Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Andacht: „Hier ist mehr als Jona“

Donnerstag 29. Oktober 2009 von Pastor Heinrich Kemner (1903-1993)


Pastor Heinrich Kemner (1903-1993)

„Hier ist mehr als Jona“
Andacht ├╝ber Matth├Ąus 12,41┬á

┬╗ … denn sie taten Bu├če nach der Predigt des Jona. Und siehe, hier ist mehr als Jona.┬ź (Matth├Ąus 12,41)

Am letzten Abend einer Evangelisation kommt ein Mann zum Glauben an Christus. Den Ansto├č gab, wie er mir erz├Ąhlte, sein einziger Sohn: Am dritten Abend der Evangelisation fragt der Vater ihn, was er sich f├╝r den folgenden Tag zum Geburtstag w├╝nsche. Er war geneigt, ihm jeden Wunsch zu erf├╝llen, weil sein Sohn gerade mit gutem Erfolg das Abitur bestanden hatte. Der Junge schaute zum Vater auf: ┬╗Wenn ich bitten darf, Vater, dann tu mir die Liebe und geh an meinem Geburtstag mit in die Verk├╝ndigung. Seit gestern abend kann ich beten und kenne Jesus Christus. Dann w├╝nsche ich mir noch zum Geburtstag, da├č ich ab morgen ein Tischgebet sprechen darf.┬ź

Betroffen schwieg der Vater. Er ging zeitiger als sonst in sein Fabrikb├╝ro. Er wollte dem Sohn nicht begegnen. – Unerledigt blieb die Post liegen. Noch nicht zur Klarheit gekommen, sa├č er am Mittagstisch. Da schauten die Augen seines Sohnes ihn fragend an. Er konnte nicht anders, er nickte. Das erste Tischgebet wurde gebetet. Der Bann war gebrochen. Der Vater dr├╝ckte dem Sohn die Hand und sagte: ┬╗Ich gehe heute abend mit.┬ź – Gott hatte eine T├╝r ge├Âffnet f├╝r den, der mehr ist als Jona. Der Geburtstag seines Sohnes wurde der Tag seiner Bekehrung.

Man kann die Person Jesu niemals mit den Mitteln der Forschung in den Griff bekommen. Sie sprengt immer den Rahmen. Als Nikodemus mit dem Anspruch kam: ┬╗Wir wissen, da├č Du bist ein Lehrer von Gott gekommen┬ź (Joh 3,2), sagte Jesus, da├č das Wissen um Ihn seine Erf├╝llung findet im Wunder der Wiederkehr. Die Vollmacht Jesu hat in diesem ┬╗Mehr als Jona┬ź seinen Grund. Dies ┬╗Mehr┬ź ist bis heute die Unruhe der Welt und aller Nikodemusn├Ąchte. W├Ąre Jesus nur in der Begrenzung der Religionsstifter zu sehen, dann w├Ąre sein Absolutheitsanspruch zur Bu├če und Bekehrung zweifelhaft, dann konnte man sich dem Zugriff Gottes in Ihm entziehen, wie Ninive es tun konnte bei dem Versagen Jonas. Aber: ┬╗Christus ist hier, der gestorben ist, welcher ist zur Rechten Gottes und vertritt uns.┬ź (R├Âm 8,34) Wer in Bu├če und Bekehrung sich vor Jesus beugt, l├Ą├čt, wie Luther sagt, Gott Gott sein und gibt Gott die Ehre. Darin ist Gott und Mensch zugleich gerechtfertigt.

Quelle: „…und volle Gen├╝ge haben“. T├Ągliche Andachten von Pastor Heinrich Kemner, hrsg. von Fr. Mattioli und P. Zimmerling, Neuhausen-Stuttgart 1984.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 29. Oktober 2009 um 13:40 und abgelegt unter Predigten / Andachten.