Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

55. Corona-Infos von Hartmut Steeb

Montag 15. Februar 2021 von Hartmut Steeb


Hartmut Steeb

Sachlich und sehr hilfreich ist der Überblick bei „Medrum“ zu wesentlichen Fakten der „Pandemiepolitik“ Coronatote im Ländervergleich und Kritik an Pandemiebekämpfung | MEDRUM. Bekannt ist, dass der Virologe Streeck etwas kritischer auf die Situation schaut und lieber mit dem Skalpell statt mit dem Hammer handeln würde. Hier erneut in der FAZ Streeck über Lockdown: „Die Entscheidungen sind politisch, nicht wissenschaftlich“ (faz.net). Streeck: Scharfe Kritik und Appell an Politik – „andere Sichtweise ignoriert“ – FOCUS Online. Der von Angela Merkel bewusst nicht eingeladene Virologe Prof. Dr. Klaus Stöhr – er war vom Hamburger Ersten Bürgermeister Tschentscher vorgeschlagen – analysiert die bisherige Strategie der Bundesregierung Corona: Angela Merkels Strategie von Virologe deutlich kritisiert – „Illusorisch“ | Politik (merkur.de).

Dass Entscheidungen nicht aufgrund der aktuellen Datenlage fallen – und das ist aus meiner Sicht der Skandal hinter dem Skandal – macht erneut der Mediziner und Soziologe Bertram Häussler vom Gesundheitsforschungsinstituts IGES deutlich. Mit alten Todeszahlen Lockdown gerechtfertigt: Forscher kritisiert Daten-Lücken – FOCUS Online. „Die Diskussion um die richtige Strategie ist nötig“, so könnte man vielleicht den Artikel in der „WELT“ zusammenfassen, der die sogenannte „Alternativlosigkeit“ im Vergleich zu den USA-Strategien abwägt Corona: USA auf dem Weg zu „Zero Covid“ – und Deutschland droht der Jo-Jo-Lockdown – WELT.

Ein Jahr Pandemie gibt vielen Anlass, etwas grundsätzlicher und stärker die Gesamtpolitik anzuschauen:

– Im Focus findet sich eine „Generalabrechnung“ mit der „Strategie“ der Bundesregierung Deutschland: In der Krise setzt Regierung auf Ja-Sager-Experten – FOCUS Online. Auch wenn ich die Anfrage wegen des Reisens nicht so teile: Sie ist schonungslos, weitgehend nachvollziehbar und offenbar leider nötig.

– Viele Fragen, wenig Antworten: Das macht Boris Reitschuster immer wieder deutlich Wie die Regierung Fragen zu Corona ignoriert, die Millionen bewegen – reitschuster.de. Man muss den Tonfall und manche Formulierung von Boris Reitschuster nicht mögen. Aber wer seine saubere Analysen liest, sieht, wie berechtigt auch solch ein mahnender Artikel ist „Mutti“ gnadenlos – kommt jetzt die neue (Pandemie-)Mauer? – reitschuster.de.

– Eine Einschätzung des baden-württembergischen FDP-Vorsitzenden Michael Theurer in einem Gastbeitrag bei Cicero empfehle ich gerne der Aufmerksamkeit Ein Jahr mit Covid-19 – Wir dürfen wegen Corona nicht unsere Prinzipien verlieren | Cicero Online.

– Völlig ungeschönt geht Roland Tichy die Unfähigkeit der Bundesregierung an Ein Jahr Corona – ein Jahr Regierungsversagen (tichyseinblick.de).

– Auch Steffen Meltzer, ehemaliger Ausbilder bei der Polizei, Sicherheitsexperte, Trainer, geht sehr beherzt und hart das Missmanagement der Bundesregierung an Corona-Krisen-Missmanagement – steffen-meltzer.de (steffen-meltzer.de).

Die Forderungen nach Lockerungen werden lauter während die Bundeskanzlerin noch mehr Beschränkungen sieht, z.B. beim Reisen. Die Frage der Inzidenzquoten von 50 auf 100.000 wird auch immer mehr angezweifelt Corona-Lockdown: Merkel will den finalen Reise-Stopp – Flugverkehr „auf nahezu null“ | Politik (merkur.de). Auch Altmaier bringt zur Sprache, dass eine Inzidenz unter 50 auf 100.000 noch nicht das Lockdownende bedeuten muss Altmaier: Verlängerung des Lockdowns auch bei Inzidenzwerten unter 50… (aerzteblatt.de). Endlich spricht auch ein namhafter Koalitionspolitiker, Georg Nüßlein, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, von der Notwendigkeit den Lockdown zu beenden Forderung nach Exit-Strategie für Corona-Lockdown (faz.net).

Das sich der Sächsische Ministerpräsident der direkten Kommunikation mit Kritikern widmet, halte ich für eines der leider viel zu wenigen Mut-Mach-Signale aus der politischen Führung Sachsens Ministerpräsident: „Deutschland muss nach dieser Krise auf die Couch“ (faz.net). Mutmachend empfinde ich auch, dass die Stimmung in der Bevölkerung offenbar kippt (mehr Menschen sind nicht mehr vorbehaltlos einverstanden) Corona-Politik: Stimmung ist gekippt! – reitschuster.de. Das hängt gewiss auch daran, dass viel Vertrauen verspielt wurde, wie Alexander Kissler in einem Kommentar für idea verdeutlicht Artikel (idea-pressedienst.de). Weil nur für Abonnenten zugänglich hier ein paar Kernsätze: „Je mehr eine Tugend fehlt, desto stärker muss sie beschworen werden. Wenn die Spaltung da ist, warnt man vor Spaltungen. Wenn die Ungeduld regiert, wird um Geduld gebeten, und wenn das Misstrauen überhandnimmt, ballen sich die Aufrufe, Vertrauen zu haben. Momentan zieht kein Interview führender Politiker vorüber, ohne dass um Vertrauen gebeten und Geduld eingefordert wird….Auf das politische Versagen von Bundesregierung und Europäischer Union reagieren die Verantwortlichen mit Appellen: „Danke an alle, die diese Zeit der Herausforderungen und Zumutungen mit viel Geduld meistern“ (Merkel). Nötig seien nun „Vertrauen in diejenigen, die entscheiden, Vertrauen in die Entscheidungen, Vertrauen ineinander“ (Spahn). Die Politik hat durch schlechtes Management und falsche Versprechen das wichtigste politische Kapital überhaupt – Vertrauen – verspielt. Nur durch kluges Handeln und die Bereitschaft zur Selbstkritik lässt sich Vertrauen wieder herstellen, nicht durch Flehen, Bitten, Drohen“.

Meine Übersicht bzw. Hinweise auf die aktuelle Lage beende ich heute mit dem grundsätzlichen Artikel über die möglicherweise auf der Strecke bleibende Demokratie des Philosophen Alexander Grau Politik und Wissenschaft in der Pandemie – Demokratie ist keine Notlösung | Cicero Online. Grau wertet dabei aber noch nicht die geradezu willkürliche Auswertung der wissenschaftlichen Daten, die aus meiner Sicht das Dilemma noch viel schwieriger machen. Dann gibt es eine „Expertendiktatur“, wobei die entscheidende Frage ist, wer unter welchen Gesichtspunkten diese Experten auswählt. Das Ganze zeigt aus meiner Sicht, dass wir uns mindestens auf dem Weg zur Postdemokratie befinden, die der britische Politikwissenschaftler Colin Crouch beschrieben hat Postdemokratie – Wikipedia. Da die FAZ ja erstaunlicherweise meine Skepsis schon mit der Genderthematik verbunden hat – hier kommen diese postdemokratischen Entwicklungen tatsächlich zueinander. Hier wird gezeigt, dass das Dilemma eben nicht mit der Corona-Angst-Pandemie begonnen hat und leider wohl auch nicht damit endet.

Impfung

Über den „Impfgipfel“ wurde gestern Abend auf allen Kanälen informiert, auch in Sondersendungen der ARD und des ZDF. Ich habe mir einiges angeschaut und angehört und habe den Eindruck: Nichts wirklich Neues! Aber alle bemühen sich (hoffentlich schon vorher). Ich habe die nachfolgenden Informationen weitgehend schon vorher im Entwurf eingestellt. Ich denke, auch nach dem „Impfgipfel“ muss man leider nichts revidieren.

In einem dringenden Appell bringen über 200 Ärzte und Apotheker die kritischen Fragen zur Impfung zum Ausdruck Ärzte und Apotheker protestieren gegen Impf-Politik – reitschuster.de.

Ich erinnere: Wenn man schon so entschlossen für die Impfung als Weg aus der Krise eintritt, wie das die Bundesregierung seit Monaten tut, dann zeigt das Impfdesaster leider die Unwilligkeit oder Unfähigkeit der derzeitigen Bundesregierung auf. Das beginnt mit mangelnder Kommunikation über die Möglichkeiten der Impfung, der Ignoranz wichtiger Fragestellungen, der Fehleinschätzung als „Heilslösung“ bis hin zu Fragen der Beschaffung und der Organisation. Der Landrat von Heinsberg hat das jetzt auf die Spitze gebracht mit dem Satz „Jeder Landwirt hätte die Bestellung besser hingekriegt, als die Verantwortlichen.“ Landrat von Heinsberg: „Leute hatten das Gefühl, die Terminvergabe ist ein Wettlauf auf Leben und Tod“ – WELT. Hier eine Zusammenfassung des Nicht-Wissens und doch Handeln-Wollens Corona: Erhöhte Ansteckungsgefahr durch Impfen? – reitschuster.de. Gabor Steingart versucht Klärungen in der Impfstoff-Beschaffungsdiskussion Impfskandal: Mythen und Märchen | KiK-Vorstandschef im Interview | Heinrich von Pierer zum 80. Geburtstag | ThePioneer. Auch Focus berichtet Von der Leyen kämpft im Streit mit Astrazeneca mit faulen Tricks – FOCUS Online. Focus macht klar, dass der umstrittene Vertrag über die Impfstoffe mit Astrazeneca eben doch keine verbindlichen Lieferungsdaten enthält, wie das Ursula von der Leyen behauptet hatte Geheimer Impfvertrag: Ein Satz zeigt, wo EU im Astrazeneca-Streit falsch liegt – FOCUS Online. Die deutlichen Worte von Manuela Schwesig wegen fehlendem Impfstoff und dem Versagen der Bundesregierung und der EU sind vermutlich schon allgemein bekannt geworden Bei „Maybritt Illner“: Schwesig geißelt Merkel im Impfstoff-Zoff deutlich – Coronavirus – FOCUS Online. Ich kann mich auch nicht des Eindrucks erwehren, dass die EU nicht mit wirklich offenen Karten kommuniziert Corona-Impfstoff: Das haben die USA und Israel besser gemacht als Deutschland – Politik Ausland – Bild.de. Und keine Antwort auf die BILD-Fragen von der Kommissionspräsidentin der EU. Impfstoff-Debakel: Diese 5 Fragen will von der Leyen nicht beantworten – Politik Inland – Bild.de.

Man könnte viele Berichte anfügen über die praktischen Schwierigkeiten, die ja offenbar so groß sind, dass sie wohl auch keinem mehr verborgen bleiben, wie z.B. hier Impfchaos: „Haben Politiker keine Ahnung mehr, wie Leben der Senioren abläuft?“ – FOCUS Online, Deutsches Impfdesaster – Heimleiter verzweifelt: „Es passiert nichts!“ – München – Bild.de.

Auf der eher humoristischen Seite sehe ich die Frage des Gutscheinversands an nicht Berechtigte Verwunderung über Gutscheine für FFP2-Masken (aerzteblatt.de), auch an Verstorbene, Kinder wegen eines alt klingenden Vornamens etc.

Und ganz im Gegensatz dazu dann das Geld für die Öffentlichkeitsarbeit: Das musste ich doch zweimal lesen, bevor ich es glauben konnte: 25-Millionen-Kam­pagne soll für Coronaimpfung werben (aerzteblatt.de). 90 Millionen zusätzlich standen dem Bundesgesundheitsministerium für Öffentlichkeitsarbeit in Sachen Corona zur Verfügung. Dafür hätte man wirklich alle nötigen Schutzmaßnahmen in den Alten- und Pflegeheimen locker finanzieren können, behaupte ich mal etwas flapsig.

Freilich ist es gar nicht so, dass man im Robert-Koch-Institut nichts weiß. Es wird oft nur noch so weitergegeben, dass man davon ausgehen kann, dass es gelesen wird. Fast hat man den Eindruck, es sei wie im unleserlichen Kleingedruckten bei manchen Vertragsabschlüssen. Denn es steht im Kleingedruckten einer 74-seitigen Fachpublikation, die vom Robert Koch-Institut (RKI) am 8. Januar veröffentlicht wurde: Die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs ist in der Altersgruppe über 75 Jahre „nicht mehr statistisch signifikant“ schätzbar. Aussagen über die Wirksamkeit seien daher „mit hoher Unsicherheit behaftet“, die Evidenzqualität für eine Wirksamkeit bei alten Menschen „gering“. Man darf fragen: Warum empfiehlt das RKI dann die Impfung? Autoren sind die Mitglieder der AG Covid-19 der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim RKI. Offenbar haben viele Journalisten ein gründliches Studium der dort dargelegten Einzelheiten bislang nicht für nötig gehalten https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung.

Impflicht durch die Hintertür“, war vor kurzem das Thema. Die Justizministerin hatte davor gewarnt.  Jetzt spricht sie sich schon selbst dafür aus. Bundesjustiz­ministerin: Grundrechts­einschränkungen für… (aerzteblatt.de). Und es ist zu konstatieren, dass die ersten Kündigungen wegen „Nicht-Impfung“ schon ausgesprochen wurden Corona: Pflegedienst – Kündigung wegen Impf-Ungehorsams! | Nordkurier.de.

Dass trotz oder wegen der Impfungen (?) weiter in den Pflegeheimen Corona wütet, wird nach meiner Übersicht weniger berichtet. Darum meine ich, z.B. darauf hinweisen zu müssen:
– Fast die Hälfte der Bewohner des Pflegeheims in Gröditz im Landkreis Meißen sind positiv auf Corona getestet worden, obwohl sie Anfang Januar geimpft wurden. 29 Bewohner und 19 Mitarbeiter sind nach Angaben des Betreibers positiv auf das Coronavirus getestet worden. Geimpft wurden alle Bewohner und Mitarbeiter bereits am 2. Januar. https://www.mdr.de/sachsen/dresden/meissen/corona-infektionen-pflegeheim-groeditz-trotz-impfung-100.html.
– 27 Infektionen in einem Pflegeheim treiben die Inzidenz im Saale-Orla-Kreis nach oben. In der Einrichtung wurden die ersten Covid-19-Impfungen im Kreis durchgeführt. https://www.otz.de/regionen/schleiz/corona-ausbruch-in-geimpfter-betreuungseinrichtung-in-ebersdorf-id231379429.html.
Vielleicht muss man aber auch den Mut loben, Forschung und Produktion einzustellen als Ergebnis einer ehrlichen Analyse Merck und Pasteur-Institut stoppen Entwicklung von Coronaimpfstoff (aerzteblatt.de)

Laut „Aponet“ gab es wenig Nebenwirkungen bei den Impfungen. U.a. werden 23 ungeklärte Todesfälle benannt Ein Monat Corona-Impfung: Diese Nebenwirkungen traten auf | aponet.de. Aber stimmt diese Zahl? Ich habe mir nur schnell im Vorübergehen festgehalten, dass das Paul-Ehrlich-Institut 69 Todesfälle überprüft hätte Nach Corona-Impfung gestorben: Paul-Ehrlich-Institut erklärt Hintergründe (infranken.de). Ob es richtig ist, dass dasselbe Institut die Aufklärung betreibt wie die Zulassung der Impfstoffe (wenn jetzt festzustellen wäre, dass die Impfungen doch zu tödlichen Nebenwirkungen führen, müsste die eigene Behörde feststellen, dass man vielleicht vorschnell oder oberflächlich war bei der Zulassung!), lasse ich mal ebenso dahingestellt, wie auch die Frage, ob die nachfolgenden schon in den 69 bzw. 23 „ungeklärten“ enthalten sind:
– 10 Todesfälle, die geprüft werden Zusammenhang unwahrscheinlich: Institut prüft zehn Todesfälle nach Impfung – n-tv.de (n-tv.de).
– 13 Tote in Altenheim in Schwäbisch Gmünd 13 Tote nach Coronaausbruch in Altenheim (aerzteblatt.de)
– 15 Tote in Altenheim in Leverkusen Coronaausbruch in Altenheim: 15 Bewohner gestorben (aerzteblatt.de)
19 Tote nach Corona-Ausbruch in oberbayerischem Pflegeheim – FOCUS Online
Wie schon berichtet, werden jetzt bei den Toten nach einer Impfung plötzlich die Vorerkrankungen betont, die man bei den „normalen Coronatoten“ wenig beachtet hat Fall in Uelzen: Pflegekraft starb nicht an Corona-Impfung (t-online.de)
Ein kurzer Blick auch ins Ausland „Ein Massaker“: 53 Tote in Gibraltar seit Beginn der Impfungen (wochenblick.at). In Norwegen wird jetzt aufgrund der Risiken für alte Menschen die Strategie geändert Corona-Impfung: Nach Todesfällen – Norwegen warnt bestimmte Personen | Welt (hna.de).

Kinder und Schulen

Der Hirnforscher Gerald Hüther warnt vor dramatischen Konsequenzen der Corona-Schutzmaßnahmen für die soziale und neurobiologische Entwicklung von Kindern. Schulschließungen, Kontaktbeschränkungen &Co – Neurobiologe: Unterdrückte Bedürfnisse verändern das Gehirn von Kindern (deutschlandfunk.de). Folgerichtig fordert die stellvertretende Vorsitzende des Bayrischen Elternverbands die Einbeziehung von Pädagogen und Entwicklungspsychologen in die Schar der Regierungsberater Bayerischer Elternverband: Wir müssen jetzt das Scheitern dieses Schuljahres annehmen — RT DE. Für kurze Zeit sah es so aus, dass in Baden-Württemberg die Grundschulen wieder geöffnet würden, weil sie kein „Pandemie-Treiber“ sind. Corona-Alleingang: Kretschmann rastet im TV aus – Politik Inland – Bild.de. Aber mit dem Auftreten einer neuen Mutation in Freiburg in einer Kindertagesstätte trat auch Kretschmann schnell den Rückzug an.
Auch wenn er gar keine grundsätzliche Kritik an den Lockdown-Maßnahmen oder an Impfungen nimmt, der mangelnde Fokus auf Kinder und ihre Bedürfnisse kritisiert Jörg Dötsch (55), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), sehr deutlich Kinderärzte-Präsident warnt vor Lockdown-Folgen : „Kitas und Schulen in Brennpunkten müssen sofort geöffnet werden“ – Wissen – Tagesspiegel Mobil. Auch die Kassenärztliche Bundesvereinigung fordert eine schnelle Öffnung der Schulen KBV: Schulen öffnen, wenn vertretbar (aerzteblatt.de).

Kirchen

Sehr gerne hätte ich hier relevante Aussagen aus Kirchen vermeldet. Es mag sein, ich habe sie übersehen. Ich kann nicht in Anspruch nehmen, alle Informationen zu kennen und zu verarbeiten. Aber bei mir bleibt hier leider „Fehlanzeige“. Ein konstruktiver Vorschlag kommt aber aus der Deutschen Evangelischen Allianz: der Aufruf zum Gebet 20:21-Uhr-Gebet (ead.de), ab 7. Februar jeden Sonntag im Jahr 2021 um 20.21 Uhr.

Kollateralschäden

Der deutliche Rückgang der Schlaganfall-Krankenhausfälle während der ersten Pandemiephase blieb nicht ohne Folgen (idw-online.de) Am Ende wegen verspäteter Behandlungen mehr Tote….

Bis zu 400.000 Tuberkulose-Tote im Jahr 2020 wegen Corona-Pandemie-Politik Coronapandemie könnte weltweit die Zahl der Tuberkulosefälle erhöhen (aerzteblatt.de)

Coronakrise: Hilfswerk warnt vor humanitärer Katastrophe für Kinder (aerzteblatt.de)

SOS – ein Lockdown-Hilfeschrei von Unternehmern! – reitschuster.de

Der renommierte Sport- und Präventionsexperte Ingo Froböse warnt vor den dramatischen Folgen der Sport-Einschränkungen in Deutschland durch die Corona-Pandemie. Vor allem Kinder und Menschen mit Behinderung seien die Leidtragenden, weil die Politik die Stimme des Sports nicht höreIngo Froböse: „Wir produzieren die Kranken der Zukunft“ (ispo.com).

Krankenhäuser

Es soll keine Überlastung der Krankenhäuser geben. Damit werden die politischen Maßnahmen begründet. Gleichzeitig werden massiv Krankenhäuser geschlossen. Die Berliner Zeitung hat den Widerspruch artikuliert, der aus dem Hause Spahns und der (fast) regierungsamtlichen Bertelsmann-Stiftung kommt Kliniken werden geschlossen, obwohl das Gesundheitssystem vor dem Kollaps steht (berliner-zeitung.de). Hierzu passt auch, dass nach der aktuellen Tabelle des Intensivregisters derzeit nur ca. 26.850 Betten im Intensivbereich zur Verfügung stehen DIVI_Intensivregister_Report (5).pdf. Am 15. Juli 2020 standen ca. 32.500 Betten zur Verfügung DIVI Visualizations.

Masken

Die Ahnungslosigkeit der Regierungsbeauftragten ist wirklich kaum mehr zu fassen. Da werden Maskenpflichten beschlossen und Verantwortliche wissen nicht um deren Nicht-Brauchbarkeit für die breite Bevölkerung, ärztlich notwendige Einweisungen, Nicht-Wiederverwertbarkeit – und das nach 10 Monaten ausgerufener nationaler Notlage Verwirrung um FFP2-Masken in der Regierung – reitschuster.de. RKI: „FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung empfohlen“ – wie passt das zur Maskenpflicht? (rtl.de). Scharfe Warnungen vor dem fraglichen Nutzen werden noch überhört Experten und Hersteller warnen: FFP2-Masken schützen NICHT vor Viren! | Deimelbauer News. Zu Recht fragt deshalb der Journalist Roberto J. De Lapuente: Wer schützt uns vor der FFP2-Maske? – reitschuster.de Aber immerhin merkt man an anderer Stellen Schwachstellen und ruft mal eben 30.000 Masken zurück Rückruf von FFP2-Masken in Bayern weitet sich aus | BR24..

Aber das Wissen ist eigentlich schon da: Ich empfehle dringend zu lesen, was das RKI zu den FFP2-Masken als Anweisungen und Hinweise gibt RKI – Coronavirus SARS-CoV-2 – Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2 / Krankheit COVID-19 Man kann nur empfehlen, dies gründlich zu lesen. Wer allerdings meint, dass das in der Bevölkerung insgesamt ankommen könnte, wird sich gewiss täuschen. Bedeutet: Die Vermutung, dass diese Masken mehr schaden als nützen, darf durchaus genannt werden. Medizinische OP- und FFP2-Masken: Chancen und Risiken (aerzteblatt.de).

Auch hier muss man doch wohl leider eher von einem Chaos als von überlegtem und sinnreichen Vorgehen sprechen. Millionen für Berater und Anwälte als Ergebnis? Maskenbeschaffung: BMG setzt wegen Ärger Dutzende Anwälte ein (aerzteblatt.de)

Medien

Wir brauchen alternative Informationen, die uns die Mainline-Medien immer weniger liefern. So bin ich jetzt auch auf die Seite Nachdenken aufmerksam geworden Wer steckt dahinter? (nachdenkseiten.de). Empfehle ich gerne zusätzlich zu meinen früheren Hinweisen gerne weiter; ebenso die Homepage des früher hochgeachteten SPD-Politiker und Arztes Wolfgang Wordag Viren sind nicht das Problem-bleiben Sie besonnen! – wodargs Webseite! und des HNO-Spezialisten Dr. Thoma, der einfache Feststellungen trifft Home (dr-thoma-hno-spezialist.de). Im Anhang auch zwei Texte von Prof. Dr. Peter Dierich, die Fortschreibung der Faktenblätter von ihm und eine Kurzfassung für Schnell-Leser (Corona-Flyer).

Leider setzt dagegen die Bundesregierung ihre Macht und unser Geld auch für viel Unnützes ein. Hier noch einmal ein Rückblick auf das Projekt „Besondere Helden“ Peinliche „Corona-Helden“-Filme kosteten den Steuerzahler 2 Millionen Euro › Jouwatch (journalistenwatch.com).

Cicero bespricht den Affront von SPIEGEL und Prof. Drosten gegen dessen Kollegen Wissenschaftler. Es werde mit starken Bandagen um die Deutungshoheit gerungen Diffamierung von Wissenschaftlern – Gute Hetze, böse Hetze | Cicero Online.

Wegsehen geht nicht. Aber auch das Schweigen wird für mich immer schwieriger. Ich habe deshalb jetzt auch Epoch-Times ein erbetenes Interview gegeben Hartmut Steeb: „Der Staat ist nicht Gott, zum Glück – auch wenn sich manche Politiker gerade so aufführen“ (epochtimes.de), auch im Anhang.

Und dann gibt es plötzlich auf einem Provinzblatt doch hoch interessantes Dokument aus dem Bundeskriminalamt Geheimes BKA-Papier: Linke Gegner das Gefährlichste an Querdenken-Demos | Nordkurier.de.

Medizinische Aspekte

Wissenschaftliche Studie geht davon aus, dass Covid 19 bald nicht mehr gefährlicher als eine normale Erkältung sein werde. „Sars-CoV-2 sei aktuell nur deshalb eine solche Bedrohung für Erwachsene, weil es ein ungewohnter Erreger ist und das Immunsystem von Erwachsenen schlicht nicht darauf trainiert ist, ihn zu bekämpfen. Kinder hingegen würden ständig von Erregern herausgefordert, die für ihren Körper neu sind, und das sei auch der Grund, warum sie das Coronavirus besser abwehren können als Erwachsene“ Sars-CoV-2: Langfristig wird Virus nicht gefährlicher sein als Erkältung – FOCUS Online. Darf man da auch schlussfolgern, dass der Aufbau der natürlichen Immunitätskräfte darum eigentlich besonders wichtig wäre? Also kein Verbot von Sport und Spaziergänge u.ä.

Meinungsfreiheit

Die zunehmende Zensur von unliebsamen Meinungen gibt wirklich Anlass zur Besorgnis. Boris Reitschusters wichtige aufklärerische Arbeit wird damit sehr erschwert Youtube zensiert meine Interviews mit Impf-Experten – reitschuster.de. Von Youtube zensiert: Sehen Sie hier das verbotene Preradovic-Interview – reitschuster.de. Auch unter Wissenschaftlern scheint es schwerer zu werden, abweichende Positionen zu vertreten Bayerische Staatskanzlei auf Distanz zu Ethikrat Lütge – München – SZ.de (sueddeutsche.de)

Rechtsstaat

Grundsätzlich geht Heribert Pantl die Frage nach dem Rechtsstaat an Mit Heribert Prantl auf der Barrikade für die Grundrechte (tichyseinblick.de). In einem Interview legt er noch mal nach, an Deutlichkeit eigentlich kaum zu überbieten Heribert Prantl: „Ich hoffe, dass die Gesellschaft aufwacht“ (berliner-zeitung.de). Sehr erfreulich ist auch, dass mit Focus, neben dem MDR, auch ein weiteres als „groß“ angesehenes Medium das Urteil des Amtsgerichts Weimar aufnimmt Amtsgericht Weimar – Richter nennt Lockdown „katastrophale Fehlentscheidung“ – FOCUS Online. Freilich währte die Freude nur kurz, weil dann die polemische Abrechnung folgte ohne sachliche Argumentation gegen das Urteil Nach Weimarer Corona-Urteil: Medien-Mobbing gegen Richter – reitschuster.de. Zum Hintergrund der im letzten Rundmail erwähnten Verfassungsbeschwerde des Berliner Richters Dr. Pieter Schleiter Er arbeitet am Berliner Landgericht: Brandenburger Jurist legt Verfassungsbeschwerde gegen Corona-Regeln ein – Berlin – Tagesspiegel. Die meisten Leser werden kaum die 190 Seiten bewerkstelligen können. Darum bin ich dankbar für eine Kurzversion, Auszüge, im Anhang. Auch die Juristin Jessica Hamed spricht Klartext Corona-Lockdown: Juristin mit Kritik – „Meilenweit vom evidenzbasierten Handeln entfernt“ | Politik (fr.de).

In einem Rechtsstaat müssen auch Strafen verhältnismäßig sein. Passen dazu geplante Lager für Quarantäne-Brecher, wie das auch für China geplant zu sein scheint? Quarantäne-Lager: China als Vorreiter? – reitschuster.de. Mehrere Bundesländer planen solche: Kliniken in Stuttgart und Heidelberg: Land richtet Plätze für Quarantäneverweigerer ein – Baden-Württemberg – Stuttgarter Zeitung (stuttgarter-zeitung.de). Man mag das kaum glauben, dass wir soweit sind. Man darf gespannt sein, ob sich dafür Richter hergeben, die Leute einzuweisen.

Ermutigend, auch wenn es kaum die Öffentlichkeit erreicht hat, ist die Aufhebung des 15-km-Radius in Bayern Covid-19 – Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel (deutschlandfunk.de).

Sterbefälle

Grundsätzliches habe ich schon in der Einleitung geschrieben. Ich verweise auch noch einmal auf den Anhang. Wie unterschiedlich die Statistiken gewertet werden ergeben sich aus vielen Berichten. Hier einfach noch ein paar Hinweise:
Sterbefälle parallel zu Pandemie: So viele Tote im Dezember wie zuletzt 1969 – n-tv.de (n-tv.de)
Übersterblichkeit in Deutschland: Mehr Tote in der ersten Dezemberhälfte – DER SPIEGEL

Keine nennenswerte Übersterblichkeit im Corona-Jahr? (neopresse.com) Durchschnittsalter der an Corona-Verstorbenen 84, wie das auch der Lebenserwartung entspricht, so wird das Robert-Koch-Institut zitiert.
Die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen kommt in einer Studie zum Schluss, dass die Sterberate in der „ersten Corona-Welle“ niedriger gewesen sei als zu erwarten gewesen wäre. „…indem zwischenmenschliche Kontakte eingeschränkt und viele Operationen verschoben wurden, sank auch die Wahrscheinlichkeit, sich mit anderen Krankheiten anzustecken und daran zu sterben.“

▷ PM: Sterberate in Deutschland während erster Pandemiewelle geringer als erwartet | Presseportal
Wie die Tagesschau mit Übersterblichkeit trickst – reitschuster.de.
Scharf kritisiert der Statistiker Göran Kauermann, seit Oktober 2019 Dekan an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, das Datenmaterial des Robert-Koch-Instituts, aber auch die Art der Datenvermittlung durch das Statistische Bundesamt. Statistiker holt zur RKI-Schelte aus: Daten „eine einzige Katastrophe“ – FOCUS Online

Die Frage der Anzahl der an und mit Corona-Verstorbenen bleibt eine spannende Frage. Aber genauso auch die Frage der öffentlichen Berichterstattung. Darum weise ich hier jetzt doch gerne auf ein mir schon seit einiger Zeit bekanntes „Medienereignis“ hin, was sowohl die Manipulation der Zahlen als auch die Manipulation der Berichterstattung aufzeigt. Auffliegen konnte die Manipulation, weil ein Krematorium-Mitarbeiter das Interview mit gefilmt und ungekürzt auf news 23 publizieren ließ. Darin sagt der Bestatter nämlich, dass „ein bis zwei Drittel“ der Toten keine Corona-Fälle seien. „In der einen Woche haben wir ein bisschen mehr Corona, in der anderen ein bisschen weniger.“ Und dann kommt es knüppeldick: „Es ist ja auch die Frage, was auf dem Totenschein drauf steht. Nicht überall, wo Corona draufsteht, ist auch Corona drin.“ Auf die Frage der Reporterin, was er damit meine, antwortet der Bestatter: „Wenn ich jetzt zum Beispiel in manchen Heimen mit den Pflegern rede, und die mir sagen, hier auf der Station sind drei positiv getestete und es verstirbt jetzt jemand von den anderen, die kein Corona haben, sind die automatisch mit Corona verstorben. Und das ist das, was mich auch ein bisschen… das teilweise auch Schindluder betrieben wird… aufgrund einer Pandemie, die wir eigentlich nicht haben.  Wenn ein anderer Bestatter zu uns kommt, und sagt, das war ein Verkehrsunfall und ich dann in den Totenschein reingucke und da steht Corona drin: da kann irgendwas nicht stimmen.“ Der Bestatter kann sich nicht erklären, warum so etwas getan wird.  Außerdem fiel ihm auf: „Grippe gibt’s ja gar keine mehr. .. Es gibt ja fast gar keinen anderen Todesursachen mehr. Es gibt ja nur noch Corona oder Corona. Grippe gibt es gar nicht mehr. Auch andere Todesursachen sind zurückgegangen… Komisch, oder?“   https://www.compact-online.de/rtl-schneidet-interview-saetze-wo-bestatter-der-corona-propaganda-widerspricht/ Hier nach dem offiziellen ARD-Bericht das ungeschnittene Material (11 Minute) https://www.youtube.com/watch?v=4Sa7JXFlyKQ&feature=youtu.be. Darum schreibt Boris Reitschuster: Die „Katastrophe“ in Sachsens Krematorien – eine Medien-Mär? – reitschuster.de

Ich habe mich im zurückliegenden Jahr manches Mal durch die Statistik des Statistischen Bundesamtes gewühlt und mich dabei offenbar auch ein oder mehrmals verheddert. Jetzt bin ich dankbar, dass Boris Reitschuster auf einen gravierenden Fehler in der veröffentlichten Statistik hinweist, der natürlich mancherlei Fragen aufwirft, wie die, ob es bei dieser Bundesbehörde, gerade jetzt in den so wichtigen Fragen der Sterbezahlen, nicht auch eine Qualitätskontrolle gibt, bevor die Zahlen in die Öffentlichkeit geworfen werden Statistisches Bundesamt veröffentlicht irreführende Todeszahlen – reitschuster.de.

Natürlich sterben verlernt? Ich bin kein Arzt und habe dankenswerter Weise nicht überdurchschnittlich viel Erfahrungen an Sterbebetten in Kliniken. Aber ein solcher Artikel eines Arztes darf auch mal zur Kenntnis genommen werden. Der Tod mit Covid. Eine Beschreibung – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Prof. Dr. Homburg schreibt: SCHLUSSABRECHNUNG 2020: Weltweit verstarben rund 60 Mio. Menschen, davon 1,7 Mio. mit oder an dem Coronavirus , das sind ganze 3%. Letztes Jahr wurde nur auf die 3% geschaut. 2021 müssen wir es besser machen und auch an die 97% denken sowie an alle Lockdown-Geschädigten.

Tests

Die WHO bestätigt, dass die PCR-Tests nicht geeignet sind, um eine Gefährdungslage festzustellen. Diese Nachricht hat es offenbar am 20.1.2022 und leider auch danach nicht sofort in die Nachrichten geschafft. Verkehrte Welt und verschlafene (oder muss man doch verschlagene schreiben?) Medien WHO beendet Epidemische Lage von Nationaler Tragweite – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM. Unglaublich: WHO warnt vor Unzuverlässigkeit von PCR-Test – reitschuster.de

Die Bundesregierung hat keine Antwort auf die damit zusammenhängenden Fragen Hunderttausende unnötig in Quarantäne? Regierung hat keine Antworten – reitschuster.de. Prof. Drosten kennt die Problematik übrigens schon lange. Corona-Transition hat ein altes Interview mit ihm von 2014 ausgepackt Drosten weiss schon seit sieben Jahren, dass der PCR-Test höchst (…) – Corona Transition (corona-transition.org).

Quelle: Corona-Infos von Hartmut Steeb (2.2.2021)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 15. Februar 2021 um 10:25 und abgelegt unter Allgemein, Corona, Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik.