Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

„Es ist ein Skandal, dass derzeit fast allen Konvertiten vom Islam zum Christentum das Asyl verweigert wird“

Dienstag 22. Mai 2018 von Martin-Bucer-Seminar


Martin-Bucer-Seminar

Das Amtsgericht Traunstein hat den 30-jährigen afghanischen Flüchtling Hamidullah M. zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er eine vierfache Mutter aus Afghanistan brutal ermordete, da sie vom Islam zum Christentum übergetreten war. Die Tat an der ihm sonst unbekannten Frau geschah vor einem Lidl-Geschäft mit 16 Messerstichen vor den Augen zweier Söhne, 5 und 11 Jahre alt. Das Gericht stellte mit dem Staatsanwalt eine besondere Schwere der Schuld fest und folgte nicht der Argumentation der Verteidigung, dass schuldmindernd zu berücksichtigen sei, dass er von klein auf mit Gewalt, Blut und Tod konfrontiert worden sei (siehe beispielsweise den Spiegel Online-Artikel „Lebenslange Haft für Mord an konvertierter Frau“ vom 09.02.2018) Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Gesellschaft / Politik, Weltreligionen

Predigt über 1 Mose 11,1-9: Pfingsten und der Turmbau zu Babel

Montag 21. Mai 2018 von Prädikant Wolfgang Wilke


Prädikant Wolfgang Wilke

Liebe Gemeinde, in 1. Mose 11,1-9 finden wir den Bericht über den Turmbau zu Babel: „Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. Als sie nun von Osten aufbrachen, fanden sie eine Ebene im Lande Schinar und wohnten daselbst. Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, lasst uns Ziegel streichen und brennen! – und nahmen Ziegel als Stein und Erdharz als Mörtel und sprachen: Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, dass wir uns einen Namen machen; denn wir werden sonst zerstreut über die ganze Erde. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Das Wirken des Heiligen Geistes in der Gemeinde

Freitag 18. Mai 2018 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

1. Der Heilige Geist verherrlicht Christus

In Johannes 16,14 kündigt Jesus an, dass der Heilige Geist ihn verherrlichen wird. Diese Verheißung beginnt sich zu Pfingsten zu erfüllen, indem der Geist den Menschen, die an Jesus Christus gläubig werden, eine neue, geistliche Geburt schenkt, durch die sie Kinder Gottes werden (Joh 1,12), und indem er aus ihnen eine Gemeinde baut, die sich von der Liebe Gottes leiten lässt (Röm 13,8). In der Seelsorge des Heiligen Geistes wird der einzelne Christ umgeformt zum Bild Gottes, so dass er Frucht bringen kann (Joh 15,2; Gal. 5,22f), d.h. Taten der Liebe tun kann. In der Gemeinde wirkt der Heilige Geist so, dass er sie in direkter und übernatürlicher Weise durch einzelne Gemeindeglieder hindurch segnet (1 Kor 12,7). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

70 Jahre Staat Israel – Gott hält Wort!

Donnerstag 17. Mai 2018 von Johann Hesse


Johann Hesse

„So spricht Gott der Herr: Siehe, ich will eure Gräber auftun und hole euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraus und bringe euch ins Land Israel.“ (Hesekiel 37,12)

In den Jahren 1963-1965 unternahm der Archäologe Yigael Yadin Ausgrabungen auf der Felsenfestung Masada. Eines der Fundstücke war das Fragment einer zweitausend Jahre alten Pergamentrolle des Propheten Hesekiel mit den Kapiteln 35-38. Darin enthalten war auch die Prophetie vom Totenfeld, das durch den Odem Gottes wieder lebendig werden sollte und damit auch der obenstehende Vers. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Israel, Predigten / Andachten

Im Gespräch: Pfarrer Dr. David Jaffin

Dienstag 15. Mai 2018 von Gemeindehilfsbund


Gemeindehilfsbund

David Jaffin, geb. 1937 in New York als Kind jüdischer Eltern. Er studierte an der New York University Geschichtswissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie. Im Jahr 1971 fand er in Jesus den jüdischen Messias. Er heiratete 1961 und zog nach Deutschland, wo er ein Studium der evangelischen Theologie absolvierte. Im Anschluss daran war er als Pfarrer in verschiedenen Gemeinden tätig. Er verfasst außerdem Gedichte und ist Autor zahlreicher Bücher. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Interview, Israel, Kirche

Entgelt der Kleinkindbetreuung in Höhe der Krippenkosten gerechtfertigt

Sonntag 13. Mai 2018 von Verband Familienarbeit e.V.


Verband Familienarbeit e.V.

Jenniffer Ehry-Gissel, Mutter von zwei kleinen Kindern und Vorstandsmitglied im Verband Familienarbeit, zum Muttertag am 13. Mai: „Einmal im Jahr wird sie geehrt. Idealerweise darf die Mutter am sogenannten Muttertag, an ihrem Ehrentag, ausschlafen, Sie bekommt ein üppiges Frühstück ans Bett serviert, und ihre Familie hält Dankesreden und Lobpreisungen ob der täglichen Höchstleistungen, die sie gekonnt vollbringt. Selbstgebasteltes und Selbstgemaltes wird überreicht und sie darf sich wünschen, was an diesem Tag gemeinsam unternommen wird. Das tut der Mama-Seele gut. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Völkermord an den Armeniern – Türkei macht weiter mit Diskriminierung

Sonntag 13. Mai 2018 von Gatestone Institute


Gatestone Institute

Die diesjährige jährliche Gedenkveranstaltung zum Völkermord an den Armeniern, die die Istanbuler Zweigstelle der türkischen Menschenrechtsvereinigung (IHD) und die Europäische Antirassistische Volksbewegung (EGAM) am 24. April d. J. abhalten wollten – die sie seit 2005 jedes Jahr veranstalten – wurde von der Polizei blockiert, die die Plakate und Transparente über den Völkermord beschlagnahmte und die Teilnehmer auf Vorstrafen überprüfte. Drei Menschenrechtsaktivisten wurden festgenommen und dann freigelassen. In einem Exklusivinterview mit Gatestone sagte Günaysu, eine Aktivistin der IHD-Kommission gegen Rassismus und Diskriminierung, dass „die Häftlinge auf ihrem Weg zur Polizeiwache dazu gezwungen wurden, rassistische Lieder anzuhören, die feindselige Texte gegen Armenier enthalten“. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Diskurse über die demographische Alterung in Deutschland – aus der Perspektive des früheren Lehrstuhlinhabers für Bevölkerungswissenschaft der Universität Bielefeld

Freitag 11. Mai 2018 von Prof. Dr. Herwig Birg


Prof. Dr. Herwig Birg
  1. Vorbemerkung

So gut wie niemand bestreitet heute, dass Deutschlands Bevölkerung altert. Trotzdem gab es in Deutschland in den letzten dreißig Jahren, einschließlich der aktuellen Koalitionsrunden zwischen den großen Parteien, keine ernsthafte Diskussion zu diesem Thema. Dies gilt erstaunlicherweise auch für die universitäre Wissenschaft, erst recht für Politik und Medien. Seit Jahrzehnten sind zwar alle Informationskanäle mit demographischen Themen überfüllt, aber Diskurse im Sinne eines Austauschs von Argumenten über die Ursachen und die Folgen der demographischen Alterung, also ernsthafte Auseinandersetzungen in der Sache, waren insbesondere in der universitären Wissenschaft eher selten. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Demographie, Gesellschaft / Politik

Das Fest der Himmelfahrt Christi

Mittwoch 9. Mai 2018 von Elias Schrenk (1831-1913)


Elias Schrenk (1831-1913)

Der hinabgefahren ist, das ist derselbe, der aufgefahren ist über alle Himmel, damit er alles erfülle. (Epheser 4, 10)

Unsere herrlichen christlichen Feste sind lebendige Zeugen. Sie stehen da in der Gemeinde Gottes als Pfeiler der Wahrheit (1. Timotheus 3, 15b), die seit Jahrhunderten den Stürmen des Unglaubens getrotzt haben. Jesus Christus, der gekreuzigte, auferstandene und erhöhte Heiland ist es, von dem unsere Feste zeugen. Heute beugt sich seine streitende Gemeinde mit der triumphierenden Gemeinde vor ihm, dem Herrn der Herrlichkeit, der vom Vater mit Preis und Ehre gekrönt ist. Wie viel haben wir ihm zu danken! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Europäischer Antisemitismus im 21. Jahrhundert – Wie bedroht ist die Sicherheit der Juden in Europa?

Mittwoch 9. Mai 2018 von Administrator


Vor zwei Jahren erhielt meine Familie Besuch von unserem Onkel aus Paris, dessen Vater Jude ist. Er erzählte uns davon, wie gefährdet die Situation der Juden in Frankreich sei. Er berichtete, dass Juden ihre jüdische Identität in Teilen von Paris und anderen großen französischen Städten verbergen müssten, da sie ansonsten sehr schnell Opfer von Gewalt werden würden. Mir persönlich war nicht bewusst gewesen, in was für einer Lage sich die Juden in Europa heute befinden. Ich konnte mir kaum vorstellen, dass derzeit viele tausende Juden aus Europa auswandern. Ich musste feststellen, dass der Judenhass nicht ausschließlich ein Phänomen der Vergangenheit ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik