Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für 2005

Ein Maulkorb für Christen?

Dienstag 20. Dezember 2005 von Administrator


Ein Maulkorb für Christen?
Dokumentation warnt vor Mißbrauch von Antidiskriminierungsgesetzen und Gesetzen gegen religiöse Haßpredigt

Martin Bucer Seminar(W e t z l a r / B o n n, 20. Dezember 2005) – Deutsche und hochrangige ausländische Juristen haben darauf hingewiesen, daß Antidiskriminierungsgesetze und Gesetze gegen religiöse Haßpredigten die Toleranz in der Gesellschaft nicht fördern, sondern ihr schwer schaden können. Ihre Beiträge erscheinen in einer Dokumentation „Ein Maulkorb für Christen?“, die das Bonner Internationale Institut für Religionsfreiheit, die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte und idea gemeinsam herausgegeben haben. Wie die von dem Bonner Juristen Thomas Zimmermanns und dem Bonner Ethiker Thomas Schirrmacher herausgegebene Dokumentation zeigt, beweisen genügend Beispiele in Australien, daß die dortigen Gesetze das Gegenteil von dem bewirkten, was man beabsichtigt habe. So habe eine Hexe die Heilsarmee verklagt und der Templerorden führe einen Prozeß gegen eine bekannte Kinderrechtsorganisation. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Buchempfehlungen

Predigt: Mission impossible – ein unmöglicher Auftrag

Donnerstag 15. Dezember 2005 von Erzbischof Janis Vanags


Erzbischof Janis Vanags

Mission impossible – ein unmöglicher Auftrag
Predigt über Joh. 6,1-13

Jesus erteilt seinen Jüngern einen unmöglichen Auftrag. Fünf Brote, zwei Fische – also so viel, wie ein Knabe mit sich tragen konnte. Und dann ist dort die große verhungerte Volksmenge mit allein 5000 Männern. Es fällt schwer, sich diesen zum Mißerfolg verurteilten und im voraus zu berechnenden Auftrag auszumalen. Jeder von uns wird einmal etwas ähnliches erlebt haben. Irgend etwas muß gemacht werden, was wir auch wirklich machen möchten. Doch wenn wir dann die Ressourcen überschlagen (wie das die Jünger damals taten) – dann haben wir nur 200 Groschen, fünf Brote und zwei Fische, die wir uns von einem Knaben leihen können. Doch das ist in keinem Fall genug. Und dann stehen wir ratlos da. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Wesen und Bedeutung der Engel. Biblische Einblicke

Samstag 10. Dezember 2005 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Wesen und Bedeutung der Engel. Biblische Einblicke

Einführung

Wer durch christliche Buchhandlungen geht, kann feststellen, daß Bücher über Engel derzeit Konjunktur haben. Ps. 91,11 ist seit Jahren ein gern gewählter Taufspruch: „Denn er hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen“. Die Vorstellung, daß bei besonderen Bewahrungen ein persönlicher Schutzengel mitgewirkt hat, ist sehr verbreitet, sogar unter Nichtchristen. Luthers Morgen- und Abendsegen, die beide einen Hinweis auf den Engel Gottes enthalten, wurden in das 1994 herausgekommene Evangelische Gesangbuch aufgenommen: „Dein heiliger Engel sei mit mir, daß der böse Feind keine Macht an mir finde“. Das sind Gründe genug, das biblische Zeugnis über die Engel neu zu bedenken. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Theologie

Interview mit Pastor Dr. Joachim Cochlovius

Freitag 9. Dezember 2005 von Evangelischer Aufbruch in Deutschland


Evangelischer Aufbruch in Deutschland

Interview mit Pastor Dr. Joachim Cochlovius im „Aufbruch“
(Mitglieder- und Freundesbrief des „Evangelischen Aufbruchs in Deutschland“), Dezember 2005

Herr Pfarrer Cochlovius, Sie haben vor einiger Zeit zusammen mit gleichgesinnten Freunden ein neues Netzwerk evangelischer Gemeinden ins Leben gerufen. Können Sie kurz schildern, worum es dabei ging und geht?

Das Netzwerk heißt Gemeindenetzwerk und schafft eine neue Kommunikationsstruktur unter Pfarrern, Gemeindegliedern und ganzen Gemeinden innerhalb der 23 Gliedkirchen der EKD. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Botschaft zum Reformationsfest 2005

Dienstag 6. Dezember 2005 von Erzbischof Janis Vanags


Erzbischof Janis Vanags

Botschaft zum Reformationsfest 2005

Was bedeutet für uns die Reformation? Gewöhnlich stehen uns die Ereignisse vor Augen, die mit einem unbeugsamen Mut, einer großer Begeisterung und einem festen Glauben verbunden sind, für den die Menschen bereit waren, ihr Leben hinzugeben. Dabei erinnern wir uns zuerst an die Worte Luthers „hier stehe ich, ich kann nicht anders“, seine leidenschaftlichen Dispute und seine polemischen Schriften. Wir erinnern uns an die Unruhen jener Zeit, Luthers Zorn über die „Schwärmer“ und Bilderstürmer, an die Einflüsse der weltlichen Mächte, an seine Internierung auf der Wartburg, an seine Exkommunikation und das Verbrennen der päpstlichen Bulle. Wir erinnern uns auch an seine unermüdliche Arbeit, an die Übersetzung der Bibel und der Gottesdienstordnung in die Sprache des Volkes, an die Verfassung des Katechismus und vieler theologischer Schriften. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein, Predigten / Andachten

Maßstäbe zur kirchlichen Urteilsbildung über Homosexualität

Dienstag 6. Dezember 2005 von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfhart Pannenberg (1928-2014)


Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfhart Pannenberg (1928-2014)

Maßstäbe zur kirchlichen Urteilsbildung
über Homosexualität (1994)

Kann Liebe Sünde sein? Nach der ganzen Tradition christlicher Lehre gibt es verkehrte, perverse Liebe. Die Menschen sind zur Liebe geschaffen, als Geschöpfe des Gottes, der Liebe ist, aber diese Bestimmung der Menschen wird, wo sie sich von Gott abgewendet haben, pervertiert. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Sexualethik, Theologie

Konsequenzen aus der biblischen Bewertung des homosexuellen Verhaltens

Sonntag 4. Dezember 2005 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Konsequenzen aus der biblischen Bewertung
des homosexuellen Verhaltens
Vortrag in der Evang.-theolog. Fakultät Tübingen 1.12.2005

1. Drei Schwerpunkte des biblischen Befundes
1.1 Gott segnet die Ehe mit Fruchtbarkeit
(1. Mose 1,28; Matth. 19,1-12)

Der erste Segen Gottes für die Menschen ist leiblich-sexueller Art: Mann und Frau werden gewürdigt, aber auch aufgefordert, fruchtbar zu sein und sich zu mehren (1. Mose 1,28). Jesus bestätigt in einem Streitgespräch mit den Pharisäern die Erschaffung des Menschen als Mann und Frau „am Anfang“ und die Zusammenfügung beider in der Ehe (Matth. 19,4 und 5). Implizit bejaht er damit die Ehe als eine göttliche Stiftung und als Ort der Fruchtbarkeit. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Sexualethik, Theologie

Was kommt mit der neuen „Volxbibel“?

Mittwoch 16. November 2005 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

Prof. Dr. Herbert Klement, Sprockhövel
Was kommt mit der neuen „Volxbibel“?

Ist die Volxbibel so ernstzunehmen, daß man sich die Mühe einer schriftlichen Stellungnahme machen soll? Wir denken: Ja, denn viele haben gefragt, warum wir die Volxbibel ablehnen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Theologie

Christus in Weißrußland

Sonntag 13. November 2005 von Hartmut Zopf


Hartmut Zopf

Christus in Weißrußland
Bericht über eine Reise im November 2005

Begegungen im Flugzeug

Fast wären mir die Ohren abgefallen. Die alte AN 24-Propellermaschine, die mich von Berlin nach Minsk brachte, hatte mindestens schon 25 Jahre auf dem Buckel und war übel laut. Bei mir dröhnte noch alles, als ich nach 2 1/2 Stunden Flug in der weißrussischen Hauptstadt ausstieg. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Christentum weltweit

Frontal 21 und die „Wahrheit“

Dienstag 1. November 2005 von Dr. Reinhard Junker


Dr. Reinhard Junker

Frontal 21 und die „Wahrheit“
Wie man durch Unwahrheiten
und selektive Berichterstattung Zuschauer manipuliert

Das ZDF-Magazin Frontal 21 wirbt mit dem Motto „Die Wahrheit ist oft dort, wo niemand hin will.“ Der Beitrag „Missionieren gegen Darwin – Kreationisten verbreiten Zweifel an der Evolutionstheorie“ demonstrierte dieses Motto eindrucksvoll. Am 15. 11. 2005 befaßte sich das Magazin mit der Studiengemeinschaft Wort und Wissen und mit dem Buch „Evolution – ein kritisches Lehrbuch“ von Reinhard Junker und Siegfried Scherer. Einige Behauptungen der Sendung lauteten: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution