Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Aufruf zum Gebet in ernster Lage

Mittwoch 18. MĂ€rz 2020 von Gemeindehilfsbund


Gemeindehilfsbund

Wir erleben in diesen Wochen etwas Außergewöhnliches. Ein kleines unsichtbares Virus bringt die ganze Welt ins Wanken. Medizin und Wissenschaft haben noch kein Gegenmittel zur Hand. Die Möglichkeiten der Politik sind begrenzt. Ängste greifen um sich: vor Ansteckung und Tod, vor Isolation und Einsamkeit, vor VersorgungsengpĂ€ssen, vor negativen wirtschaftlichen Folgen und gesellschaftlichen Konflikten.

In dieser Lage ist es an der Zeit, dass wir uns an den Einzigen wenden, der wirklich helfen kann, an den lebendigen Gott. Als Christen glauben wir, dass er allmĂ€chtig ist. Es ist auch an der Zeit, umzukehren von falschen Wegen, die Gott nicht gefallen und seinen Zorn hervorrufen. Und es ist an der Zeit, ihn um Vergebung unserer SĂŒnden zu bitten. Dann gilt fĂŒr uns seine Zusage, dass er uns in unserer Not helfen wird:

„Wenn ich den Himmel verschließe, dass es nicht regnet, oder die Heuschrecken das Land fressen oder eine Pest unter mein Volk kommen lasse und dann mein Volk, ĂŒber das mein Name genannt ist, sich demĂŒtigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre SĂŒnde vergeben und ihr Land heilen“ (2. Chronik 7,13-14).

Das folgende Gebet ist als Anregung bzw. Anleitung gedacht. Es kommt nicht auf die Wortwahl an, sondern auf die Gesinnung des Herzens.

AllmÀchtiger Vater im Himmel,
im Namen deines Sohnes Jesus Christus treten wir vor dich
und bekennen, dass wir falsche Wege gegangen sind.
In unserem Eigennutz haben wir dich vergessen;
den Schutz des Lebens haben wir vernachlÀssigt;
die Ehe zwischen Mann und Frau haben wir missachtet;
wir haben unserer Habgier mehr gedient als dir;
wir haben mehr Freude an der LĂŒge als an der Wahrheit gehabt.
Wir bitten dich um Vergebung unserer Schuld;
wir bitten dich um Hilfe in den Nöten, die uns getroffen haben.
Wende uns dein Angesicht wieder zu und sei uns gnÀdig.

Amen

Bruderrat und GeschĂ€ftsfĂŒhrung des Gemeindehilfsbundes

Helmut BrĂŒggemeyer, Melle; Dr. Joachim Cochlovius, Walsrode; Pfr. Ulrich Hauck, Barbelroth; Prediger Johann Hesse, Verden; Uwe JĂŒrgens, Itzehoe; Dr. Jörg Michel, BurgstĂ€dt; Diakon Wolfhart Neumann, Brandis; Gerd Werner, Heiligenborn; Wolfgang Wilke, Köln

Gemeindehilfsbund – GemeinnĂŒtziger Verein
GeschĂ€ftsstelle: MĂŒhlenstr. 42, 29664 Walsrode, Tel.: 05161/911330 Email: info@gemeindehilfsbund.de; www.gemeindehilfsbund.de; www.gemeindenetzwerk.de
IBAN: DE12 2515 2375 0005 0519 09

Der Aufruf im PDF Format.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag Artikel empfehlen Artikel empfehlen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 18. MĂ€rz 2020 um 8:57 und abgelegt unter Gesellschaft / Politik, Kirche, Seelsorge / Lebenshilfe.