganz nebenbei, in welcher Weise dieses Vorgehen demokratisch legitimiert wurde. Vom Stadtrat? Von der CDU-Fraktion? Es wäre den anderen, in der evangelischen Allianz (ACK) zusammengeschlossenen Gemeinschaften, wozu auch die evangelische Landeskirche gehört, zu raten, nun ihrerseits die Zusammenarbeit mit der Stadt zu beenden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Sexualethik

Offener Brief der Gesellschaft für innere und äußere Mission im Sinne der Lutherischen Kirche

Freitag 14. April 2023 von Administrator


Sehr verehrte Frau Regionalbischöfin Bornowski,

sehr geehrter Herr Landesbischof Prof. Dr. Bedford-Strohm,

als Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der Lutherischen Kirche protestieren wir mit diesem Brief entschieden gegen den Angriff auf unseren Herrn und Erlöser Jesus Christus in dem landeskirchlichen Instagram-Post „Judas *küsst Jesus*“! Greta Thunberg zum Jesus unserer Zeit zu erklären, die die Welt vom Tode erlöst, ist ebenso lächerlich wie gotteslästerlich! Wir sind mittlerweile alle daran gewohnt, dass an den höchsten christlichen Feiertagen in verschiedenen Medien die Grundlagen unseres Glaubens angegriffen werden! Dass dieser Angriff aber von den Verantwortungsträgern unserer Landeskirche selbst ausgeht, ist eine neue Dimension! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Offener Brief an die theologischen Ausbildungsstätten des deutschsprachigen Raums: Einspruch gegen die Nötigung zur Verwendung sog. „geschlechtergerechter Sprache“

Donnerstag 13. April 2023 von Administrator


Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Kollegen und Kommilitonen,

der hier vorliegende offene Brief betrifft ein inzwischen allfälliges Phänomen, das die Redefreiheit von Dozenten gleichermaßen wie von Studenten gravierend einschränkt, an Universitäten genauso wie an Fachhochschulen und kirchlichen Ausbildungsstätten. Es geht um die Nötigung, statt des generischen Maskulinums eine als „inklusiv“ deklarierte Sprache zu verwenden. Einer Nötigung darf man sich, so lange ein Gemeinwesen freiheitlich ist, in aller Regel auch ohne Gründe verweigern. Hier soll es aber darum gehen, ihr argumentativ zu begegnen, womit sich auch der Umfang dieses Gesprächsbeitrages erklärt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sprache, Theologie

Weltverfolgungsindex 2023: Zahl der Morde drastisch gestiegen

Mittwoch 8. Februar 2023 von Administrator


Das christliche Hilfswerk Open Doors hat seinen neuen Weltverfolgungsindex veröffentlicht. In Lateinamerika verschlechterte sich die Situation der Christen am stärksten, die meisten Morde gab es in Nigeria. Die weltweite Gewalt gegen Christinnen und Christen hat laut dem christlichen Hilfswerk Open Doors einen neuen Höchststand erreicht. Im Berichtszeitraum des neuen Weltverfolgungsindex (Oktober 2021 bis September 2022) seien mindestens 5.621 (2022: 5.898) Christen wegen ihres Glaubens ermordet worden. Das sind laut Open Doors 80 Prozent mehr als vor fünf Jahren (3.066). 5.014 davon kamen allein in Nigeria ums Leben. Dort stieg auch die Zahl der Entführungsopfer im Vergleich zum Vorjahr von 2.510 auf 4.726. In anderen Ländern Subsahara-Afrikas wie Mali und Sudan habe es ebenfalls mehr Gewalttaten gegeben. Wegen ihres Glaubens würden weltweit aktuell 360 Millionen Christen bedroht und verfolgt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Buchempfehlung: Augenöffner für die Schöpfung und den Schöpfer

Dienstag 20. Dezember 2022 von Administrator


Der in Plochingen wohnhafte Verfasser hat bereits imponierende Bildbände über den Werdegang des Weizenkorns zum Brot und des Weinstocks zum Wein vorgelegt. Er will bewusst nicht nur schöne Naturbilder zeigen, sondern ein Gespür für die Größe, Schönheit und Genialität des Schöpfers wecken.

Eugen Scheible
Einzigartige Kunstformen aus Schnee, Eis und Licht.
Samenkorn Verlag 2021, 84 Seiten, 12,00 Euro
ISBN 978-3-8620-3279-2 Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Schöpfung / Evolution

Frankfurter Erklärung christlicher und bürgerlicher Freiheiten

Montag 5. September 2022 von Administrator


Im Verlauf der Geschichte wird es für gewissenhafte Menschen manchmal notwendig, die Stimme gegen den Missbrauch von Macht zu erheben. Dies sollte nur nach gründlicher Überlegung und unter Gebet geschehen und in einer Haltung der Demut und der Achtung der von Gott eingesetzten Autoritäten. Ein solcher Protest sollte in der Hoffnung geäußert werden, dass staatliche Behörden, die Rechte und Freiheiten aushöhlen, ihrer Verantwortung als deren rechtmäßige Hüter wieder gerecht werden mögen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Corona, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche, Theologie

Monika Hausammann, Die große Verkehrung. Dem Humanismus mit biblischem Denken begegnen. Eine Ansage.

Mittwoch 11. Mai 2022 von Administrator


Die Verfasserin ist eine Schweizer Schriftstellerin und hat unter dem Pseudonym Frank Jordan schon einige Kriminalromane veröffentlicht. In diesem Buch stellt sie sich als gläubige Christin vor. Ihre Sprache ist eingängig, ihre innere Haltung – nach eigenem Bekunden – „freimütig“, ihr Menschenbild gesättigt von biblischem Realismus. So schmal das gebundene Büchlein auch ist, die Verfasserin unterzieht sich darin einer Mammutaufgabe, nämlich unsere Zeit und Gesellschaft als Produkt eines misslingenden Humanismus zu diagnostizieren und als Therapie das biblische Menschenbild zu empfehlen. Man kann dem Fontis-Verlag nur danken, dass er das Experiment unterstützt und diese „Ansage“ herausgebracht hat, die völlig quer zum politisch-korrekten Mainstream-Denken steht. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen