Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für 2011

Botschaft des Erzbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands zum Christfest 2011

Freitag 30. Dezember 2011 von Erzbischof Janis Vanags


Erzbischof Janis Vanags

Botschaft des Erzbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands Jānis Vanags zum Christfest des Jahres 2011

Jeder Tag kommt zu uns mit neuen Botschaften, die eigentlich gar nicht neu sind. Wir sind es gewohnt, dass wir am Morgen, wenn wir im Hörfunk die Nachrichten vernehmen oder eine Zeitung aufschlagen, über die Unsicherheit des Stoffes im Inhalt hinweghören oder hinweglesen. Was wird uns der heutige Tag bringen? Was wird nach einem Monat oder nach einem Jahr geschehen? Wird es uns nicht ebenso wie Joseph und Maria gehen, deren Zeit gekommen war, ein Kind zu gebären weit weg von zu Hause und ohne eine Herberge? Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit, Predigten / Andachten

Interview mit Prof. Dr. Christof Sauer zu Christenverfolgung und Religionsfreiheit

Dienstag 27. Dezember 2011 von Martin-Bucer-Seminar


Martin-Bucer-Seminar

Interview mit Prof. Dr. Christof Sauer zu Christenverfolgung und Religionsfreiheit

BQ: Warum rufen die Kirchen gerade am 26. Dezember, dem Stephanustag, zum Gebet für bedrängte und verfolgte Christen auf?

CS: Gerade an Weihnachten ist das Risiko von Anschlägen besonders groß. Und der Stephanustag am 26. Dezember ist ein traditioneller Termin, an dem die Kirchen der Märtyrer gedenken und zur Fürbitte für bedrängte Christen aufrufen. Stephanus war der erste Märtyrer der christlichen Kirche, von dem die Bibel berichtet (Apostelgeschichte, Kapitel 7). Die deutsche katholische Bischofskonferenz informiert in diesem Jahr besonders über Pakistan und hat eine Informationsbroschüre dazu herausgegeben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Andacht: Gottes ewiges Wort

Freitag 23. Dezember 2011 von Administrator


Andacht: Gottes ewiges Wort

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.“ (Johannes 1,1)

In der Weihnachtsgeschichte werden mancherlei Worte gesprochen. Am stärksten klingen in uns nach die Worte der Engel: „Euch ist heute der Heiland geboren…“ Diese Worte sind begleitet von einem gewaltigen weihnachtlichen Chorgesang: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“ Die erste Verkündigung vom Heiland in gewaltiger Kürze und Kraft! Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Predigten / Andachten

Advent: Perspektiven gegen Pessimismus

Dienstag 20. Dezember 2011 von Friedemann Hägele


Friedemann Hägele

Advent: Perspektiven gegen Pessimismus

Der vierte Advent ist der letzte Sonntag vor dem Christfest. Advent bedeutet „Erwartung, Ankunft“. Christen erwarten Jesus, denn er hat vorausgesagt, dass er wieder auf diese Erde kommen wird. In den 260 Kapiteln des Neuen Testaments ist über 300 Mal von seiner Wiederkunft die Rede. Seit der christlichen Urgemeinde warten Christen auf diesen Tag. Paulus, der große Völkerapostel, hat dieses Warten mit dem Wort „Maranata“ ausgedrückt. Auf Deutsch: „Unser Herr kommt!“ (1.Kor.16,22) Diese große Hoffnung haben Christen nun seit fast 2000 Jahren. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Geld und Genuß oder Glück und Sinn: Was Kinder (nicht) bringen

Montag 19. Dezember 2011 von Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.


Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e. V.

Geld und Genuß oder Glück und Sinn: Was Kinder (nicht) bringen

Schon vor Jahrzehnten erkannte der Starökonom Paul Samuelson: Der „homo oeconomicus“ zeugt keine Kinder. Monetär betrachtet ist es einfach irrational Kinder zu bekommen: Allein die Ausgaben für ihren Grundbedarf erreichen über die Jahre Hundertausende Euro; der eigentliche materielle Verzicht ist damit aber noch gar nicht beziffert: Sofern Eltern ihre Kinder eigenhändig betreuen, verzichten sie auf Erwerbseinkommen; wenn sie ihre Kinder in die Obhut Dritter geben, zahlen sie oft hohe Beiträge. Die Gesamtkosten von Kindern sind umso höher, je länger diese wirtschaftlich unselbständig bleiben. Mit den verlängerten Ausbildungszeiten sind Kinder deshalb in den letzten Jahrzehnten immer teurer geworden: Eltern zahlen für die gestiegenen Qualifikationsansprüche der Wirtschaft einen hohen Preis (1). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Warum feiern wir den Sonntag und nicht den Sabbat?

Freitag 16. Dezember 2011 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Warum feiern wir den Sonntag und nicht den Sabbat?

Wir feiern den Sonntag und nicht den Sabbat. Was sagen wir einem Adventisten, wenn er kommt und uns die betreffenden Bibelstellen vorhält und sagt: „Weißt Du eigentlich, daß du der Bibel untreu bist? Du feierst im Gefolge des Staatskirchentums seit Kaiser Konstantin fröhlich den Sonntag. Weißt du nicht, daß das ursprünglich ein heidnischer Feiertag war? Warum hast du den Sabbat verlassen, den Gott doch ausdrücklich geboten hat zu feiern?“ Wir sollten hier Rede und Antwort stehen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Theologie

Das Mysterium der lautlosen Christenverfolgung

Mittwoch 14. Dezember 2011 von Martin-Bucer-Seminar


Martin-Bucer-Seminar

Das Mysterium der lautlosen Christenverfolgung


Aufrüttelnder Vortrag von Prof. Schirrmacher über globale Gräuel

Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Zimmer brachte es im Anschluss an den Vortrag des Referenten auf den Punkt: „Trotz der Hitze draußen hat es mich manchmal etwas gefröstelt bei dem, was hier erzählt worden ist und was ich selbst nicht wusste.“ Ganz ähnlich erging es den meisten Besuchern des Vortrags von Religionsforscher Prof. Dr. Dr. Thomas Schirrmacher zum Thema „Christenverfolgung – keine Vokabel von gestern!“ im gut gefüllten großen Saal des „Haus am Dom“ im Schatten des Frankfurter Doms. Eingeladen hatten im Rahmen der Vortragsreihe „Nachdenken –Vordenken“ Dr. Zimmer und seine Frankfurter Bundestagskollegin, die große Dame der Christlich Demokratischen Union Erika Steinbach. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Naher Osten: Tod oder Auswanderung

Samstag 10. Dezember 2011 von Christian Solidarity International


Christian Solidarity International

Naher Osten: Tod oder Auswanderung

Das Christentum im Nahen und Mittleren Osten ist vom Aussterben bedroht. In Massen verlassen Christen ihre Heimat. Einer der Gründe ist ein weitverbreitetes islamisches Überlegenheitsdenken. CSI startet ein neues Projekt.

 ah. Ägypten: Das Jahr 2011 begann mit Terror. Über 20 Menschen kamen ums Leben, als ein Anschlag auf die koptische Kirche der Heiligen in Alexandria verübt wurde. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Embryonenschutz Ade!

Donnerstag 8. Dezember 2011 von Christdemokraten für das Leben


Christdemokraten für das Leben

Embryonenschutz Ade!

Das PID-Zulassungsgesetz (PräimpG) tritt am 8. Dezember in Kraft, obwohl Verordnung und lizensierte Zentren noch nicht bestehen. Damit wird der bisherige Embryonenschutz in Deutschland ausgehebelt.

Die Bundesvorsitzenden der Christdemokraten für das Leben (CDL), Mechthild Löhr, erklärt in einer Stellungnahme:

„Der Embryonenschutz in Deutschland besteht jetzt eigentlich nur noch auf dem Papier. Denn morgen tritt das vom Bundespräsidenten Wulff, Kanzlerin Merkel und Gesundheitsminister Bahr unterzeichnete neue Gesetz zur Regelung der Präimplantationsdiagnostik in Kraft, nachdem auch seitens der Vertretungen der Bundesländer keinerlei Einspruch erfolgt ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Lebensrecht, Medizinische Ethik

Eine kurze Einführung in das Vaterunser

Montag 5. Dezember 2011 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Eine kurze Einführung in das Vaterunser

Vater unser im Himmel. Dein Name werde geheiligt.

Im Vaterunser lehrt uns Jesus, was wir beten sollen, weil wir es selbst nicht wissen. Damit wird das Gebet des Herrn zum bleibenden Vorbild aller Gebete. Zuerst lenkt es unseren Blick auf die Pläne Gottes, danach auf unsere menschlichen Nöte. Vater dürfen alle zu Gott sagen, die Jesus Christus als ihren Herrn und Heiland angenommen haben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten, Theologie