Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Buchempfehlungen' Kategorie

Buchempfehlung: Vom Frauenschuh zum Känguru – Bilderstreifzüge durch die Schöpfung

Dienstag 20. Dezember 2016 von Administrator


I16_buch_vom-frauenschuh-zum-kaenguru_randn seinem neuesten Buch mit dem originellen Titel „Vom Frauenschuh zum Känguru“ legt Pastor Dr. Joachim Cochlovius ein außergewöhnliches Schöpfungszeugnis vor. Auf 215 Seiten mit nahezu 580 selbst geschossenen Farbbildern von der Lüneburger Heide bis zum anderen Ende der Erde – bis nach Australien und Neuseeland – weist sich der Theologe auch noch als perfekter Fotograf im Tier- und Pflanzenreich sowie als ausgemachter Kenner der Orchideen- und Vogelwelt aus. Welch eine Ausdauer und beachtenswerte Geduld steckt hinter jedem Foto, um Ort und Zeit so abzupassen, dass atemberaubende Schönheit und Ideenreichtum des Schöpfers für uns Leser eingefangen werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Rezensionen

Buchempfehlung: Genesis, Schöpfung und Evolution.

Dienstag 14. Juni 2016 von Administrator


44167353zHrsg. Reinhard Junker
Genesis, Schöpfung und Evolution.
Beiträge zur Auslegung und Bedeutung des ersten Buches der Bibel

Die Frage nach der Historizität der biblischen Urgeschichte und insbesondere des ersten Menschenpaares ist für den christlichen Glauben von außerordentlicher Bedeutung. Denn es geht hier um Grundfragen der Menschheit ebenso wie um das Verständnis der ganzen Bibel, da auch das Neue Testament vielfach Bezug auf die Genesis nimmt. In diesem Sammelband zeigen sechs Autoren in theologisch fundierten Untersuchungen, dass und warum es sachgemäß ist, an der Historizität der biblischen Texte festzuhalten. Alles andere würde den biblischen Texten nicht gerecht und hätte zudem massive Folgen für unser Menschen- und Gottesbild. Die gut verständlich geschriebenen Texte richten sich auch an Nicht-Theologen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Schöpfung / Evolution

Buchempfehlung „Moslem sucht Gott und findet Jesus“

Mittwoch 17. Februar 2016 von Administrator


Buchtitel Muslim sucht Gott und findet Jesus„Die wahre Religion ist die, die gar keine Religion ist.“ Zu dieser Überzeugung gelangt der aus der Türkei stammende Erkan Erdogan. Seine Liebe zu einer deutschen Touristin und ein Erlebnis während eines islamischen Opferfestes führen ihn zum tiefgründigen Nachdenken über seinen Glauben an den Schöpfer der Welt. Er liest immer wieder im Neuen Testament und erkennt, dass ihn weder das Befolgen religiöser Riten noch eine Reihe guter Taten den ersehnten Frieden im Herzen und Sündenvergebung bringen. Erkan findet in Jesus Christus den wahren Sinn seines Lebens.

Erkan Erdogan, Moslem sucht Gott und findet Jesus, 44 Seiten, Taschenbuch, Lichtzeichen Verlag, Lage 2015, 1,00 Euro. Hier bestellen.

Kategorie: Buchempfehlungen, Weltreligionen

Auch Männer haben eine Seele!

Mittwoch 27. Januar 2016 von Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.


Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.

Ein umfassendes Buch über die seelische Gesundheit von Männern und Jungen mit Lösungsvorschlägen

Psychotherapeutische Praxen und Kliniken sind so etwas wie gesellschaftliche Frühwarnsensoren für die Haarrisse zwischen individuellem Leid und kollektiven Normierungsprozessen. Therapeutinnen und Therapeuten spüren in der Vertraulichkeit ihrer Arbeit schon länger, dass auch Männer unter den Anforderungen des immer noch wirkmächtigen traditionellen männlichen Rollenbildes leiden – und dass sie beginnen, sich im Gespräch zu öffnen und sich in ihrer Bedürftigkeit zu zeigen. Seit etwa zehn Jahren besteht auch in der Öffentlichkeit ein zunehmendes, wenn auch oft kontroverses Interesse an Männerthemen, an der Männerrolle und den mit ihr verbundenen Herausforderungen und Risiken. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Buchempfehlung: Elia – „Baal“ oder „Jahwe“

Dienstag 19. Januar 2016 von Administrator


haller_eliaEduard Haller, Elia – „Baal“ oder „Jahwe“ – Der Prophet Elia und die Scheidung der Geister „heute“ – Eine aktuelle alttestamentliche Besinnung, 2. erweiterte Auflage, Freimund Verlag 2015, 108 Seiten, 8,80 Euro.

Das Buch „Elia“ von Eduard Haller ist ein Versuch, den Grundkonflikten des Gottes Jahwe mit der Götterwelt des Alten Orients darzustellen. Immer wieder fordert Haller auf, sich zu entscheiden: Wem willst du folgen? Der Leser soll den Kampfplatz in unserer Zeit entdecken – und in seinem eigenen Inneren. Hier tobt, wie auf dem Karmel Elias, der Entscheidungskampf. Eine nähere Darstellung der Baalsreligion im Alten Orient wäre eine neue Untersuchung wert. Dann könnte geklärt werden: Leben die alten Götter heute noch? Welche Masken tragen sie? Dienen wir ihnen vielleicht, ohne ihren Namen zu kennen? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Rezensionen

Rezension: Die Löwen kommen

Donnerstag 9. April 2015 von Administrator


indexVladimír Palko, Die Löwen kommen
fe-Medienverlag GmbH, Kislegg, 1. Aufl. 2014, 504 S., 12,80 €
ISBN 978-3-86357-072-9

Der Autor Vladimír Palko, Jahrgang 1957, ist slowakischer Katholik und seit dem Ende der kommunistischen Herrschaft im Jahr 1989 parteipolitisch tätig. Eine Zeitlang bekleidete er das Amt des slowakischen Innenministers. Seit 2008 ist er Vorsitzender der christlich-konservativen Partei KDS in der Slowakei. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Rezensionen

Unsichtbare Männer – eine Kritik an der Gender-Sprachkritik

Dienstag 19. August 2014 von Administrator


Kubelik-BuchLandauf landab behaupten Feministinnen und Gleichstellungsexperten, die deutsche Sprache diskriminiere Frauen, weil sie diese unsichtbar mache. In den Leitfäden zur sogenannt geschlechtergerechten Sprache, mit denen seit einigen Jahren Fachhochschul- und Universitätsstudenten tyrannisiert werden, sind darum Sätze wie der folgende zu lesen: „Frauen machen gut 50 Prozent der Gesellschaft aus. Was spricht dagegen, dass das auch sprachlich manifestiert wird? Der ausschliessliche Gebrauch der männlichen Form macht Frauen und ihre Leistungen unsichtbar.“ Doch stimmt die Behauptung, die deutsche Sprache mache Frauen unsichtbar, überhaupt? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen

Buchempfehlung: „Lebendig. Biblisch. Ermutigend.“

Freitag 13. Juni 2014 von Administrator


lebendig_hoernerWolfgang Hörner, „Lebendig. Biblisch. Ermutigend. Den Reichtum reformatorisch-lutherischer Lehre wiederentdecken.“

Theologische Bücher, von Laien für Laien geschrieben, sind im deutschsprachigen lutherischen Bereich eher selten. Wenn daher ein Buch wie dieses hier in deutscher Sprache erscheint, sollte man hellhörig werden! Der Wirtschaftsmathematiker Wolfgang Hörner, Mitglied der St. Johannesgemeinde der SELK in Oberursel, schafft auf 80 Seiten einen beeindruckenden und gut verständlichen Durchgang durch die grundlegenden Aspekte der lutherischen Theologie. Bewundernswert, wie er dabei komplizierte Theologie leicht verständlich gemacht und auf den Punkt gebracht hat. Dieses Buch ist zwar für Laien geschrieben, dürfte aber auch für den einen oder anderen Theologen ebenfalls von Bedeutung sein. Ich selbst habe das Buch gewinnbringend lesen dürfen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Rezensionen, Theologie

Der neue Tugend-Terror

Donnerstag 8. Mai 2014 von Jörgen Bauer


Jörgen Bauer

Buchbesprechung

Mit seinem Buch “Der neue Tugend-Terror” ist Thilo Sarrazin wieder ein sehr informatives Buch gelungen. Die beste Werbung für sein neues Buch ist die Randale von linken Chaoten, die im Berliner Ensemble eine Vorlesung von Thilo Sarrazin, aus seinem neuen Buch, unmöglich machten. Neuer Tugend-Terror deshalb, weil es, im Zusammenhang mit der Französischen Revolution, unter den Jakobinern, unter dem Motto “Freiheit- Gleichheit-Brüderlichkeit”, erstmals zu einem Tugend-Terror kam, der damals blutig entartete. Das Buch ist sachlich und ohne Polemik, fast schon so etwas wie ein Standardwerk der Psychologie, in dem intellektuell anspruchsvoll, scharfsinnig und gründlich, Methoden und Verhaltensmuster beschrieben und analysiert werden, die es schon immer gegeben hat. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen, Gesellschaft / Politik, Rezensionen

Buchempfehlung: Keine andere Lehre. Ein Plädoyer für die Kraft des Evangeliums inmitten postmoderner Beliebigkeit

Mittwoch 9. Oktober 2013 von Administrator


keine-andere-lehreJohn F. Parkinson: Keine andere Lehre. Ein Plädoyer für die Kraft des Evangeliums inmitten postmoderner Beliebigkeit, Düsseldorf 2012, CMV Hagedorn. Ursprünglich 2010 unter dem Titel „No Other Doctrine“ in Großbritannien erschienen.

Nach einem Vorwort von Bert Cargill gibt der Autor John F. Parkinson eine Einführung ins Thema. Er stellt danach das von Paulus verkündigte Evangelium und die Reaktionen der jüdischen und heidnischen Welt sowie der Moderne und der Postmoderne vor. Weil der Darwinismus dem Vertrauen in die Bibel Schaden zugefügt hat, widmet der Autor der Frage nach den Ursprüngen ein Kapitel. Im letzten Kapitel bekräftigt Parkinson, dass auch in unserer postmodernen Welt keine andere Lehre da ist, die den Weg zur Rettung zeigt. Ein Anhang über die „Emerging Church“, Begriffserläuterungen und Endnoten beschließen das Buch. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen