Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Kinder bringen nur noch emotionale Rendite

Donnerstag 7. Januar 2010 von Prof. Dr. Meinhard Miegel


Prof. Dr. Meinhard Miegel

Kinder bringen nur noch emotionale Rendite

NĂŒchtern betrachtet, ist die niedrige Geburtenrate jedoch darauf zurĂŒckzufĂŒhren, dass Kinder in Wohlstands- und erwerbsarbeitsorientierten, kollektiv rundum abgesicherten und hochgradig individualistischen Gesellschaften oft weniger attraktiv sind als andere Lebensoptionen. […] Die Investition in Kinder rentiert sich allenfalls noch emotional. Der wirtschaftliche Aufwand, den sie erfordern, wird gegenĂŒber den Eltern nur selten zum Ausgleich gebracht. Ihre Wirtschaftskraft ist fast vollstĂ€ndig vergemeinschaftet. [
].

Mitunter mag die Entscheidung zwischen den Optionen konflikttrĂ€chtig und schwierig sein. Die Lebenswirklichkeit zeigt jedoch, dass sie nicht mehr mit einer gewissen SelbstverstĂ€ndlichkeit zugunsten von Kindern fĂ€llt. HierĂŒber sollte es keine Illusionen geben: Die Kinderarmut individualistischer Wohlstandsgesellschaften ist nicht die Folge unbeabsichtigter Fehlentwicklungen, die sich durch zusĂ€tzliche KindergartenplĂ€tze oder höhere steuerliche FreibetrĂ€ge beheben ließen. Vielmehr ist sie Ausdruck des Wesenskerns dieser Gesellschaft.

Meinhard Miegel: Die deformierte Gesellschaft. Wie die Deutschen ihre Wirklichkeit verdrĂ€ngen, Ullstein Verlag, Berlin-MĂŒnchen 2002, S. 21-22.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 7. Januar 2010 um 22:22 und abgelegt unter Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik.