Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Autor Archiv

Das Wunder der deutschen Einheit

Freitag 2. Oktober 2020 von Administrator


Das Wunder der deutschen Einheit – Gott führte die Regie – Es kam alles zur rechten Zeit zusammen. Die Wiedervereinigung in Stichworten

Von Walter Schrader, Berlin
Früherer Geschäftsführer von KALEB e.V.

1.) Die Machtsituation in Osteuropa:

Leonid Breshnew, Generalsekretär der KPDSU („Betonkommunist“) starb am 10.11.1982, es folgte der bereits kranke Andropow, der im Februar 1984 starb, darauf folgte Tschernenko, auch bereits krank. Er starb im Februar 1985. Darauf folgte am 11.3.1985 Michael Gorbatschow. Er musste kommen, denn ohne ihn wäre die Wiedervereinigung nicht möglich gewesen! Die Lage im ganzen „sozialistischen Lager“, also allen Ländern des Ostblocks, gerade auch in der DDR, war die wirtschaftliche Lage katastrophal. – Es gab Reformbewegungen in Sowjetunion (Glasnost und Perestroika/Öffnung und Transparenz durch Gorbatschow), Polen (Lech Walesa), Ungarn und Tschechoslowakei (Charta 77). Die DDR-Regierung (alte Männer) blieb stur. Überall rumorte es im Volk (Ruf nach Reisefreiheit, persönliche Freiheit, höherem Lebensstandard). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Gesellschaft / Politik

In Sorge um unsere Pfälzische Landeskirche – Bilanz und Aufbruch anhand der Kirchenverfassung

Freitag 11. September 2020 von Administrator


In der Kirchenverfassung der Evangelischen Kirche der Pfalz in § 1, Abs. 2, ist die grundlegende Aufgabenstellung der Landeskirche, der Kirchengemeinden, der Gesamtkirchengemeinden, der Kirchenbezirke und der sonstigen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen sowie der gesamtkirchlichen Dienste formuliert: Ihnen mit allen ihren Gliedern ist aufgegeben die Verkündigung des Evangeliums in Wort und Sakrament, die Seelsorge, der Dienst christlicher Liebe, die christliche Unterweisung und der missionarische Dienst. Von allen Gemeindegliedern wird erwartet, dass sie einen christlichen Lebenswandel führen und sich am kirchlichen Leben beteiligen.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Corona und Gemeindeleben: Wie soll es weitergehen?

Montag 16. März 2020 von Administrator


Viele Jahrhunderte lang war die Reaktion der Christen und Kirchen im Abendland auf Katastrophen, Seuchen etc. eine Intensivierung des geistlichen Lebens: Bittgottesdienste, Bußprozessionen u.a. Die gegenwärtige Tendenz, das gottesdienstliche Leben herunterzufahren, ja stillzulegen, könnte historisch ein Novum darstellen: Wir ziehen uns ins Private zurück und warten, bis die Gefahr vorbei ist. Ob dies einem biblischen Christentum entspricht, ist zumindest hinterfragbar. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Gesellschaft / Politik, Kirche, Seelsorge / Lebenshilfe

Kryptochristen in der Türkei – sie sind Muslime, fühlen aber als Christen

Freitag 31. Januar 2020 von Administrator


Nicht wenige Muslime in der Türkei stammen von christlichen Familien ab und stoßen bei der Erforschung ihrer Herkunft und kulturellen Identität auf die wahren Wurzeln. Die Betroffenen entdecken über die Ahnen „ihr“ Christentum wieder. Darauf hat die „Initiative Christlicher Orient“ bei ihrer Tagung in Salzburg aufmerksam gemacht. Angeblich gibt es allein in der Türkei bis zu einer Million dieser sogenannten Kryptochristen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Sechzehn Klimafragen an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Mittwoch 11. Dezember 2019 von Administrator


A.   Vorhersagen über Klimaentwicklung.

Der „UN-Weltklimarat“ IPCC konstatierte in seinem dritten Report von 2007: „In Sachen Klimaforschung und -modellierung sollten wir anerkennen, dass es sich dabei um ein gekoppeltes, nicht-lineares, chaotisches System handelt. Deshalb sind längerfristige Vorhersagen über die Klimaentwicklung nicht möglich.“ Tatsächlich wohnt Prognosen der klimatischen Entwicklung, die über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren hinausgreifen, keinerlei Vorhersagekraft mehr inne. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik

Erklärung von über 200 Schweizer Theologen zur „Ehe für alle“

Montag 2. Dezember 2019 von Administrator


„Das Evangelium wird uns grundlegend bezeugt durch das Wort der Apostel und Propheten in der Heiligen Schrift Alten und Neuen Testaments.“ (Leuenberger Konkordie, 1973)

Im Hören auf das Wort Gottes gemäss der Heiligen Schrift Alten und Neuen Testaments, im Wissen um unsere eigene Begrenztheit und in der Bereitschaft, uns durch das Zeugnis der Heiligen Schrift Alten und Neuen Testaments und Gründe der Vernunft korrigieren zu lassen, unterzeichnen wir diese Erklärung, weil wir das Vorgehen und die Verlautbarungen kirchlicher Leitungsgremien rund um die kirchliche Diskussion zur «Ehe für alle» nicht akzeptieren. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Kirche, Sexualethik

Kinderrechte im Grundgesetz ohne Elternbezug gefährden das Kindeswohl

Dienstag 5. November 2019 von Administrator


Pressemitteilung des Bündnisses „Rettet die Familie“ vom 4.11.2019

Am 14. Oktober 2019 veröffentlichte die Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Kinderrechte ins Grundgesetz“ ihren Abschlussbericht. Darin werden drei alternative Formulierungen vorgeschlagen, die sich aber nur unwesentlich unterscheiden. Das führt die Diskussion weg von der wesentlichen Frage: Wer bestimmt, was das Recht eines Kindes ist? Im bestehenden Grundgesetz wird mit Art. 6 die Zuständigkeit für diese Frage  den Eltern zugeordnet und nur bei Versagen oder Fehlen der Eltern dem Staat. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Offener Brief an die Landessynode der Ev.-luth. Landeskirche Sachsen

Montag 14. Oktober 2019 von Administrator


Sehr geehrte Landessynodale der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsen,

mit großem Erschrecken und Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass Landesbischof Dr. Carsten Rentzing aufgrund der von einer Gruppe Leipziger Pfarrer initiierten öffentlichen Rufmordkampagne zurücktreten wird. Was wird ihm vorgeworfen? 1. Herr Dr. Rentzing war und ist vermutlich noch Mitglied einer studentischen Verbindung. 2. Herr Dr. Rentzing hat im Jahr 2013 einen Vortrag in der „Bibliothek des Konservativismus“, einer von der Zeitschrift Junge Freiheit unterstützten Bibliothek in Berlin, gehalten. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche

Roter Terror und Morde im Keller der Tartuer Kreditkasse

Montag 27. Mai 2019 von Administrator


Am 28 November 1918 begann der estnische Freiheitskrieg und bereits am 22. Dezember besetzten rote Truppen Tartu. Die Druckereien der Zeitung Postimees und der Dorpater Zeitung wurden beschlagnahmt und umfunktioniert. Von jetzt an gab es die kommunistischen Zeitungen Edasi und Vasar. Noch zu Weihnachten 1918 wurden Gottesdienste abgehalten, und die Kirchen waren voll, obwohl man wusste, dass die kommunistischen Besatzungstruppen dies nicht dulden würden. Die Pfarrer und Geistlichen machten sich Gedanken, ob sie ihrer Gemeinde treu bleiben oder lieber fliehen sollten, um ihr eigenes Leben zu retten. Die meisten blieben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Er ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!

Sonntag 21. April 2019 von Administrator


Diesen Ostergruß wollen wir euch fröhlich und aus tiefstem Herzen zurufen. Wir müssen an kein Grab gehen, um unseren HERRN zu betrauern, sondern DEIN Grab, o HERR JESUS, ist leer. „Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden!“, riefen die Engel den verzweifelten Frauen zu. All die Herren dieser Welt gehen, unser HERR aber kommt. Von nun an zählen andere Maßstäbe in unserer Welt.

Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offenbarung 1,18; In den Wochenspruch wollen wir fröhlich mit einstimmen und uns nur noch freuen, denn DU, unser HERR und Heiland hast die Mauer des Todes durchbrochen. DU bist lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit. Satans Macht ist gebrochen, weil DU für unsere Sünde und Schuld damals am Kreuz von Golgatha bezahlt hast. Wenn wir uns DIR anvertrauen, steht die Tür zum VATER, zu ewiger Herrlichkeit mit DIR, weit offen. Alle Macht der Hölle und des Todes ist gebrochen.

Und auch in den heutigen Lehrtext wollen wir fröhlich mit einstimmen: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2.Korinther 5,17; Wenn wir uns im Glauben DIR anvertrauen, werden wir wiedergeboren zu einer neuen Kreatur. Das Alte ist vergangen, siehe alles ist neu geworden. Absolut alles! Das Licht der Ewigkeit scheint bereits jetzt hell und klar in unser Leben hinein. Ganz egal, was sein und kommen mag, das Ziel, nämlich der Seelen Seligkeit, steht fest. Keine Macht der Finsternis kann uns mehr aus DEINEN liebenden Händen reißen. Wir haben einen Anker, der in DEINER Herrlichkeit festen Halt gefunden hat. Mit einem dicken Seil sind wir mit diesem Anker verbunden, damit wir Wegweisung, Halt und Führung finden, bis wir einst bei DIR ankommen werden.

Das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. Etwas Neues, das jubiliert und triumphiert, das sich aus tiefstem Herzen freuen kann, weil wir um DICH, o HERR JESUS, wissen dürfen, um das, was DU aus reiner Liebe für uns getan hast, nämlich DEIN Leben zu unserer Erlösung zu geben. Wir können uns nur noch freuen und DEINEN Namen preisen. Wir wollen uns DIR allein in die Arme werfen und fröhlich und dankbar als DEINE Kinder und Jünger uns innigster Gemeinschaft mit DIR erfreuen. Jeder Atemzug unseres Lebens möge DIR dienen und zur Ehre DEINES Namens und zum Segen meiner Mitmenschen beitragen. Danke HERR, dass damals Ostern geworden ist, dass das Grab leer ist und DU die gesamte Weltgeschichte schlicht und einfach auf den Kopf gestellt hast, damit wir ewiges Leben finden.

Lob und Ehre und Preis und Dank und Anbetung sei DIR allein, o HERR. Ich preise DICH und erhebe DEINEN Namen. Halleluja!

 Ein gesegnetes Osterfest!

Botschaft von Martin & Hanna Seidl-Schulz, Missionare bei der DMG (21.4.2019)

 

 

Kategorie: Predigten / Andachten