Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Petition: Aufruf an den Bundestag

Freitag 17. Februar 2017 von idea e.V.


idea e.V.

Massenphänomen Abtreibung: Die hohe Zahl muss wirksam reduziert werden!

In Deutschland ist in Vergessenheit geraten, dass Abtreibungen rechtswidrig sind! Der Embryo im Mutterleib hat ein von der Mutter unabhängiges Recht auf Leben. Regelmäßig wird gegen dieses Grundrecht verstoßen: denn jährlich werden über 100.000 Kinder im Mutterleib getötet – obwohl eine Abtreibung rechtswidrig ist und gemäß dem Bundesverfassungsgericht „für die ganze Dauer der Schwangerschaft grundsätzlich als Unrecht angesehen werden“ muss. Diese Tatsache ist kaum noch bekannt oder wird nicht ernst genommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Demographie, Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik, Lebensrecht, Medizinische Ethik

Lage der Christen in der Türkei nach wie vor schwierig, aber evangelische Gemeinden wachsen

Mittwoch 15. Februar 2017 von Martin-Bucer-Seminar


Martin-Bucer-Seminar

Jahresbericht 2016 über Menschenrechtsverletzungen von evangelischen Kirchen der Türkei erschienen

Auch im Jahr 2016 gab es eine ganze Reihe ernst zu nehmender Menschenrechtsverletzungen im Rahmen der einheimischen evangelischen Gemeinden in der Türkei. Der Bericht nennt zusammenfassend: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Gottes Liebe und Gerechtigkeit

Dienstag 14. Februar 2017 von Harald Neuenstadt


Harald Neuenstadt

„Gott ist die Liebe!“, heißt es zu Recht. Keiner hat größere Liebe als er. Viele Menschen sagen: „Gott liebt dich, so wie du bist und egal was du tust.“ Etliche meinen: „Alle Menschen kommen deshalb in den Himmel.“ Manche Theologen schlussfolgern daraus: „Weil Jesus sich für alle Menschen geopfert hat, kann Gott auch allen vorbehaltlos vergeben.“ Aber verträgt sich das mit dem, was wir in der Bibel lesen? Wenn alle Menschen in den Himmel kommen, nehmen sie dann nicht auch ihre irdischen Nöte und Fehler mit? Gibt es im Himmel auch Gefängnisse oder können die Menschen auch dort ihr böses Treiben frei entfalten? Oder sind dort die Menschen auf einmal alle gut und friedlich? „Gott wird Frieden schaffen!“, heißt es ebenfalls zu Recht. Doch wie ist das mit Menschen, die auch dort nicht auf Gott hören wollen? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Die Tötung ungeborener Kinder darf nicht noch mehr zum Normalfall in Deutschland werden

Montag 13. Februar 2017 von Deutsche Evangelische Allianz


Deutsche Evangelische Allianz

Die Vorgänge um das entschlossene Nein von Chefarzt Thomas Börner in Dannenberg zu Abtreibungen müssen zu einem Weckruf werden

Bei etwa 100.000 registrierten Abtreibungen in Deutschland pro Jahr ist mehr als offensichtlich, dass es bei Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland nicht mehr um außergewöhnlich begründete Notsituationen geht, sondern ein unkontrolliertes Massenphänomen eingetreten ist. Die Vorgänge um das entschlossene Nein von Chefarzt Thomas Börner in Dannenberg zu Abtreibungen müssen zu einem Weckruf führen und die längst überfällige Überprüfung einläuten, die das Bundesverfassungsgericht in seinem berühmten Urteil vom Mai 1993 gefordert hat. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht, Medizinische Ethik

Solidarität mit Thomas Börner und Markus Fröhling – gegen die „Kultur des Todes“ in den Capio-Kliniken! – Unterschriftenaktion

Samstag 11. Februar 2017 von CitizenGO


CitizenGO

Sehr geehrter Herr Reitz,

in Ihrer Eigenschaft als Geschäftsführer des Klinikbetreibers „Capio Deutsche Klinik“, haben Sie der Öffentlichkeit mitgeteilt, dass in der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik auf jeden Fall weiterhin Abtreibungen nach der Indikationslösung durchgeführt werden. Für das Unternehmen stehe der individuelle Wunsch und das gesundheitliche Wohl der Patientinnen an erster Stelle. Die Einrichtungen seien weltanschaulich neutral. Mit dieser Ankündigung sind sie Thomas Börner, dem Leiter der gynäkologischen Abteilung der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik und dem Klinikleiter Markus Fröhling in den Rücken gefallen. Auslöser für Ihr Verhalten und Ihre Ankündigung dürfte die massive Pressekampagne, an der sich fast alle namhaften deutschen Printmedien und der NDR beteiligten und der durch Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) ausgeübte Druck – immerhin hatte die Gesundheitsministerin mit dem Entzug von Fördergeldern gedroht – gewesen sein. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik, Lebensrecht

Wahr – ohne Einschränkung

Freitag 10. Februar 2017 von Pfr. Dr. Theo Lehmann


Pfr. Dr. Theo Lehmann

O-Ton von U-Häftling Paulus: Ich bekenne, dass ich allem glaube, was geschrieben steht im Gesetz und in den Propheten(Apg 24,14).

