Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Autor Archiv

„Die Scharia ist längst in Europa angekommen“

Donnerstag 18. März 2021 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Die Ex-Muslimin Sabatina James floh als junge Frau vor Gewalt durch ihre Familie, vor Zwangsheirat und Todesdrohungen. Heute muss sie im Verborgenen leben und setzt sich aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen für misshandelte muslimische Frauen und verfolgte Christen ein. Beatrice Gall, Geschäftsführerin von Zukunft CH, im Gespräch mit der bekannten Menschenrechtlerin. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Gesellschaft / Politik, Weltreligionen

Mainstream-Medien ohne Empathie für Familien

Mittwoch 7. Oktober 2020 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Nach aktuellen Verlautbarungen der Bertelsmann-Stiftung verlieren Frauen ein Vermögen, wenn sie Mutter werden. Diese Botschaft wurde umgehend über die Massenmedien des Bertelsmann-Konzerns in die Welt posaunt und von vielen Medien kritiklos übernommen, einschließlich der Sichtweise, es gehe hier um ein „Geschlechterproblem“. Zugleich wurde aber ausdrücklich betont, dass es bei kinderlosen Frauen kaum noch einen Abstand zum Lebenseinkommen von Männern gibt. Demnach handelt es sich gar nicht um eine „Frauenfrage“, sondern um die Frage, ob Kinder zu betreuen sind. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Das UNO-Migrationsabkommen – ein Pakt mit Folgen

Dienstag 20. November 2018 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Die UNO-Mitgliedländer haben sich im Juli 2018 auf ein weltweites Migrationsabkommen geeinigt. Der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“, der im Dezember in Marrakesch offiziell unterzeichnet werden soll, hebelt die Souveränität der Staaten in Sachen Migration weiter aus. Der Schweizer UNO-Botschafter Jürg Lauber und sein mexikanischer Amtskollege waren seit Mai 2017 mit der Erarbeitung eines Migrationspakts beschäftigt. Mit dem Papier, das die NZZ als „Erfolg für die Schweizer Diplomatie“ feiert, schafft sich die UNO ein Instrument, um die globalen Migrationsströme zu steuern. Der Pakt ist zwar „nur“ politischer Natur und rechtlich nicht bindend. Doch die Entwicklung des internationalen Rechts zeigt die klare Tendenz, dass aus sogenanntem „soft law“ (nicht verbindliche Leitlinien) früher oder später „hard law“ (verpflichteter Vollzug) wird. Nicht selten über den Weg der Rechtsprechung. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik

Krippenbetreuung aus wissenschaftlicher Sicht

Donnerstag 15. November 2018 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Immer mehr Parteien und Politiker setzen auf den Trend der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den Ausbau ausserfamiliärer Betreuungsangebote für Kinder. Vernachlässigt wird in dieser Diskussion jedoch oft der aktuelle Forschungsstand zu den Auswirkungen ausserfamiliärer Kinderbetreuung. Spielt es für die Entwicklung des Kindes eine Rolle, ob es in der eigenen Familie oder fremdbetreut wird? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Sexuelle Orientierung: Und wenn sie doch veränderbar ist?

Freitag 7. September 2018 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Eine neue Studie bestätigt es erneut: Homosexualität ist, in vielen Fällen wenigstens, kein unveränderbares Schicksal. Warum eigentlich sollten homosexuelle Männer und Frauen, die sich eine Veränderung ihrer Empfindungen wünschen, nicht versuchen dürfen, diese zu ändern? Gleich zwei Hollywood-Filme in diesem Jahr, so berichtet das australische Online-Magazin MercatorNet, beschreiben die Schrecken homosexuell empfindender Teenager, deren Eltern sie in eine sogenannte Konversionstherapie zwingen: „The Miseducation of Cameron Post“ läuft dieser Tage in den amerikanischen und britischen Kinos an. Der Film richtet sich an junge Erwachsene und zeigt ein Konversions-Erziehungscamp, bei dem allerlei ausgefallene „De-Gaying“-Techniken zur Anwendung kommen. Der boshaft finstere „Hetero“ im Film ist, was kaum erstaunen mag, der christliche Pastor. Genauso übrigens wie im Film „Boy Erased“ mit Nicole Kidman und Russell Crowe, der im November 2018 auf die deutschen Leinwände kommen soll und bereits für Oscar-Begeisterung sorgt. Lucas Hedges spielt darin einen Teenager, der seine Eltern liebt, aber sich selbst treu sein will. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sexualethik

„Kein relevantes Wissen“ – Ungarn sortiert Gender Studies aus

Freitag 31. August 2018 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Laut Bericht des „Hungary Journal“ vom 10. August 2018 hat das ungarische „Ministerium für menschliche Fähigkeiten“ entschieden, die bestehenden Studiengänge im Fach Gender Studies an ungarischen Universitäten einzustellen. Eine Sprecherin des Ministeriums nannte mehrere Gründe für diesen Schritt: So gäbe es einerseits keine Nachfrage nach Gender-Absolventen auf dem ungarischen Arbeitsmarkt. Anderseits vermittelten die Gender Studies den Studenten auch kein relevantes Wissen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sexualethik

Werden künftig kranke Embryonen selektiert?

Montag 4. Mai 2015 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Die Konstanzer Firma Lifecodexx bietet seit 2012 neue Bluttests an, mit denen genetische Eigenschaften von Embryonen untersucht werden können. Neuartige nichtinvasive Gentests erleichtern es heute, Geschlecht und mögliche Krankheiten des Embryos in einem sehr frühen Stadium der Schwangerschaft festzustellen. Der Bundesrat will das dadurch steigende Missbrauchspotential durch eine Totalrevision des Bundesgesetztes über genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMG) in Schranken halten. Der Gesetzgeber sieht im Entwurf zwar Regelungen vor, um die Abtreibung bzw. Selektion von ungeborenen Kindern aufgrund des Geschlechts zu verhindern (Art. 15, 2). Ein entsprechender Schutz für kranke Kinder fehlt jedoch gänzlich. Die Stiftung Zukunft CH kritisiert in ihrer Vernehmlassungsantwort diese Inkonsequenz und fordert den gleichen Schutz für gesunde und kranke ungeborene Kinder. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Lebensrecht, Medizinische Ethik

Unfassbar schön

Montag 4. Mai 2015 von Stiftung Zukunft CH


Stiftung Zukunft CH

Die Vielfalt und Schönheit der Schmetterlinge ist vom Schöpfer auch für den Menschen gemacht. Sie wäre in dieser Ausprägung sonst gar nicht nötig.  Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagt ein bekanntes Sprichwort. Schnell einig sind sich jedoch die meisten Betrachter, wenn sie den Blick in die Natur werfen. Wir empfinden zum Beispiel die meisten Schmetterlinge als schön. Ihre Schönheit kommt besonders dann zur Geltung, wenn sie in einem Schwarm absitzen und ihre farbigen Flügel auseinander falten. Dabei fällt es uns schwer zu beschreiben, warum ein Schmetterling schön ist. Man kennt zwar gewisse Gesetze, welche die schönen Dinge gemeinsam haben. Dazu gehört zum Beispiel der „goldene Schnitt“ oder die Farbenlehre. Doch diese sind völlig unzureichend, um die farbigen Schmetterlingsflügel treffend zu beschreiben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution