Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Archiv für die 'Gemeinde' Kategorie

Die öffentliche Verantwortung des Christen (10 Stichpunkte)

Montag 22. Januar 2018 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

1.) Die Reformation hat von Anfang an die öffentliche Verantwortung des Christen praktiziert: „An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung“ (Martin Luther 1520), ein nachhaltiger Aufruf u.a. zur Neuordnung des Schul- und Finanzwesens und der öffentlichen Moral.

2.) Aus Unkenntnis politischer Entwicklungen und Zusammenhänge können Christen schnell zu Fehlurteilen und Fehlverhalten kommen. Wir sind Bürger zweier Welten und leben in der politisch-gesellschaftlichen und in der geistlichen Wirklichkeit zugleich. Überall ist Wachsamkeit geboten. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Gesellschaft / Politik

Erfüllt die Lutherbibel 2017 die an sie gesteckten Erwartungen? – Untersuchungen zu ausgewählten Bibelstellen

Freitag 12. Januar 2018 von Pfr. Dr. Jochen Teuffel


Pfr. Dr. Jochen Teuffel

Die „Biblia/Das ist/Die gantze Heilige Schrifft: Deudsch/Auffs new zugericht./D. Mart. Luth.“, also die sogenannte „Lutherbibel“, die 1545 in Wittenberg von Hans Lufft gedruckt worden ist, kann in ihrer Bedeutung für die evangelische Kirche wie für die deutsche Sprache nicht hoch genug geschätzt werden. Wenn zum Reformationsjubiläum eine revidierte „Lutherbibel 2017“ von der Deutschen Bibelgesellschaft veröffentlicht worden ist, darf nachgefragt werden, ob der Kirche damit ein Dienst am Evangelium erwiesen worden ist. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Zur Segnungsdiskussion

Sonntag 7. Januar 2018 von Prof. Dr. Rainer Mayer


Prof. Dr. Rainer Mayer

1.) Ausgangsfrage

Weshalb hat die Diskussion um die kirchliche Trauung von hs-Lebenspartnerschaften ein so großes Gewicht und warum beschäftigen sich Synoden und Kirchenleitungen so intensiv damit? Gibt es nicht wichtigere Fragen auf dogmatisch-ethischem Gebiet und in pastoraltheologischer Sicht? Wo, wann und warum ist ein „status confessionis“ gegeben?  Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Gesellschaft / Politik, Sexualethik, Theologie

„Wer Durst hat, dem gebe ich gern“ – Gedanken zum Jahreslosungslied von Gero Cochlovius und Carsten Groß

Sonntag 31. Dezember 2017 von Pastor Gero Cochlovius


Pastor Gero Cochlovius

Das Lied „Wer Durst hat, dem gebe ich gern“ entfaltet die erfrischende Botschaft der Jahreslosung 2018 anhand von drei sehr unterschiedlichen Durstgeschichten der Bibel. Durstgeschichten, die auch Menschen unserer Zeit immer wieder erleben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Seelsorge / Lebenshilfe

Die Entrückung der Gemeinde Jesu – biblische Leitlinien

Montag 18. Dezember 2017 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

Das Wesen der Gemeinde und die Notwendigkeit der Entrückung

Die Begründung für die Notwendigkeit der Entrückung liegt im Wesen der Gemeinde. Sie ist der Leib Christi (1 Kor 12,27). Sie ist Gottes heiliger Tempel (1 Kor 3,16; Eph 2,21). Nach Joh 14,23 wohnt der Dreieinige Gott auf Dauer in ihr. Diese ewige Verbundenheit der Gemeinde mit Christus muss auch nach dem Tod der Christen gewährleistet bleiben. Deswegen vereinigt sich das Haupt mit seinen Gliedern (2 Thess 2,1) und verleiht ihnen einen neuen Leib. (Phil 3,20f.) Die Vereinigung von Haupt und Gliedern ist noch enger als diejenige von Bräutigam und Braut (meist ein Bild für Israel). Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Theologie

Die Wiederkunft Christi zum Gericht – biblische Leitlinien

Mittwoch 13. Dezember 2017 von Dr. Joachim Cochlovius


Dr. Joachim Cochlovius

1.) Jesus Christus ist ewiger Prophet, Priester und König

Prophet ist Christus seit Ewigkeiten, denn er ist das Wort Gottes. Als Mensch gewordener Gottessohn übte er das Prophetenamt in Israel aus. Seit seiner Höllen- und Himmelfahrt und Erhöhung übt er es durch den Heiligen Geist an der ganzen Menschheit aus. Sein Priesteramt übt er aus, seitdem er in den Himmel eingegangen ist (Hebr. 9,24). Priester sein bedeutet, dass er die Not der Welt zu Gottes Thron trägt und Gottes Segen in die Welt bringt. Sein Königsamt wird er nach seiner Wiederkunft auf der neuen Erde im Neuen Jerusalem ewig ausüben (Luk 1,33). Vorher muß er in Gottes Auftrag das Böse und den Bösen richten (Apg 10,42; 17,31). Im Alten Testament ist das Königsamt immer mit dem Richteramt verbunden. Die 7-fach versiegelte Schriftrolle (Offb 5,1) ist die Einsetzungsurkunde zum Richter und König. Die Entsiegelungen lösen die Gerichte aus, die aufgeschlagene Rolle dokumentiert den Beginn des Königtums. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Israel, Theologie

Der Weg in und durch die Postmoderne – und die Antwort der christlichen Verkündigung

Montag 27. November 2017 von Pfr. Dr. Stefan Felber


Pfr. Dr. Stefan Felber

1. Geistliche Vorbesinnung aus 1. Joh 5,4 und Offb 12,11

„Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.“  (1. Joh 5,4)

Glaube kann nicht von der Welt sein, sonst kann er die Welt nicht überwinden (ähnlich 2,17!). Glaube darf auch nicht menschlicher Natur sein, sonst hätte er nicht die Macht über den Teufel. Glaube muß göttlich („von Gott geboren“) sein oder er ist so vergänglich und sündig wie die Welt selbst. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche, Theologie

Predigt über 2 Tim 4,10: Demas – vom Mitarbeiter zum Wegläufer

Freitag 10. November 2017 von Thomas Karker


Thomas Karker

Die Bibel legt großen Wert darauf uns immer wieder in Lebensbeschreibungen wichtige Hinweise für unser praktisches Christsein aufzuzeigen. – Einige Charaktere finden wir mit aller Ausführlichkeit gezeichnet. Andere wiederum werden uns nur mit knappen Randnotizen vorgestellt. Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese skizzenhaften Vorstellungen noch wirkungsvoller sind als die ausführlichen. Davids Leben wird uns ja im AT reichlich ausgeführt, hier wird er uns in seiner ganzen Art gezeigt, im NT finden wir aber sein Leben nur mit einem knappen Satz umschrieben. Apg 13,36 heißt es: „Denn David freilich, als er zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient hatte, entschlief.“ Viele Einzelheiten, die den Bibelleser interessieren, sind hier fortgelassen, das Wichtigste seines Lebens wird gesagt: er hat zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche

Der Gemeindehilfsbund will „heilsame Unruhe stiften“

Mittwoch 8. November 2017 von idea e.V.


idea e.V.

Walsrode (idea) – Die evangelische Kirche befindet sich in einer „geistlichen Abwärtsentwicklung“. Deswegen ist eine Bekenntnissynode innerhalb der EKD wünschenswert. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende des Gemeindehilfsbundes, Joachim Cochlovius (Walsrode), beim Jubiläumskongress des Vereins am 4. November in Krelingen. Es sei wichtig, dass konservative evangelische Christen besser repräsentiert würden, weil viele über den Austritt aus ihrer Landeskirche nachdächten. „Den finanziellen Verlust könnten die Kirchen wohl wegstecken. Aber der geistliche Verlust wäre immens.“ Der Gemeindehilfsbund wolle deshalb weiterhin „heilsame Unruhe“ stiften und auf Fehlentwicklungen hinweisen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche

500-jähriges Reformationsjubiläum – aber nur wenig Grund zum Feiern! – Sechs Thesen zum 31. Oktober 2017

Mittwoch 1. November 2017 von Pfr. Theo Breisacher


Pfr. Theo Breisacher

Die 95 Thesen von Martin Luther waren im Herbst 1517 die Initialzündung zur Reformation. An entscheidenden Punkten hatte sich die damalige katholische Kirche vom biblischen Zeugnis entfernt. 500 Jahre später müssen wir feststellen, dass in der Kirche der Reformation erneut elementare biblische Wahrheiten in Frage gestellt werden. Eine christliche Kirche jedoch, die diese Wahrheiten aufgibt oder sie aufweicht, beraubt sich ihrer ursprünglichen Kraft und Identität. Eine durchgreifende Reformation unserer Kirche erscheint deshalb fast noch dringlicher als vor 500 Jahren. Wir laden dazu ein, die folgenden Thesen zum 31. Oktober 2017 in den Gemeinden, in den Kirchenbezirken und auf der Leitungsebene unserer Kirche zu diskutieren: Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gemeinde, Kirche