Eben das bekennen heute viele nicht. Es glauben keineswegs alle alles, was in der Bibel steht. Im Gegenteil: Vom Konfirmanden bis zum Kirchenvorstand, vom Theologieprofessor bis zur Synode hat jeder irgendwo irgendwelche Bedenken gegen irgendwas, das in der Bibel steht, weil es seiner Erfahrung, Erkenntnis, Vernunft oder was weiß ich widerspricht. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Eltern und Schwiegereltern (Teil 1)

Mittwoch 8. Februar 2017 von Pfr. Bernhard Ritter


Pfr. Bernhard Ritter

„Als ich 14 Jahre alt war, konnte ich meinen Vater kaum in meiner Nähe ertragen, weil er so ignorant war. Als ich 21 war, staunte ich darüber, wie viel der alte Mann in 7 Jahren gelernt hatte.“ (Mark Twain)

„Eltern“, sagt Amy, „sind wegen ihres Alters so seltsam.“ (Amanda Vail)

1. Wie man eine gute Beziehung zu Eltern und Schwiegereltern pflegt

1.1. Die Entwicklung des Kindes von der Abhängigkeit zur Unabhängigkeit

Es ist von entscheidender Bedeutung für unsere Ehe, wie wir die Entwicklung von der totalen Abhängigkeit als Kind von unseren Eltern hin zur allmählichen Unabhängigkeit erlebt haben. Wir durchlaufen mehrere Phasen in unserer Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen und schließlich zu einer verheirateten Person. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie

Muss die traditionelle Deutung der biblischen Sexualethik revidiert werden?

Montag 6. Februar 2017 von Prof. Dr. Armin Baum


Prof. Dr. Armin Baum

Die herkömmliche Deutung der biblischen Kernstellen zum Thema Homosexualität lautet, homosexueller Geschlechtsverkehr werde in der Bibel abgelehnt. Aber diese Interpretation ist seit langem nicht mehr unumstritten. Eine aktuelle und gründliche Neuinterpretation der biblischen Kernstellen stammt von James Brownson, Professor für Neues Testament am Western Theological Seminar in Holland/Michigan, USA. Brownson befürwortet gleichgeschlechtliche Beziehungen, sofern sie dauerhaft, treu und liebevoll gelebt werden. Gleichzeitig erkennt er die Wahrheit und Autorität der Heiligen Schrift an1. In seinem Buch „Bible, Gender, Sexuality“ will er zeigen, dass seine Befürwortung homosexuellen Geschlechtsverkehrs durch die Bibel gedeckt ist. Brownson arbeitet mit einer historischen Voraussetzung und einer Reihe exegetischer Argumente, vor allem zu den biblischen Schöpfungserzählungen und den Aussagen des Paulus im Römerbrief. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Sexualethik, Theologie

Glaube – Weisheit – Vernunft

Freitag 3. Februar 2017 von Pfr. Eduard Haller


Pfr. Eduard Haller

„Salomo sprach: Gib deinem Diener ein hörendes Herz.“ (1. Könige 3,9)

„Gott gab Salomo große Weisheit, eine Weitschaft des Herzens.“ (1. Könige 5,9)

Gab gab Salomo gleichsam als weitere Frucht des „hörenden Herzens“ die Weitschaft des Herzens, nämlich Weisheit. „Ein hörendes Herz“ empfängt (je „zu seiner Zeit“, heißt es dann im Buch der Sprüche) eine Art Ermächtigung, um in den verwirrend widersprüchlichen Widerfahrungen des Lebens recht zu denken, richtig zu reden, gut zu handeln, – also ein Mündigwerden zu erlernbarer Weisheit, Klugheit, forschendem Verstand, Vernunft und Zucht, Mut zu bewusster Gestaltung erfolgreichen Lebens. Im Buch der Sprüche ist durch Jahrhunderte hindurch gesammelt solche „Weitschaft des Herzens“ in Sentenzen bewahrt. Wer im Irrgarten der Lebensfragen Rat sucht, findet ihn hier, um sich so zu entscheiden, dass man das Leben bestehen kann und nicht scheitern muss. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Seelsorge / Lebenshilfe, Theologie

Pogrom-Rädelsführer kommen ohne Strafe davon

Donnerstag 2. Februar 2017 von Internationale Gesellschaft für Menschenrechte


Internationale Gesellschaft für Menschenrechte

Islamismus in ägyptischen Behörden und Teilen der Bevölkerung verbreitet – weitere Morde an Kopten

Die ägyptischen Behörden haben das Verfahren gegen drei Männer eingestellt, die maßgeblich für einen Pogrom gegen die christliche Minderheit in der Ortschaft al-Karm in der Provinz al-Minya verantwortlich waren. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, hatten am 20. Mai 2016 rund 300 bewaffnete Männer die Häuser von sieben koptischen Familien angegriffen, sie ausgeraubt und vier der Häuser angezündet. Die 70-jährige Koptin Souad Thabet wurde nackt ausgezogen, durch die Straßen gezerrt und geschlagen. Wie jetzt bekannte wurde, stellte die zuständige Staatsanwaltschaft am vergangenen Samstag trotz zahlreicher Augenzeugen die Verfahren wegen „Mangel an Beweisen“ ein. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit